Radler schlägt Passant mit Knüppel nieder

11 Antworten

  1. Barth sagt:

    Leider sind die Radfahrer sehr aggressiv geworden. Regeln gelten für diese nicht. Immer nur auf dem Fußweg fahren. Von Rücksicht keine Spur. Sagt man was wird man beschimpft,oder auch bedroht. Es wird immer schlimmer. Das Problem ist das die Polizei nichts dagegen unternimmt. Habe Mal eine Politesse gefragt warum sie nicht eingreifen. Die Antwort war, dass sie nicht in den Fließenden Verkehr eingreifen dürfen, auch wenn sich dieser auf dem Fußweg befindet. Also lebt man als Fußgänger weiterhin gefährlich auf dem Fußweg. Mal sehen wann die Autos auch auf dem Fußweg fahren weil der besser und sicherer ist.

  2. Radfahrer Klaus sagt:

    Ganz normale Radfahrer halt. Da muss das kleine Ego halt aufpoliert werden.

  3. Wilfried sagt:

    Bis sie dann mal unvermittelt vom braven Bürger eine Wumme unter die Nase gehalten bekommen…

  4. Dala sagt:

    Hallo Barth, ich bin Radfahrer und bin nicht aggressiv geworden. Gestern hat ein Autofahrer eine Fußgänger überfahren. Machen das jetzt alle Autofahrer. Hört auf zu pauschalisieren.
    „Es wird immer schlimmer“
    Für Wilfried, warum nicht gleich einfach mal einige Radfahrer erschießen, natürlich nach dem Zufallsprinzip. Dann wird der Umgang miteinander besser.

    • Barth sagt:

      Hallo Sala, Radfahrer haben auf dem Fußweg nichts zu suchen. Für sie gibt es Radwege und die Straße außer sie haben ein Kind was selbst Fahrrad fährt dabei. Wieso also auf dem Fußweg fahren. Sind sie schon Mal aus der Straßenbahn ausgestiegen und mussten schnell zur Seite weil man ja nicht halten kann. Hat sie schon ein Radfahrer von hinten gestriffen weil er so dicht an ihnen vorbei fahren muss. Gibt es keine Klingel mehr das man sich wenigstens nicht erschrecken muss? Was ist im Winter mit Licht? Meine Kinder fahren sich Fahrrad. Aber so wie es erlaubt ist. So haben wir es ihnen beigebracht. Wozu gibt es die STVO?

      • Generell Zustimmung, aber auf manchen Straßen ist das Fahren eigentlich nicht möglich, und an manchen Stellen verknoten sich die Autos so weit, dass man als Radfahrer irgendwann die Lust am Zuschauen wirklich komplett verliert.
        Wenn man aber in Ausnahmefällen über den Gehweg ausweicht, dann muss man wirklich langsam fahren und Abstand zu Haustüren und Fußgängern lassen.
        Ramboradler auf dem Gehweg, die knapp an Fußgängern vorbeifahren, weil sie „genau zielen“ können, sind nicht viel besser als Autofahrer, die Radfahrer auf der Fahrbahn knapp überholen. Autos sind natürlich gefährlicher und häufiger tödlich.

        Trotzdem: Radfahrer runter vom Gehweg!
        (und Fußgänger runter vom Radweg)

  5. Dieter sagt:

    Ich bin seit 50 Jahren Radfahrer, hab genug mit Autofahren und Fußgängern erlebt. Der ganz normale Wahnsinn. Rücksichtnahme hat seit langem keine Bedeutung mehr. Ich, Ich, Ich das ist jetzt die Losung!!!

  6. Wilfried sagt:

    dala, verstehendes Lesen ist dir wohl sehr fremd, denn ich schrieb es anders. Und zur Abwehr eines solchen Radler-Verhaltens, wie berichtet, ist es wohl ausreichend

  7. Sazi sagt:

    @Barth Und beim Klingeln erschrickst du nicht und springst dem Radfahrer vermutlich noch vors Rad? Ich klingele nur, wenn ich noch relativ weit entfernt bin. Bin ich zu nahe, fahre ich in möglichst großem Abstand vorbei, aber ohne zu klingeln.

    Aber ist schon lustig. Wenn sich Fußgänger oder Autofahrer die Fresse einschlagen, juckt das keine Sau. Aber sobald ein Radfahrer der Böse ist, kommen die Trolls wieder aus ihren Ecken gekrochen.

  8. Generell Zustimmung, aber auf manchen Straßen ist das Fahren eigentlich nicht möglich, und an manchen Stellen verknoten sich die Autos so weit, dass man als Radfahrer irgendwann die Lust am Zuschauen wirklich komplett verliert.
    Wenn man aber in Ausnahmefällen über den Gehweg ausweicht, dann muss man wirklich langsam fahren und Abstand zu Haustüren und Fußgängern lassen.
    Ramboradler auf dem Gehweg, die knapp an Fußgängern vorbeifahren, weil sie „genau zielen“ können, sind nicht viel besser als Autofahrer, die Radfahrer auf der Fahrbahn knapp überholen. Autos sind natürlich gefährlicher und häufiger tödlich.

    Trotzdem: Radfahrer runter vom Gehweg!
    (und Fußgänger runter vom Radweg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.