OB Wiegand lässt Rechtmäßigkeit der Razzia in seinem Büro überprüfen – kein Rücktritt weil „Kein Verschulden“

Das könnte dich auch interessieren …

30 Antworten

  1. Spion sagt:

    „So seien Mitarbeiterinnen gezwungen worden, ihre Handtaschen auszuleeren. Auch seien die privaten Handys ausgelesen worden.“

    Da hat wohl der eine oder andere Mitarbeiter nicht etwa etwas zu verbergen?

  2. Ja, der sagt:

    Kein Kommentar, kein Kommentar. Die nächste Wahl wird wundersam. – Das glaub ich nicht, wenn auch mit Nichten. Bei der nächsten Wahl, werden viele von uns verzeihen.

  3. Karl sagt:

    Man kann es nicht mehr hören, bisher hat er eine gute Arbeit geleistet.

    • MARTINA sagt:

      Karl.. Ich kann es auch nicht mehr hören.. HEXENJAGDU. Postenjagd

    • Uppercrust sagt:

      @Karl, wenn Sie sein Totalversagen bei den Uniklinikschließungsplänen, bei Mitarbeiterbeförderungen, die Besetzung des Stadtmarketing etc, etc. meinen – na ja, dann haben Sie ja sehr, sehr, sehr niedrige Ansprüche an einen Bürgermeister. Oder gehören zu seinen bevorteilten Kumpeln ( arbeiten Sie bei Papenburg?)

    • Da stimme ich Ihnen zu, diesen Blödsinn von „bisher hat er eine gute Arbeit geleistet“ kann ich auch nicht mehr hören.

      • Malte sagt:

        Und Schuld sind immer nur die anderen, trotz Hauptverwaltungsbeamter mit übertragenem Wirkungskreis. Hat denn der Dr. Rauen solche Worte überhaupt mal in den Mund genommen? Mir nicht erinnerlich…

      • Biggi sagt:

        Martin hört nicht nur ein Hu sondern auch das Internet.

        Ein leises Summen begleitete ihn Tag und Nacht…

  4. Oliver Nannen sagt:

    Hoffentlich hat dies ein Nachspiel für den Herrn Wend + Konsorten.
    Wie hier kriminalisiert wird, ist untragbar.

    Wenn er sich mal bei Sachthemen so für Halle einsetzen würde.

    • Rein sagt:

      @ Oliver Nannen. Volle Zustimmung meinerseits. Wo leben wir denn mittlerweile, daß ungeberechtigt private Handys und private Taschen durchsucht werden. Geht hier allmählich der Rechtsstaat verloren? Dieses unverhältnismäßige Vorgehen muss ebenfalls auf Rechtmäßigkeit untersucht werden.

  5. Walter sagt:

    Wer nichts zu verbergen hat und seine Arbeit gut macht, kann auch eine Bürodurchsuchung verkraften.

    Doch was dieser Narzist getan hat, stinkt einfach nur zum Himmel.
    Den Bürgen steht eine Aufklärung zu.

  6. Alois Maier sagt:

    Herr Wiegand ist ein skrupelloser Westpolitiker , ohne Ansstand und Ehrgefühl . Der bekommt nichts auf die Reihe , nur labern , labern .

  7. Franz2 sagt:

    Manche sollten bedenken, dass die Unschuldsvermutung gilt und Jeder – auch wenn er ein von manchen verhasster OB ist – ein Recht darauf hat sich zu verteidigen und alle Rechtsmittel nutzen kann, die ihm zur Verfügung stehen. Manche scheinen hier mit zweierlei Maß zu messen und meinen, dass nur für sie selbst das Recht auf Verteidigung gilt.

  8. Walter sagt:

    Es kommt nicht darauf an, ob einer lange in Halle lebt.
    Sondern, ob jemand ehrlich etwas für Halle und vor allem die Bürger tut. Und das scheint nicht so zu sein. Sonst würde Wiegand uns nicht anlügen und beim Impfen vordrängeln.
    Als OB sollte man mit guten Beispiel vorangehen und vorgegebene Regeln einhalten.

    Dem… und seinem Stab glaube ich NICHTS mehr.

  9. Nora sagt:

    Merkwürdig.Wieso ist Halle so aktuell?Werden die gleichen Schritte auch bei den Politikern und OB s in anderen Städten unternommen?Auf der einen Seite will sich kaum einer impfen lassen auf der anderen wird man zum Buhmann wenns einer macht.Man kann es keinem Recht machen.Und Loyalität von Angestellten sieht auch anders aus.

    • Franz2 sagt:

      Das dachte ich mir auch. Erst hieß es „spritzt euch den Mist selbst – mal gucken, was dann passiert.“ Jetzt ist genau das geschehen mit dem kleinen Unterschied, dass zuvor viele Menschen problemlos geimpft wurden (ja, Kopfweh und Übelkeit 1 oder 2 Tage danach SIND problemlos und nicht der Rede wert !!!) und jetzt ist das Geschrei natürlich groß, weil es Viele nicht erwarten können.

