Obst, Gemüse und Kraftstoffe sind die Preistreiber

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Isab sagt:

    Und dann mal ne grüne Gurke kaufen, ein Wassergrasgewächs ohne Vitamine, verschrumpelt, aus dem Ausland, nicht grün und dann auch noch bitter und zu faul diesen teuren Dreck in den Laden zurück zu bringen.

  2. Isab sagt:

    Bin ich froh, hab seit 2 Monaten einen Garten und säe, pflanze und ernte nächstes Jahr billig und genießbar.

  3. Der Volksgenosse sagt:

    Die Frage steht nicht nach „Preistreibern“, sondern nach den Lohnräubern.

    Dort gehört der Blick hin gewandt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.