Welt-Mädchen-Tag: Stadthaus und Roter Turm leuchten Pink

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Ich finde die immer wiederholende Manifestierung der Klischees bzgl. Jungs und Mädchen widerlich. Und mit der Bestätigung der Rollenklischees (zu denen ich die Farbwahl auch zähle) will man für Gleichberechtigung von Mädchen kämpfen?

    • Sebastian Orlach sagt:

      Jetzt wirds aber albern. Als nächstes ärgert man sich, dass auf öffentlichen Toiletten das Symbol für Frauentoilette ein Männchen (sorry: Weibchen) mit Rock ist. Und das Venussymbol darf auch nicht mehr für Frauen verwendet werden. Marssymbol für alle!

      Ich glaube nicht, dass sich auch nur irgendeine Frau wegen einer Symbolfarbe schlechter behandelt fühlt…

      • Ron sagt:

        Vielleicht wollte er auch nur witzig sein? Allerdings ist er in letzter Zeit nicht sehr treffsicher mit seinen, ähm, Beiträgen. 🙂

      • 10010110 sagt:

        Ich bin ja nun wahrlich kein Feminist(enfreund), ich prangere nur die Doppelmoral an, mit der von Seiten der Feministen (m/w) argumentiert wird. Darüberhinaus gehen mir ständig wiederholte Rollenklischees auf die Nerven.

        Dein Toilettensymbol-Beispiel erinnert mich an die Diskussion ums Ampelfräulein am Leipziger Turm. Man forderte lautstark Gleichberechtigung, indem man extra eine weibliche Ampelfigur einbaut, aber gibt sich damit zufrieden, dass Frauen mit Zopf und Rock dargestellt werden. Das ist für mich ein Widerspruch.

  2. Wilfried sagt:

    Boa, what, hast schon mal Jungs in Pink gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.