Neun Bewerber wollen in den HFC-Vorstand: auch Kluge und Hein dabei

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Kritiker sagt:

    Sehe weit und breit keinen, welcher aus dieser Mitte Präsident werden könnte!

  2. Fenton sagt:

    Man wächst mit seinen Aufgaben.

  3. mirror sagt:

    Rauschenbach und Fox müssen auf alle Fälle gewählt werden. Sonst bekommt der HFC vom OB die Zuneigung entzogen und der Aufstieg wird nicht mit den Schulden der Stadt finanziert. Also Mitglieder, immer schön brav sein. Der Deichgraf kann richtig böse werden.

  4. Kritiker sagt:

    Und einer von beiden muss Präsident werden! Aber da es sicherlich einer von beiden schafft wird sich dann einer von beiden trotz ursprünglicher Absage wohl doch erbarmen.

  5. Hallenserin sagt:

    Ich sehe schwarz für die OB-Leute; 9 Kandidaten für (ggf.) 5 Plätze … und Tschüss. Spätestens am 04.02. wird der OB dann nach Möglichkeiten suchen, wie er wieder Zugriff bekommt – ich vergaß, er stellt ja kein Ultimatum oder droht bzw. erpresst.

  6. kitainsider sagt:

    Die Ärztin gehört auch zur OB-Truppe. Eine eitle Selbstdarstellerin

    • pro HFC sagt:

      Richtig, bei Ihr geht es nur um sie selbst. Die macht alles, damit ihr Name und ihre Person im Scheinwerferlicht glänzt. Ihre Chance endlich wirklich prominent zu sein.
      Sie würde auch den Präsi machen, wenn es hilft. Gott bewahre vor einer Wahl dieser Person.

      Da ist Rauschenbach im Vergleich zu ihr eher ein zurückhaltender Vertreter.

  7. Daniel M. sagt:

    Rauschenbach würde ich das Ehrenamt zutrauen. Das war schon vor einem Jahr meine Prognose.
    Ganz nach dem Motto. “was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“
    Schaun wir mal….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.