Parkverbote, Schwellen entfernt: Halle bereitet sich auf Staatsbesuch vor

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Willy sagt:

    Da wird die halbe Republik lahmgelegt in Leipzig, Halle, Mödlareuth, nur weil irgendein Außenminister denkt, er müsste Symbolbesuche abstatten…

    • Seb Gorka sagt:

      Zwei Straßen in Halle als „halbe Welt“ zu bezeichnen ist dann doch etwas übertrieben. Mödlareuth hingegen ist natürlich ein geopolitisches Zentrum. Dass sich dort für Stunden(!) kein Rad dreht, wird noch über Jahre spürbar sein.

      Oder war das etwa nur ein Symbolkommentar?

      • 10010110  sagt:

        Die halbe Republik als die „halbe Welt“ zu bezeichnen, ist dann doch eher ein Zeichen mangelnder Lesekompetenz.
        Oder war das nur eine symbolische Fehlinterpretation?

      • Willy sagt:

        Und es sind eben nicht nur zwei Straßen die das betrifft ,umfangreiche Park-und Halteverbote, Ausweiskontrollen und und und…Ehrlich gesagt, ich habe auf ihren Kommentar gewartet, fundiert und faktisch begründet…nach dem Motto, viel reden, nichts sagen!

        • Seb Gorka sagt:

          Wenn ein paar Stunden Parkverbot einem Viertel, in dem du weder wohnst noch arbeitest, schon der Weltuntergang sind – was sind dann eigentlich jahrelange Einschränkung inkl. (Voll-)Sperrungen durch Baustellen? Du darfst gern fundiert und faktisch begründet darauf antworten. Wenn du dazu nichts sagst, spricht das aber auch Bände…

        • Gast sagt:

          Ja, ich scrolle inzwischen auch einfach nur noch zum nächsten Kommentar, wenn der Name des Geschichtenerzählers bzw. eines seiner gefühlt 200 täglichen Postings am Bildschirmrand auftaucht. Warum bietet die Kommentarfunktion keinen Ignorier-Modus an?

    • farbspektrum sagt:

      Die Frage ist nur, was er mit diesem Besuch für ein Symbol meint.
      Will er die Welt auf „Nazideutschland“ aufmerksam machen?
      Das besorgen doch schon im Imland ausreichend andere Kräfte.
      Zutrauen würde ich es ihm schon. Besteht doch der USA ureigenstes Interesse, die EU zu zerschlagen.

      • Wessi sagt:

        Der Amerikaner fährt durch sein Revier als Außenminister um die Sicherheitslage zu überprüfen. Wir sind besiegtes Land und Maas baut Aussenpolitisch nur noch Schei…. und wir sind durch den Antisemitismus negativ aufgefallen!
        Dass der Amerikaner in dieser Hinsicht nachschauen muss ob wir uns gegen unsere Auflagen verhalten obwohl wir versprochen haben dass das mit den Juden nie wieder passiert, ist sein Recht, sogar wenn es bis dato keinen Friedensvertrag gibt und wir Dank 09/11 zum Terrorstaat klassifiziert wurden, laut Bush!
        Wir haben uns nicht am Irakkrieg beteiligt, halten uns nicht an NATO Auflagen, bauen immer noch Nordstream, halten es nicht nötig und an Sanktionen zu halten Sprich Russland und Iran und haben immer noch einen Extrem hohen Handelsüberschuss obwohl wir damit extrem den Handel in den USA schaden!
        Wir können froh sein dass der Amerikaner so ruhig ist und keine Panzer schickt sondern bisher nur unsere Automobilindustrie zerschlägt und Wirtschaftssanktionen erlässt!

  2. Jubelperser sagt:

    So ein Aufwand für einen Menschen, den in Halle keiner braucht und der Halle auch nichts bringt. Völlig unangemessen finde ich, zumal der (zweifelsfrei furchtbare) Anschlag in keinem Zusammenhang zu Amerika steht.

    @Seb Gorka: kommt von dir auch mal was mit Substanz? Bisher alles Rabulistik vom Feinsten…

  3. Willy sagt:

    Woher wissen Sie, wo ich arbeite und wohne?
    Sie sind offenbar auch nicht direkt betroffen, sonst würden Sie anders argumentieren.
    Wo gibt es denn jahrelange Einschränkungen durch Baustellen?
    Die eigentliche Aussage war aber eine andere
    PS. Was aber auffällt, Sie verbringen in hohem Maße Zeit, andere zu bevormunden durch Besserwisserei…ist das gewollt? Es vergeht kaum ein Beitrag, in dem Sie nicht Ihren „Senf“ dazugeben

    • Seb Gorka sagt:

      Wieso „auch“ nicht direkt betroffen? Wer außer mir denn noch nicht? Du etwa? Das würde ja bedeuten…egal. Die eigentliche Aussage war ja „eine andere“ und es geht dir sicher „ums Prinzip“.

      Da du nicht in Halle wohnst oder arbeitest, kannst du natürlich nicht wissen, dass es in Halle Baustellen gab, gibt und geben wird, die jahrelange Einschränkungen nach sich zogen und ziehen. Da du aber offenbar Internetzugang hast, könntest du dich z.B. bei dubisthalle.de darüber informieren. Der Gimritzer Damm ist erst seit kurzem fertig (und ist zur Zeit wieder halbseitig gesperrt), die Große Steinstraße und der Curie-Platz waren lange gesperrt, die Merseburger war und ist abschnittsweise gesperrt usw. Alles dokumentiert und (nicht zuletzt hier) vielfach kommentiert. Vielleicht solltest du den Ignorier-Modus nicht so oft aktivieren.

      Wenn dir mein Senf hilft, wenigstens deine größten Wissenslücken zuzuschmieren, gebe ich ihn dir sehr gern dazu!

  4. Wessi sagt:

    Wenn der Sieger in seinen Vasallenstaat reisen will, dann tut er das auch, ob mit abmontierten Schwellern und zugeschweißten Gullideckeln oder mit Panzern!
    Ihr Ossis müsstet es eigentlich von den Russen gewöhnt sein! Weshalb ihr immer jammert!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.