Polizeieinsatz nach Auseinandersetzung an der Magistrale

19 Antworten

  1. Ewald St. sagt:

    Es häuft sich.

  2. UM sagt:

    Schickt sie doch bitte nach Hause, die haben hier nix verloren!!!

  3. sonne sagt:

    so viele Polizeieinsätze wegen solcher Typen. Wer von denen geht einer regelmässigen Arbeit nach??? Das frag ich mich öfter wenn ich von Arbeit komme und unsere neuen „Mitbürger“ in Gruppen gemütlich durch die Stadt schlendern sehe. Rentenalter ist auf 67 hochgesetzt; da denkt sich so mancher sein Teil.

  4. Raimo sagt:

    „Beteiligte“ als ausländisch zu bezeichnen ist Rassismus. In Heimatkunde bitte besser aufpassen!

  5. Ede sagt:

    Wie bitte soll man die „Beteiligten“ denn bitte nennen, wenn sie nicht deutsch sind? Definiere Rassismus mit deinen eigenen Worten, Raimo. Bin gespannt!

  6. Ondrak sagt:

    Ich frage mich, was wohl eher die vielzitierte „Verrohung“ der Gesellschaft widerspiegelt.

    Die Deppen, die sich prügeln oder die, die zur eigenen Belustigung (und dank Smartphone auch der anderer) das ganze ansehen und kichernd nach mehr Zoom rufen.

  7. kitainsider sagt:

    Alles erst der Anfang

  8. Guido Pahl sagt:

    Hilfe! Was schreiben hier für Deppen! Zunächst mal der Vogel, bei dem die Wirtschaft bummt (Entweder die Wirtschaft brummt oder sie boomt.). Der bummst wahrscheinlich nicht mal selber. Alle anderen; wisst ihr worum es ging? Polizeieinsätze gibt es bei den minimalsten Geschehen. Es braucht nur jemand anrufen. Streit gibt es auch unter Deutschen, Armen, Reichen, Schwulen, Lesben, Kommunisten, Rechten… eigentlich schon immer.

  9. Tom sagt:

    …daher meine Frage der Anfang von was ?

  10. Fadamo sagt:

    Am Frauenbrunnen läuft öfters mal ein Kurzkrimi ab.
    Was man da so alles beobachten kann,der hallische Stadtschreiber würde sich die Finger wund schreiben.

  11. Enri sagt:

    „Ausländische Beteiligte“ in Halle Neustadt? Da wollen ja nicht mal mehr deutsche hinziehen wegen der ständigen Tumulte. Andere Länder andere Sitten. Mich wollte auch schon mal ein Spanier mit einer Holzlatte verprügeln, weil ich nicht von ihm angefasst werden wollte. Achtung, ich war selbst dabei. Und der Mann war ein spanischer Geschäftsinhaber, der mich zum Kauf ins Geschäft zerren wollte, aber ich wollte da gar nicht rein. Aus Zorn hat er dann noch „deutscher Faschist Chonnecker“ hinter mir hergerufen. Das war soweit alles ok, das darf man ja, ist nicht hier in Deutschland passiert. Und ich wollte nur durch eine Ladenzeile bummeln. Was sagt ihr denn nun dazu? Na klar, ich höre euch schon schreiben, der wird schon seinen Grund gehabt haben, warum er dich verprügeln wollte. Ihr spinnt doch, es gab keinen Grund, ich hatte ihm das gesagt, er soll mich nicht anfassen. Ich mag das nicht. Andere Länder andere Sitten, und so wird das hier in Deutschland fortgesetzt. Was nicht gefällt wird „bereinigt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.