Olympiasieger-Stelen am Hansering werden saniert

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Z.H. sagt:

    Für die verdienten Sportler die Stelen mit Rost zu gestalten ist doch ein Hohn. Wer sowas veranlasst hat gehört bestraft. Hoffentlich nimmt ein schrotthändler die Dinger noch in Zahlung. So ehrt man nicht seine Persönlichkeiten, eventuell seine Politiker, weil die ja nichts leisten außer Schrott.

  2. MS sagt:

    Welcher Idiot hat eigentlich diese Materialauswahl getroffen, dass nach weniger als 2 Jahren Standzeit eine Renovierung erforderlich ist???

    • Wasserhund sagt:

      Der Idiot heißt Stadtrat. Da sitzt die Créme de la Créme der Inkompetenz. Was willste von denen anderes erwarten? 🤷🏻‍♂️

  3. Rj sagt:

    Wasvsind denn das für Schrott Haufen? So ein Mist muss nicht erneuert werden. Soll das der Dank sein an die sportlichen Höchstleistungen. Schämt euch für den Mist!

  4. Kh sagt:

    Bringt den Mist zum Schrotthändler, der freut sich, ich schäme mich für die, die so was nur erdenken.

  5. Opt sagt:

    Stadträte sind dafür verantwortlich, nennt dier bei Namen, die sollen das selbst bezahlen den Mist

  6. Steuerzahler sagt:

    Da reicht das Geld vorne und hinten nicht, aber für solchen Quatsch sprudelt es immer. billiger wäre es gewesen, einen ASchrotthändler zu beauftragen, das Zeug abzuholen.

  7. BR sagt:

    „Für 15.000 Euro haben am Dienstag die Instandsetzungsmaßnahmen begonnen“
    Ein echtes Schnäppchen, und das nach nur zwei Jahren

  8. EBook sagt:

    Demnächst gibt’s auch Rostmedaillien für Siege, klasse, es durfte mal wieder nichts kosten, so ein Mist dorthin zu stellen, damit jeder täglich sieht, wozu die in der Stadt alles unfähig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.