Olympia-Stelen am Hansering werden offiziell eingeweiht

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. hallenser sagt:

    So was ähnliches hatten wir da schon mal. Hieß damals „Straße der Besten“.
    War nur nicht so teuer und wurde auch nicht den Sparkassenkunden aus der Tasche gezogen. Oder woher kommen die großzügigen Sparkassenspenden? .

  2. g sagt:

    Über das aussehen kann man ja streiten .. und muss auch nicht jedem gefallen.. aber hätte man den Auftrag nicht an eine hallesche Firma geben können?
    Gute metallbauer haben wir auch hier.

    • HansimGlueck sagt:

      Wenn du Informationen darüber hast, wer die Dinger hergestellt hat, bist du so ziemlich der einzige, der das wüsste.

      „Mit dem Aufstellen der Stelen entsteht am Hansering ein Raum, der zum Erinnern und Erkunden einlädt.“
      Am Hansering kann man schon so einiges Erkunden und sich daran erinnern.

    • Seb Gorka sagt:

      Welche Firma hat denn deiner Erkenntnis nach den Auftrag bekommen?

  3. lederjacke sagt:

    Ist denn ausgeschlossen, dass die benannten Sportler*innen gedopt haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.