      • 😤 sagt:

        Jetzt plötzlich können es viele nicht erwarten. Oder sie tun nur so 🤔 Schreien jetzt laut rum und hacken auf den OB ein und lassen sich trotzdem nicht impfen. Hauptsache, drauf hauen 🤮

    • Erinnerer sagt:

      „Auf der einen Seite will sich kaum einer impfen lassen auf der anderen wird man zum Buhmann wenns einer macht.“

      Darum geht es nicht. Ein OB, der die Impfreihenfolge bewusst unterläuft und sich weder entschuldigt, noch zur Aufklärung wirklich beiträgt, hat das Restvertrauen der Allgemeinheit endgültig verloren. Das ist auch längst nicht sein einziger Fehltritt der gesamten Amtszeit, Beispiele wurden schon häufig benannt.
      Bürger in der Innenstadt mit Bußgeld belegen, wenn sie keine Maske tragen, aber selbst die Corona-Anordnungen nicht einhalten, sowas braucht hier keiner.

  10. Leonberger sagt:

    Da Wiegand im Krisenstab alle Chefs der Kliniken am Tisch hatte,
    hätte er sich lieber dafür einsetzen sollen, dass die Schwestern
    und Pfleger mehr Geld in die Lohntüte bekommen. Diese haben
    zum Teil Schwerstarbeit auf den Corona Stationen leisten müssen.
    Nein, er denkt eben nur an sich, seinen Stab und an Stadträte.
    Einsicht Fehlanzeige, warten wir gelassen ab wie diese Geschichte
    ausgeht.

  11. Minol sagt:

    da gibt es ein Sprichwort ,,,, Dreck schwimmt immer oben ,,,,

  12. Walter sagt:

    Na,“Die Hauptsache Ich“.
    Wenn man selber genügend Geld hat, braucht man sich für wichtige Menschen mit Niedriggehältern kein Bein auszureißen.
    Das wäre zu sozial. Das passt zu keiner Politiker Sau.
    Lieber das Geld für Rechtsanwälte vergeuden, um sich gegenseitig zu verklagen.
    Einfach nur krank!

  13. Gesinnung sagt:

    Der Stadtrat verrennt sich hier mal wieder. Er ist blind vor Wut und Ablehnung gegen den gewählten OB Dr. Bernd Wiegand. Sie wollen den parteilosen Stadtdiener bei günstiger Gelegenheit kalt loswerden. Das ist allzu durchschaubar. Allein der Termin erst Mitte März ist verräterisch. Ich hoffe, dass einige vernünftige Ratsmitglieder kuhlen Kopf bewahren und diese Show nicht mitmachen.
    Der OB hat in einer konkreten Situation eine exekutive Entscheidung getroffen, die rechtlich nicht zu beanstanden ist. Die Justiz wird es bestätigen. Auch moralisch hat er sich nichts vorzuwerfen, denn es wäre unvernünftig gewesen, die Dosen wegzuwerfen. Natürlich hätte es alternative Nachrücker gegeben, aber der OB hat offensichtlich nach bestem Wissen und Gewissen entschieden (s. Pressemitteilung). Ich habe die Alternative zu Dr. Wiegand gewählt, bin also kein Wiegand-Sympathisant, aber wir sollten sachlich bewerten und fair bleiben. Auch wenn manch einer Dr. Wiegand nicht mag. Das demokratieschädigende Verhalten des Stadtrates nehme ich aber als deutlich problematischer wahr.

  14. Oliver Nannen sagt:

    Der einzig vernünftige Schluss, den man aus dieser Impf“Kommunikations“affäre ziehen kann:

    Verkleinert den Stadtrat oder schafft ihn ab.
    Leute, die mitreden sollen, aber keine Verantwortung tragen, agieren eben nicht konstruktiv, wenn sie parteipolitisch bzw. auf persönlicher Ebene denken.

    Weiterhin: auch für Stadträte max. nur 2 (Amts)perioden. Das ist essentiell, um den Klüngel zu beseitigen.

    • Vetternwirtschaft sagt:

      Das ist zuwenig .Die werden v. einem Versorgungsposten zum anderen geschoben z.B. v. Stadtratsmandat zum Angestellten der Partei oder der Fraktion oder einer parteinahen Stiftung u. wieder zurück in ein Büro eines Landtagsmitglieds, Bundestagsmitglieds, zum Geschäftsführer eines parteinahen Vereins auf Landes- oder Bundesebene, zum Angestellten der Verwaltung einer Gebietskörperschaft (entscheiden im Zweifel Parteifreunde) oder kommunaler Betriebe oder man hat mehrere Mandate SR,LT BT u.v.a.m.
      Keine Sorge , deine Steuergroschen werden schon für die Richtigen ausgegeben.

  15. Sunny sagt:

    Was ist eigentlich mit den anderen aus dem Stadtrat, die geimpft wurden, werden diese auch so beschimpft und aufgefordert zurückzutreten? Davon hört man nichts. Wäre interessant zu wissen,ob es bei ihnen auch Durchsuchungen gab. Aber Parteimitglieder oder Gegner vom OB werden wohl anders behandelt.

  16. Hallo sagt:

    Ich hab es schon mal eingebracht dann muss der Stadtrat auch raus geschmissen werden die haben such schon alle impfen lassen und da sagt keiner was aber so nen Stadtrat darf machen was se wollen ich will ihn jetzt da net in Schutz nehmen aber jeder würd irgendwann geimpft da ist doch egal wer zuerst dran ist wenn der Stadtrat so abgeht sollen die ihr dreck mal selber unter ihre Tür kippen jeder und dann noch wegen so nen kinderkramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.