Rennbahn: Rennclub bleibt alleiniger Nutzer

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. HansimGlueck sagt:

    Ist das jetzt Pferderassismus, wenn die unterklassigen Pferde wegen eigener niederer Krankheiten nicht in der Nähe der anderen Hühs sein dürfen?
    Ich sage, das ist immer noch vorgeschoben, das Gelände ist riesig, da wird sich wohl eine Ecke auch für „schlechte“ Pferde finden.

    • Seb Gorka sagt:

      Und was glaubst du, ist das Ziel dieser finsteren Machenschaften? Das Überpferd?

      Das Veterinärfach gehört wohl auch nicht zu deinen Stärken…

      • Gast sagt:

        Dann halten die „besseren“ Pferdebesitzer wohl Tag und Nacht Stallwache, um jegliches Getier von den Ställen der überzüchteten Goldstücke fernzuhalten. Als Überträger ansteckender Krankheiten gelten allen voran nicht „zweitklassige“ Schulponys, sondern Bremsen, Mücken oder auch Mäuse.
        Krankheiten wie Druse hingegen werden Pferden mit stabilem Immunsystem, welche nicht unter Druck und Stress stehen, selten gefährlich. Trifft auf Rennpferde leider nicht zu. Da sollte man ggf. mal darüber nachdenken, ob man nicht vielleicht von TIerquälerei auf moderne Pferdehaltung umsattelt.

    • Onkel Uhu sagt:

      Schon blöd, wenn man wenig bis keine Ahnung hat.
      Durch die, möglicherweise auch fragwürdige, Zucht von Hochleistungspferden zu hohen Preisen, ist das Genmaterial zwar schnell aber nicht gesünder.

    • W. Molotow sagt:

      Na, wieder mal Probleme mit den Sachargumenten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.