Polizistin hat Brieffreundschaft mit Rechtsterroristen: Innenausschuss des Landtags von Sachsen-Anhalt soll sich damit befassen

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Avatar Pfui sagt:

    Das ist einfach nur ein Skandal! Schuldig sind sehr viele, da hilft auch kein Ausschuss. Die Politik ist nicht radikal genug gegen rechts, es wird viel zu viel gefuldet. Das wäre in der DDR nicht möglich gewesen. Die sollen sich schämen die so was zu verantworten haben und das zulassen

  2. Avatar Pfui-Teufel sagt:

    @ Pfui im Großen und Ganzen hast Du ja Recht, aber in der DDR wäre so vieles nicht möglich gewesen, zum Beispiel in einem Forum wie diesen, seine Meinung zu äußern.

  3. Avatar Hallo sagt:

    Noch kein gnampf gääägen Rääächts?

    Ist dies nicht der Grund der Aufführung?

  4. Avatar Weh sagt:

    Schickt die und ihre mitwisser in die Wüste!

  5. Avatar So war's sagt:

    Ihr kennt doch die DDR gar nicht, hört auf zu quacken. Es gab keine Rechten nicht Mal theoretisch, es gab nur deren Opfer ihr Kluggacker. Und Briefverkehr mit inhaftierten Mördern gab’s gleich gar nicht und das war gut so. Auch wenn’s euch nicht passt, so war es. Und ich bin kein Roter sondern wurde von denen verfolgt.

  6. Avatar Robert sagt:

    Ich dachte ,dass die Brief-Schnüffelei gab es nur in der DDR und Russland.

  7. Avatar Itzig sagt:

    Hier geht es um ganz andere Größenordnungen.
    Wenn der Oberrabbiner seinen Monatsbericht nach Israel kabelt, wer möchte da schon – bis zur Landesregierung hin – im negativen Teil Erwähnung finden. Letztlich hängt auch viel von den guten Kontakten zu potenziellen Investoren in Übersee ab. Da muss „die Weste weiß bleiben“!

    • Avatar Horch und Guck sagt:

      Oh, Herr oder Frau Itzig schickt wohl auch Briefe in die JVA.

    • Avatar nicht (w)itzig sagt:

      Der erste Satz stimmt. Der Rest ist blanker Unfug von Ihnen. Die Polizei übt die Staatsgewalt aus. Da möchte ich bitte keine Nazis in deren Reihen sehen oder die mit ihrer Verharmlosung dieser Tat nicht hinterm Berg halten wollen. Die Polizisten haben neutral zu sein, Ihren Dienst zu versehen und die Bürger, welche sich an recht und Gesetz halten, zu schützen. Der Täter aus Halle hat zwei Menschen erschossen, die völlig willkührlich „ausgewählt“ wurden. von den restlichen Plänen ganz zu schweigen. Das auch nur ansatzweise zu verharmlosen, gehört nicht in die Reihen der Polizei sondern maximal in den tiefsten Nazi-Keller. Ich finde Ihr Geschwurbel und Ihre Verschwörungstheorie hinsichtlich Monatsbericht und Investoren ziemlich gefährlich. Okay, mit Ihrem Namen udn Ihren Beiträgen hier ist wohl auch nicht viel anderes zu erwarten.

      • Tja, das war’s dann auch mal. 👍😁 Es war klar, daß das kleine Nazileinchen sich irgendwann selber stellen würde, Bisher hat der Neonazi sich recht geschickt immer knapp an der Grenze zur Volksverhetzung bewegt, aber es war klar, daß er irgendwann seinen Geifer nicht mehr halten kann.

        Tschüssi! Grüß „T.“!

  8. Avatar Da sagt:

    Jetzt wird erst mal wieder monatelang geredet anstatt Ruck Zuck zu handeln, Heuchlerei, die meinen es nicht so wie sie immer reden. Immer wieder die Probleme bei der Polizei, da ist doch was faul. Alle merken es und keiner handelt. Auf dem Markt darf ein Mensch hetzen und wird von Der Polizei bewacht und beschüzt, das wäre Demokratie. Der Fisch fängt am Kopf an zu sinken wie man so schön sagt. Gleichzeitig verurteilt man Rassismus und Hetze, dass geht doch gar nicht so. Alle merken es und bemängeln es aber selbst Gerichte wollen gegen rechts nichts tun und erkaufen das auch unter dem Deckmantel des GG, nein für rechts gibt es nie wieder eine Plattform, mal sehen ob die es nun begriffen haben, ich glaube ehrlich gesagt, nein.

  9. Avatar Da sagt:

    Jetzt wird erst mal wieder monatelang geredet anstatt Ruck Zuck zu handeln, Heuchlerei, die meinen es nicht so wie sie immer reden. Immer wieder die Probleme bei der Polizei, da ist doch was faul. Alle merken es und keiner handelt. Auf dem Markt darf ein Mensch hetzen und wird von Der Polizei bewacht und beschüzt, das wäre Demokratie. Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken wie man so schön sagt. Gleichzeitig verurteilt man Rassismus und Hetze, dass geht doch gar nicht so. Alle merken es und bemängeln es aber selbst Gerichte wollen gegen rechts nichts tun und erkaufen das auch unter dem Deckmantel des GG, nein für rechts gibt es nie wieder eine Plattform, mal sehen ob die es nun begriffen haben, ich glaube ehrlich gesagt, nein.

  10. Avatar aka electric sagt:

    Ganz zu Anfang wird die Tarnkappe „Itzig“ wohl funktioniert haben …

  11. Avatar Elfriede sagt:

    In der DDR wurden eingehende Briefe für die Häftlinge geöffnet und gelesen.
    Wie es mit den Briefen der Häftlinge war, das kann ich nicht sagen, vermute es aber, dass die auch kontrolliert wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.