Rettungsdienst in Halle trägt ab sofort immer Schutzausrüstung

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Uwe Randers sagt:

    Ist genug Material vorhanden?

  2. Gabi Prinzler sagt:

    Wichtige Anfrage: Wie werden die Beschäftigten geschützt, die mit den Verstorbenen zu tun haben?? Bisher ist darüber nirgends ein Wort gefallen! Gibt es da genügend Schutzmaßnahmen? Da müssten einheitliche gesetzliche Vorschriften sofort in Kraft treten, oder? An diese Berufsgruppen wird gar nicht gedacht.

  3. Halle 1 sagt:

    Richtig soo … man kann ja nie wissen was der Patient f. eine Erkrankung hat.

    Wie ich schon öfters berichtet habe , gefällt mir die Arbeit vom OB

  4. Heinrich von Halle sagt:

    Das Herr Wiegand plötzlich einen derartigen Geistesblitz hatte, wo er doch schon vor Wochen vom Virus gewusst hat, ist ein Wunder der Natur.
    Ich dachte Blitze gäbe es nur im Sommer, wenn kalte auf warme Luftmassen trifft.
    Nicht so bei unseren Helden der oberen Gehaltsklassen. Da wären zum Einen der ärztliche Leiter Rettungsdienst, dessen Name wohlwollend klingt und hier nicht der Erwähnung bedarf und eben Herr Wiegand, als öffentlicher Vertreter der Stadt Halle. Tja, wenn die BILD berichtet, dann haben die Herren so viel Angst um ihren Posten, dass sie wie kleine Blitze aufgeregt umher zucken..
    Es ist wirklich armselig!

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Rettungsdiensten und in den Kliniken sind hochbelastet und werden doch immer wieder von den „Entscheidern“ veralbert! Mich wundert es sehr, dass das noch so viele unbedingt machen wollen.

    In diesem Sinne, Glück Auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.