Raffineriestraße ist wieder frei, Bus 44 fährt ab Mittwoch normal


Am Dienstag wurde die neu verlegte Bundesstraße B 6 in Halle (Saale) frei gegeben. VDE8-Gesamtprojektleiter Olaf Drescher freute sich über „etwas Schönes“, was hier für Halle gelungen sei, als gemeinsames, zweckmäßiges und eben auch gelungenes Ergebnis der Zusammenarbeit. Oberbürgermeister Bernd Wiegand unterstrich, dass Halle sowohl im Schienenverkehr als auch in der Stadtentwicklung vom Bahnprojekt VDE8 profitiere.

Die etwa 500 Meter lange neue Straßenführung verläuft unter der neuen Bahnbrücke der Südausfahrt von Halle Hauptbahnhof. Die entschärfte Trassierung ohne enge S-Kurve war durch den Neubau beider Verkehrswege im Rahmen des Bahnprojektes Knoten Halle möglich. Ab 26. Juni dieses Jahres war die Straße wegen der umfangreichen Anschlussarbeiten gesperrt. Entstanden sind u. a. Zufahrten, Parkflächen, Straßenbeleuchtung. Zudem mussten ein großer Mischwasserkanal, eine Gasleitung sowie Steuer-, Elektro- und Datenkabel umverlegt werden.

Die neue Straße im Zuge der Leipziger Chaussee ist 7,50 Meter breit, flankiert von je 2,50 Meter breiten Geh- und Radwegen. Auf die neue Gesamtlösung hatten sich Stadt und Bahn geeinigt. Das Baurecht dazu wurde im Planfeststellungsbeschluss vom 03.09.2015 erteilt. Für die neue Trasse und eine neue Brücke wurden zuvor Gärten abgerissen. Die alte Brücke war ein Engpass für den Autoverkehr, Fußgänger hatten sogar nur einen schmalen Weg, auf dem bei Regen auch noch die Gefahr bestand, durch die riesigen Pfützen eine nasse Dusche durch vorbeifahrende Autos abzubekommen.

Die neue Bahnbrücke war bereits im November 2016 nach einer spektakulären Verschubaktion in Betrieb gegangen. Die alte, über 110 Jahre alte Bahnbrücke wird nun etappenweise zurück gebaut. An ihrer Stelle entsteht abschließend ein Bahndamm. Die Einzelinvestition für den Kreuzungsbereich beträgt knapp sechs Millionen Euro. Züge konnten über die alte Brücke nur mit 40 km/h fahren, über die neue sind 130 km/h erlaubt.

Die unter Regie der Deutschen Bahn laufenden Arbeiten sind Bestandteil des kompletten Umbaus des Bahnknotens Halle (Saale), der ab Dezember 2017 Bestandteil der neue Schnellverbindung München-Berlin wird.

Nach der Freigabe der B6 kann auch die Buslinie 44 wieder ab Mittwoch, 13. September, in der regulären Linienführung fahren. Auch die Buslinien 358 und 360 fahren wieder regulär.