Polizei verfolgt Auto durch halb Halle – Fahrer wieder frei – Mauern und parkende Autos beschädigt

47 Antworten

  1. Avatar Melli sagt:

    Fasst ihn und ab in den Knast

    • Avatar theduke sagt:

      Steht doch in der Überschrift: „- Fahrer wieder frei -„! Für mich unvorstellbar. Viel Schaden angerichtet, paar Streicheleinheiten von der Polizei bekommen und dann durfte er wieder gehen. Wie beklopt ist der deutsche Rechtsstaat eigentlich? Die Geschädigten werden auf ihren Kosten sitzen bleiben. Aber wehe, man hat sein Maske mal nicht auf.

    • Avatar Uppercrust sagt:

      @Melli. Träum weiter. Meldeadresse in der EU und er wird freigelassen. Wird in Rumänien untertauchen oder alternativ: lebt eh vom deutschen Staat und ist nichts zu holen. Bei Gefängnis kostet er auch nur Geld. Es wird Zeit, dass Schaden abarbeiten unter staatlicher Aufsicht wieder eingeführt wird.

  2. Avatar Peter Pan sagt:

    Und wieder ein südländischer Mitbürger… So ein Assi… Sind auch gerade fast unter die Räder gekommen….

  3. Avatar Radfahrer sagt:

    Bestimmt wieder ein Drogenjunge hinterm Steuer. Hoffentlich wird keiner verletzt 🙈💦

  4. Avatar Janaki sagt:

    Solange kein Polizist und/oder Unbeteiligter zu Schaden kommt (und hoffentlich bleibt es dabei!), tut’s mir nur um das Auto leid, in dem der Verfolgte sitzt. Das kann schließlich nichts dafür, das hinter seinem Steuer ein Idiot/Krimineller (oder zumindest krimineller Handlungen Verdächtiger) sitzt …
    Hoffentlich kann die Polizei den Typen möglichst schnell dingfest machen!

  5. Avatar Radler5 sagt:

    Wieder sieht man, wie bekloppt Autofahrer sind.

  6. Avatar Fritz sagt:

    In der Meisdorfer,- Hettstedter- und Harzgeroder Strasse, Wippraer Weg stehen ständig Fahrzeuge ( Italien, Bulgarien, Deutschland aber auch SLO, GB und NL) herum die dann mal mehrere Tage weg sind und dann wieder da stehen, plötzlich mal mit und ohne Kennzeichen. Es werden Kennzeichen abgeschraubt oder angebracht und meist in den Abendstunden herum geschraubt. Dies geschieht durch junge Männer aus Süd-Ost-Europa mit alten Transportern diverser Kennzeichen. OA und Polizei werden ständig informiert, sind auch immer wieder vor Ort. Aber es scheint die jungen Männer nicht zu stören. Und so wirklich passiert da durch OA und Polizei auch nix.

  7. Avatar Enrico S. sagt:

    Steckt ihn zu Balliet in die Zelle.

  8. Avatar Tat sagt:

    Sofortige Ausreise verfügen verbunden mit einer lebenslangen Wiedereinreisesperre, solche Leute können wir ja nicht gebrauchen

  9. Avatar Itzig sagt:

    Die Grenzen sind „sperrangelweit“ auf. Da ist man übers Wochenende schnell mal zu einem Deal im reichen Deutschland.

  10. Avatar Ein besorgter Bürger sagt:

    Immer wieder die selben. Braucht endlich mal eine harte Hand, die zeigt wer Herr im Hause ist und wer Gast! Aber solche Gäste brauchen wir nun wirklich nicht.

    • Avatar Maik sagt:

      Zum Glück sind Sie nur ein besorgter Bürger, ich dachte schon Sie hätten nationalistische Ressentiments. Eine Frage zu Ihrer Herr-Gast-Dialektik hätte ich aber noch: wie passen kriminelle deutsche Staatsbürger in dieses Schema?

      • Avatar zoom sagt:

        National ist nicht unbedingt verwerflich
        Brauchen wir uns bloß in den ländern der EU umzuschauen.
        Dort ist nationalstolz durchaus noch vorhanden, in dummdeutschland aber (außer fußball)verpönt.
        Wenn aber noch sozialistisch hinzukommt wird es brenzlig.
        Das hat die vergangenheit leider bewiesen.
        Da ist es egal ‚ob von maas bis an die memel‘ oder ‚auferstanden aus ruinen‘ 🙂

        Denkt der maik, daß deutsche kriminelle nicht in eine zelle passen?

      • Avatar 10010110 sagt:

        Kriminelle deutsche Staatsbürger sind mit kriminellen Söhnen oder Töchtern in der Familie vergleichbar. Man kann sich ihrer – im Gegensatz zu Gästen – nicht einfach entledigen. Da muss man als „Herr im Hause“ alles dafür tun, dass sie ihr Verhalten ändern; aber sie bleiben dennoch Familie.

