Neue Corona-Verordnung in Sachsen-Anhalt tritt Freitag in Kraft

Das könnte dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. Ebbe04Sand sagt:

    Das ist keine (Eindämmungs-) Verordnung, sondern eine Kapitulationserklärung einer handlungsschwachen Regierung! Man kann es auch lieb Kind machen gegenüber „Wutbürger und Co.“ nennen. Frau Ministerin Benne hat das gestern in „Sachsen-Anhalt heute“ im Interview bestens bestätigt, wenn auch unbewusst .

    • ossi123 sagt:

      Klar, manche wünschen ein Speziallager in Buchenwald?

    • xxx sagt:

      „Man kann es auch lieb Kind machen gegenüber „Wutbürger und Co.“ nennen.“

      Man könnte es aber auch intelligenter „Maßhalten“ nennen.

      • H. Lunke sagt:

        Eben. Immerhin scheinen sie zu realisieren, dass nicht jeder Ungeimpfte ein „Wutbürger“ ist und dass diese Hetze zu noch mehr Spaltung führt, die man so wie ich es gestern verstand, zu verhindern sucht. Dabei sind selbst diese Maßnahmen noch diskriminierend für Ungeimpfte und gehören eigentlich entsprechend angepasst. Der Weihnachtsmarkt dürfte wohl auch eher aus psychologischen Erwägungen frei bleiben, damit die Leute eine kleine Illusion von mehr Freiheit fühlen und die Politik nicht so sehr hinterfragen.

        • Ebbe04Sand sagt:

          „…damit die Leute eine kleine Illusion von mehr Freiheit fühlen und die Politik nicht so sehr hinterfragen.“ Danke für die, sicher ungewollte, Bestätigung meiner Meinung :-). Also doch Liebkindmacherei und der Situation nicht gerecht werdende Durchsetzungs- und Handlungsschwäche und genauso habe ich die Schwurbelei der Frau Ministerin auch verstanden.

  2. ossi123 sagt:

    Feudale Herrschaft nach Gutsherrenart.
    Und das schaben mit Stäben im Rachenraum ist nicht gesundheitsförderlich

  3. ossi123 sagt:

    Die Welle (2008) Rezension

    Hätte nie erwartet das sich die Bundesregierung und exekutive Organe der Bürokratie Republik der Dummen genau nach diesem Schema verhalten werden. Nach der Pandemie gehören alle exekutiven Organe sofort in ein Bootcamp zu Reorganization zu demokratischen Grundrechten und -prinzipien. Wer dieser nicht mehr objektiv beweisen kann wird entlassen bei Verlust sämtlicher Pensionsrechte.
    Auch alle Politiker gehöre in ein solches Rückerziehungsprojekt.
    Ferner müssen künftig alle Kollaborateure ein Maske 24/7 tragen, damit Betrüger, Hochstapler und Vorteilsbezieher direkt erkannt werden können, immer und überall. Alternativ können sie sich auch eine lila Maske dauerhaft ins Gesicht tätowieren lassen.

  4. Sorge sagt:

    Angesichts der zunehmenden Anzahl an Impfdurchbrüchen muss man alles Infrage stellen. Nützt die Impfung noch wem? Was bringt die 2G Regel, wenn geimpfte, wie wir, uns dessen eben nicht mehr sicher sein können? Wird Boostern aus dem Leben nicht mehr wegzudenken sein? Wir schauen immer auf die Ungeimpften und wähnen uns in Sicherheit. Haben uns sie Freiheit geimpft, wo ist diese hin, wenn man sich nicht mehr sicher sein kann? Gibts die Sicherheit noch? Wir haben in unserem Land schon alles mögliche ausprobiert und stellen fest, langfristig hilft das alles nicht oder es scheint zumindest so. Von Oktober bis Mai ist Pandemiesaison. Immer! Dazwischen sind Pandemieferien. Lösungen scheinen, nüchtern betrachtet, keine da zu sein oder nur vorübergehend. Die Sorgen werden nicht weniger.

    • cribnger sagt:

      Anstecken (mit Impfdurchbruch) ist doch kein Problem, wenn der Verlauf danach nicht schlimmer als der einer Grippe ist. Hast du vor der Grippe auch so viel Sorgen gehabt und sonen Unsinn verfasst?

      • Sorge sagt:

        Ok, rede ich eben Unsinn. Nein, das Thema Grippe wurde ja auch nie bis zum medialen Samenerguss hochgelebt. Und wenn ich dich zitieren darf: „, wenn der Verlauf danach nicht schlimmer als der einer Grippe ist.“ Das ist deine Sicherheit…“wenn“? Und sonst? Wenn „Wenn“ nicht eintritt?

