Riebeckplatz wird zur Waffenverbotszone – verdachtsunabhängige Kontrollen sind durch die Polizei möglich

Das könnte dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Orwell sagt:

    Wie schön, das wird helfen! Verbrecher halten sich bekanntlich an Verbote und würden niemals so Dinge tun wie einfach drum herumlaufen oder es ignorieren. Aber wir sind sicherer geworden. Da kann man auch verdachtsunabhängig unschuldige Bürger kontrollieren! Schuldig bis das Gegenteil bewiesen ist, oder ging das nicht so? Der deutsche Michel wird wieder sagen: Na wenn du nichts zu verbergen hast, ist es doch in Ordnung. Jeden Tag nähern wir uns Südkorea ein Stückchen mehr an.

    • Wilfried sagt:

      Macht man doch im Straßenverkehr schon seit -zig Jahren, heißt Allgemeine Verkehrskontrolle…
      „Führerschein, Fahrzeugschein, Alkohol getrunken?… Dann blasen Sie mal hier rein… Funktionskontrolle der Beleuchtung. Ladungssicherung, Gefahrgutladung, Warnweste, ErstehilfePack?“…
      Und alles völlig verdachtsunabhängig…

  2. Winston sagt:

    „Jeden Tag nähern wir uns Südkorea ein Stückchen mehr an.“

    Großartig 😀

  3. Wilfried sagt:

    Südkoreaner, Taiwanesen, Singapurer, Indonesier haben damit noch nie Probleme gehabt. Dort gilt die Staatsmacht noch etwas, wenn sie auftritt.
    Und ja, mehr Druck auf die Szene wirkt sich auch aus. Wer es nicht so dort mag, kann ann andere Orte gehen…

    • Wilfried erklärt uns die Welt sagt:

      Deren Staat is genauso krank und korrupt, wie unserer. Diese Leute haben bloß nicht die Eier in der Hose, einen Aufstand zu wagen! Interessant, daß gerade du solche Länder positiv hervorhebst!

  4. Messer dabei, mit zur Polizei sagt:

    Ab Leipziger Turm darf wieder zugestochen werden.
    So ne richtige Bullshit Entscheidung.

  5. Meister Proper sagt:

    Hier geht es nicht um Waffen 😉

  6. a.h. sagt:

    Freie Kontrollen für die Polzei ohne Verdachstmoment?? Frei nach Schnauze ? Hmmm, eagl ob es um „Sicherheit“ geht, aber Freiheit aufgeben um diesen Zweck? is das nich bissel viel? Is ja gleich zusetzten mit den Beamten und den Maschinenpstolen am Bahnhof, alles zum Schutz?…

  7. Mohn sagt:

    richtige Aktion! Bitte auch konsequent verdachtsunabhängig kontrollieren! Und nein, das ist dann kein Racial Profiling, wenn bei 60% Schwarzafrikanern dann auch ein paar von denen kontrolliert werden, die sich auffällig verhalten.

  8. Kurth sagt:

    Und die Waffen und Messer mir sich führen mitnehmen und ausweisen.wir brauchen in Halle hat keine einzige Waffe. Waffen bringen nur Leid, deshalb gibt’s ja so viele Flüchtlinge

    • SF6 sagt:

      Wie stehst du zu den High Heels Trägerinnen? – auch „Waffen“?
      die Dinger machen nicht nur kaputte Füße und Orthopäden glücklich, sondern sind auch durchaus als Waffe einsetzbar 😀

  9. Her sagt:

    Das ist längst überfällig und sollte nicht auf den Riebbeck Platz begrenzt bleiben. Ganz Halle muss frei von Waffen sein. Wer rumballern oder zustechen will, soll unser Land verlassen und dahin gehen, wo das erlaubt ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.