  11. Avatar Tomb sagt:

    Nach Rumänien ausfliegen! Ohne Rückkehr

  12. Avatar ABV sagt:

    Der Traum und die Realität von Europa…

    • Hallenser Hallenser sagt:

      ….ist schon längst geplatzt.
      Nur bei den Politikern in Brüssel gibt es Europa noch.

      • Avatar ITZIG sagt:

        @Hallenser:..weil sie mit ihrem Glauben gut verdienen!

        • Hallenser Hallenser sagt:

          Märchenerzähler haben schon immer gut verdient.

          • Avatar zoom sagt:

            Kam auf die zuhörenden an.
            Bei offentsichtlichen lügen, gaunerei nichtgefallen gab es prügel, hungerturm und auch die seilerstochter war nicht weit.
            Wir sind ja aber inzwischen sozialisiert, da darf jeder nach gusto andere bescheißen. Das drohen mit dem fingerchen erzeugt bei den gästen allenfalls heiterkeit

  13. Avatar JEB sagt:

    Auf freien Fuß?! Leider ist er nicht richtig gegen einen Wand geknallt. Schade.

  14. Avatar Insider sagt:

    Du meine Güte, was hat denn die Nationalität mit diesem Delikt zu tun? Als wenn es der erste Autofahrerspinner ist, der hier Menschenleben durch Raserei und Flucht vor der Polizei gefährdet.

  15. Avatar zwurbel sagt:

    Mich würde auch mal interessieren wer für die Kontrolle der vielen Schrottautos aus Rumänien und Bulgarien zuständig ist, welche sich durch Halle kreuz und quer bewegen (auch in der Umweltzone). Wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist und ein solches Fahrzeug fährt vor einem her oder überholt riecht man, dass da wahrscheinlich kein Kat mehr drin ist. Manche Transporter fallen schon fast auseinander vor lauter Roststellen. Wir müssen aller 2 Jahre einen aktuellen TÜV nachweisen. Wie werden diese Schrottautos von Seiten Polizei kontrolliert. Auch würde mich mal die Versicherung dieser Fahrzeuge interessieren, falls man mal das Glück hat mit einem dieser Fahrzeuge unverschuldet zu kollidieren.

  16. Avatar zoom sagt:

    Womöglich hätt er dann die exekutive verklagt und es wäre noch ne rente rausgesprungen 😉

  17. Avatar Franz sagt:

    Erst einsperren und ihre Schuld und den Schaden abarbeiten lassen (inklusive erhaltene sozialen Zuwendungen)
    Danach zurück nachhause.
    Dort wo sie den Wanst voll bekommen würden für ihr kriminelles und asoziales Verhalten.
    Dieses Klientel widert mich dermaßen an.

  18. Avatar Favorit 1906 sagt:

    Die Beteiligten lachen sich schlapp über diesen Rechtsstaat. Und außerdem sollen doch die beschädigten Autos gefälligst woanders parken, dann wäre auch nichts passiert. Der Fluchtweg muß doch frei bleiben.

  19. Avatar Tl sagt:

    Der Fahrer ist wieder frei aber die Autos sind kaputt und die betroffenen können sehen wie die damit klar kommen, das ist doch wohl ein Witz, danke Rechtsstaat

  20. Avatar Jim Knopf sagt:

    Wie bestellt so geliefert.
    Die Leute haben die Wahl.

  21. Avatar Dr.mett Wurst sagt:

    In den USA wären der erstmal eingefahren. Nach Kaution eventuell wieder nach1 Woche auf freiem Fuß.

  22. Avatar MbH sagt:

    Was stellt ihr denn für Fragen. Wenn einer so vor der Polizei abhaut, hat er wad zu verbergen. Und wenn ihr dax nich herausbekommt, dann muss der so lange festgehalten werden, bis ihr es wisst, aber das lässt ja euer Rechtsstaat nicht zu euer feiner Rechtsstaat, ein Rechtsstaat für Täter

  23. Avatar Franz sagt:

    Den Kerl samt Sippe ausweisen, wo die hausen ist nur Dreck und Müll.. Wiederlich das Volk.

  24. Avatar Franz sagt:

    Ist mir zu hoch, Nachahmer brauchen keine Angst zu haben, was sind das für Menschen die diese Gesetze vertreten.

  25. Avatar Erna sagt:

    Das frage ich mich auch. Und die Polizei behandelt den Beifahrer als Zeugen. Mei liwwer.
    Es fehlte dann nur noch, dass der Fahrer gesundheitlich beeinträchtigt war. Man verliert den Glauben an alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.