      • Soso sagt:

        Du Spinner „cribnger“ du redest natürlich keinen Unsinn,sondern nur alle anderen..ja nee is klar

    • H. Lunke sagt:

      So sieht es aus. Im Worst Case Szenario gibt es jeden Herbst/Winter Corona, denn die Corona-Erkältungsviren (die man nicht mit SARS-CoV-2 verwechseln darf) gibt es ja auch noch – warum sollte das bei Corona dann anders sein? Und wenn man richtig Pech hat, akkumulieren sich nach jeder Infektion gewisse Schäden im Körper. Schaut man sich im EU-Ausland um, dann sind weder Länder mit hoher Impfquote noch solche mit hohem Anteil von Menschen mit Antikörpern besonders verschont, das kann einen schon nachdenklich stimmen.

    • Guten Morgen! sagt:

      Geht an die Frische Luft, Zucker weglassen! weniger Sorgen machen, auf euern Körper vertrauen, nicht irgendwelchen Impfbrühen, die offensichtlich auch nicht schützen.

    • reicher Pharmavertreter sagt:

      @ Sorge „Nützt die Impfung noch wem?“ Ja. Mir und meinen Kollegen! Und ihr seid froh, dass sie (vermutlich) wenigstens nicht schadet! Nutzen? Pah, selten so gelacht!

  5. Jim Knopf sagt:

    Der 11.11. steht vor der Tür.

  6. GimpfterinSorge sagt:

    „Bei 2G-Regelungen entfallen Mindestabstand und Maske.“ Das ist fatal, da auch diese Personen das Virus in sich haben und übertragen können! Es muss wieder möglich sein, dass sich jeder kostenlos testen lassen kann.

  7. Peter sagt:

    Alle Verordnungen kann man sich sparen, wenn die EInhaltung nicht kontrolliert wird.

    Wenn es selbst das Klinikum Kröllwitz nicht schaft bzw. nicht gewillt ist zu kontrollieren, können wir es auch lassen.

    Beispiel heute:
    Offiziell dürfen Besucher nur entsprechend 3G ins Klinikum. Die Kontrolle am Eingang besteht aus einem schnellen Blick auf die CovPass App auf dem Handy. Es erfolgt kein Abgleich, ob die Person zum Impfnachweis passt. Soll heißen man kann mit dem Impfnachweis einer beliebigen Person ins Krankenhaus.

  8. Dande sagt:

    „tägliche Testung für ungeimpfte Pflegekräfte“ allein das ist doch einfach nur fragwürdig. Wenn sie die alten Menschen wirklich schützen wollen müssen sich alle täglich testen lassen.

    Hier wird das Wohlwollen der Geimpften über die Gesundheit der Heimbewohner gestellt.

    Die Ungeimpften scheinen zwar offensichtlich die Pandemietreiber zu sein, doch fürchte ich das die Geimpften die versteckenten Pandemietreiber sind.
    Durch 2g/3g Regeln, ohne Abstand/Schutz/ Test!, verbreiten sie das Virus unter sich und zwar immer wieder.

    Grad jetzt hätte ich ein Lockdown wie voriges Jahr für sinnvoll gehalten, die Kombination aus Lockdown+Impfungen wäre am Jahresende bzw. in der Virenzeit der beste Weg um „gesund“ ins neue Jahr zu starten um dann den „Ausstieg“ anzugehen.
    Aber auch hier gehts der Regierung mehr um die Gunst als um die Gesundheit ihrer Wähler.

    Aber was mich am meisten stört, dass die Regierung zwar viele Maßnahmendiskussion führen aber keine einzige darüber wie man das Gesundheitsystem verbessern und Krisensicher machen kann, besonders wenn man bedenkt das es schon vor Corona Probleme gab.

    • mo.inge sagt:

      Die Geimpften sind die Pandemietreiber, denn sie meinen sie sind geschützt weder infektiös noch infiziert und somit das höhere Risiko durch ihre eigene Ignoranz oder dem Glauben „alles sei gut“ für sie. Gut man hat es ihnen ja auch so verkauft. Ungeimpfte lassen sich testen und halten alle ihnen verordneten Regeln ein. Sie halten sich an die Sachen, die wichtig sind um Ausbreitung zu vermeiden.

  9. Liederjan sagt:

    Auf dem Weihnachtsmarkt in der Glühweinrunde finden wohl keine Ansteckung statt? Kommerz vor Gesundheitsschutz! Reife Leistung dieser Landesregierung.

    • mo.inge sagt:

      Wenn Kommerz keine Rolle spielen würde, gäb es auch keine Impfungen.

      • Steuereintreiber sagt:

        Die Stadt Mainz als Sitz von Biontech nimmt dieses Jahr über 1 Milliarde Euro von Biontech nur als Steuern ein und ist somit auf einen Schlag schuldenfrei. 1 Mrd. Steuern auf den Gewinn! Ratet mal, wer den bezahlt hat für eine zumeist offenbar wirkungslose Impfung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.