Radlerin in der Großen Ulrichstraße gerät in die Straßenbahngleise und stürzt

29 Antworten

  1. Avatar M sagt:

    In der letzten Zeit radeln viele in die Gleise.

  2. Avatar Geier Sturzflug sagt:

    Oh jeh.
    Das tut mir aber leid.
    Böhse Schiene aber auch.

  3. Avatar Mia sagt:

    Gute Besserung der Radfahrerin.

  4. Avatar Laufrad sagt:

    Der zunehmende Radverkehr könnte eine Ursache sein.
    Es gibt doch noch Radfahrer u. Radfahrerinnen die nicht auf den Fußwegen fahren.
    Auf jeden Fall „Gute Besserung“!

  5. Avatar S.B. sagt:

    Das passiert täglich in sicherlich jeder Stadt mit Straßenbahnen. Wieso wird das hier immer wieder beschrieben?

  6. Avatar Wuffi sagt:

    Wem interessiert das denn, wenn die zu blöde ist Rad zu fahren dauernd diese Meldungen. Aber das heißt RADFAHRER raus aus der Innenstadt

    • Avatar rellah2 sagt:

      Offensichtlich sind manche Autofahrer zu blöde, Straßenbahnen und -Gleisbetten zu erkennen.
      Da in Halle Straßenbahnen fahren, also auch Autos raus aus Halle.

      • Avatar M sagt:

        Relllah 2
        Wenn du dir kein Auto leisten kannst , haste Pech. Fette deinen Sattel ein und gurke herum mit deinem Schrottesel.

        • Avatar rellah2 sagt:

          Wenn jeder, der sich ein Auto leisten kann, auch eins hätte und das auch immer fahren würde, dann wäre das Chaos noch perfekter!

    • Avatar Leser sagt:

      Was regst Du dich denn ao auf, wenn es Dich nicht interessiert. Brauchst doch dann auch nicht kommentieren. Wenn hier was blöd ist, dann Dein Kommentar!

  7. Avatar rellah2 sagt:

    Wer aus Halle stammt, sollte eigentlich wissen, dass die Große Ulrichstraße nicht sehr geeignet ist zum Radfahren. Da reicht manchmal ein unerwartetes Niesen, ein Fußgänger, der plötzlich auf die andere Seite will, ein Kfz, …, um mit dem Vorderrad in die Schiene zu kommen, was eben dann ein ‚Umfallen‘ zur Folge hat. Je nach Geschwindigkeit hat das eben dann oft böse Folgen.
    Zum Glück hat man an vielen Stellen die Möglichkeit, zur Kleine Uli zu wechseln, was man auch tun sollte.
    Anders die Geiststraße, da hat man nur die Wahl zwischen Schiene und gedoort zu werden.
    Recht gute Genesung!

  8. Avatar Toralf sagt:

    Für eine gleisfreie Innenstadt! 😀

  9. Avatar Es gibt nichts Gutes außer man tut es.... sagt:

    Könne froh sein dass nicht noch eine Straßenbahn drüber gefahren ist

    • Avatar Wuffi sagt:

      Nun muß unsere Straßenbahn ais der Innenstadt raus, weil manche Radfahrer nicht Rad fahren können.

      • Avatar Reimfrei sagt:

        Wolltest Du nicht mal längere Zeit ‚Austreten‘ gehen. – Nimm’ste Dein Plural mit und spülst mehrmals. Wartest paar Tage und dann kann’ste wieder in die Klasse komm‘.- Aber auf’m Einrad. Für Zweirad fehlt die Empathie.

      • Avatar xxx sagt:

        Du darfst doch auch hier schreiben, obwohl du es nicht kannst.

  10. Avatar Es gibt nichts Gutes außer man tut es.... sagt:

    Kann froh sein ,das nicht noch ne Strassenbahn über sie drüber gefahren ist…

  11. Avatar T. sagt:

    Fahrerisches Unvermögen

  12. Avatar auch ein radler sagt:

    Aua, das tut weh, ist mir auch schon paasiert, aber war keine pressemeldung wert, können wir das nachholen ?

    • Avatar xxx sagt:

      Klar:

      Gelangweilter Internettroll kann nicht ohne Stützräder Fahrrad fahren und bettelt um Aufmerksamkeit, indem er sich an Polizeimeldungen dranhängt.

      So?

  13. Avatar Bernd Kelch sagt:

    wir sollten mal darüber nachdenken die Straßenbahn aus der Altstadt zu Verbannen. Die armen Radfahrer!!!

  14. Avatar Radfuchs sagt:

    Gegen solche Unfälle hilft nur eine Reifenbreite 50+ (nach ERTRO).

    Eigentlich müsste jeder Fahrradhändler Fahrräder mit geringerer Reifenbreite mit einem Warnhinweis versehen: Für die Nutzung in Halles nicht empfohlen.

    Fahrerisches Vermögen hat damit wenig zu tun. Es wird immer irgendwann die Situation geben, dass man nicht dahin fahren kann, wo man wegen des erforderlichen stumpfen Winkels hin müsste. Oder man meistert zwar noch das Gleis, glitscht dann aber auf dem Scheiß-Pflaster „mit Basaltvorhang“ aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.