Nun gibt es Fahrpläne für den Notverkehr

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Itzig sagt:

    Es ehrt die Verkehrsbetriebe, dass sie alle Anstrengungen unternehmen um ihre Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen. Jedoch schaffen die es nicht große Kreuzungsbereiche wie in Kröllwitz (Ecke Dölauer Strasse) vom Schnee zu räumen. Da muss die Stadt schon mal helfen damit das wichtigste Verkehrsmittel unserer Stadt wieder in fahrt kommt !

  2. schneefrei dank havag sagt:

    Wann möchte die Havag denn mal versuchen anzufangen die restlichen Gleise freizubekommen? Im März?
    In der gesamten Südstadt sind die Gleise seit Samstag unberührt. Wann soll es denn mal normal weitergehen? Geschneit hat es seit Montag kaum.
    Und warum fahren die Busse nicht parallel zu den ausfallenden Straßenbahnlinien? Für eine Strecke die normal direkt zu erreichen ist muss ich jetzt 2 mal umsteigen.

    Grausiges Management. Bezeichnend dass man 4 Tage braucht zur Veröffentlichung eines einfachen Plan an den sich die Busfahrer ja schon 3 Tage halten.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Problem ist nicht der Schnee, sondern das Eis darunter. Das komplette Streckennetz muss per Hand freigehackt werden.

      Sicher ist die HAVAG über Hilfe von Dir erfreut. Also Spitzhacke holen und mitgemacht.

      • Gerd und Kathrin Wozny sagt:

        Es wird erwartet, dass jeder seiner Arbeit nachgeht… Warum können die Stadtwerke bei solch einem Schneecaos den Mitbürgern helfen??
        Bezahlen wir nicht genügend Steuern, dass so etwas mal von Halles Politik angetrickert wird?

    • Hmmm sagt:

      Die LuWu ist noch nicht mal angefasst! Da parken gerade mehrere Transporter mitten auf dem schneebedeckten Gleichbereich und fahren noch alles schön platt und fest 🙁 Und die Leute laufen scharenweise auf dem Mittelstreifen. Wahrscheinlich läuft es sich da gerade besser als auf den schmalen Fußwegen. Da kann man nur auf Tauwetter hoffen.

  3. Sanni sagt:

    Super Fahrplan ,nach fast einer Woche ,egal
    Toll was ist mit Samstag ?
    Es gibt auch Menschen die Samstag zur Arbeit müssen,dürfen die dann laufen?

  4. Sanni sagt:

    Samstag Fahrplan gibt es den oder fahren Busse Montag bis Freitag ,na dann Mahlzeit es gibt Menschen die Samstag arbeiten müssen

  5. Kathrin, Gerd Wozny sagt:

    Viele Menschen laufen derzeit über 1h zur Arbeit und zurück!! In den Kitas ist nichts von Notbetreuung zu spüren. Die Erzieher und viele Bürger müssen hart arbeiten und müssen zusehen, wie sie zur Arbeit und nach Hause kommen!!
    Einige haben aus der Not heraus Urlaub genommen! Das kann es doch nicht sein! Wo bleibt denn da die Verantwortung der Politik. Vordrängeln beim Impfen hat doch auch super geklappt… Naja, die „Hauptsache Ich“

  6. Krypton sagt:

    @ Kathrin, Gerd Wozny, was hat den Impfen mit Schnee zu tun? Denkt Ihr denn der Geimpfte hat irgendwo einen Eimer mit Feenstaub? Da fehlt es an Logistik, die sonst 10 Monate rumsteht und nicht gebraucht wird, da reichen Eure Steuern nicht aus um diese zu unterhalten, es gibt täglich tausende, die irgendwie zur Arbeit kommen, auch ohne Mimmi und meine Steuern Mimmi…..fragt mal nach, vielleicht haben die eine Idee für Euch…

  7. Ich sagt:

    „……Sicher ist die HAVAG über Hilfe von Dir erfreut. Also Spitzhacke holen und mitgemacht.“

    Das übernimmt mein Abo mit monatlich stolzen 66,70 Euro!……

  8. Itzig sagt:

    Das kommunale System hat sich schon längst von den gesellschaftlichen Notwendigkeiten abgekoppelt. Wen interessiert es schon, das die Bewohner dieser Stadt einen Arbeitsvertrag haben, der sie an Arbetszeiten bindet ?!

  9. Mullei sagt:

    Meine Frau muß am Abend vom Steintor bis Trotha laufen . Trotz bezahlter Monatsraten.

    • Parschippe sagt:

      Und während die Ärmste unter Lebensgefahr!!! nachts durchs Dunkel schleicht, sitzt sich Mullei in der ferngeheizten Plattenbude den Hintern breit und trampelt, weil er nicht selbst kochen kann.

      Mal sehen, wie lange sie das noch mitmacht. Vielleicht steht Mullei bald alleine da. Das Gejammer dann erst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.