Rumänische Erntehelfer kommen am Flughafen Leipzig-Halle an

Das könnte Dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Anonym sagt:

    Anstatt aus dem Ausland Erntehelfer zu holen wäre es auch ratsam gewesen Hartz IV zur Ernte ran zu nehmen dann tun die auch was für ihr Land und wer nicht will Geld sperren die Miete wird ja eh vom Amt gezahlt.

    • Wendegewinner sagt:

      Hartz IV ist der umgangssprachliche Name einer Stufe (der vierten) der Arbeitsmarktreform ab 2002 und davon die bekannteste, die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe zum Arbeitslosengeld II.

      Was du meinst, sind arbeitsfähige Arbeitslose. Das sind deutlich weniger als ALG-II-Empfänger.

      Miete wird nicht zwingend vom Amt bezahlt. Zwangsarbeit ist in hiesigen Breiten seit 1990 abgeschafft. Wer das eine will, muss das andere mögen.

      Wenn dir daran gelegen ist, dass Rumänen dein schönes Land verlassen, die Ernte aber trotzdem eingefahren werden soll, melde dich freiwillig. Noch besser ist es, du hältst bei diesem Thema einfach die Klappe. Sinnvolles kommt eh nicht.

      • Drehrumbum wirds es schwer haben ... sagt:

        Wird Zeit, Dir den Wendegewinn wieder abzunehmen und Dich unter Hartz-V (kein Schreibfehler) zu stellen: Eurobetrag analog 800,-DM bei null Zusatzleistungen. Mal sehen, was aus Dir dann wird, Du Grossmaul.

      • 10010110 sagt:

        Der Markt würde das aber auch von alleine regeln; wenn es keine osteuropäischen Erntehefer gäbe, müssten die Bauern, um die Ernte einzufahren, eben mehr bezahlen, um die Einheimischen zu motivieren. Das würde das Essen zwar teurer machen, aber gegessen wird ja trotzdem. Dann würde der Anteil für Lebenmittel bei den Konsumausgaben nicht 14%, sondern 15 oder 16% betragen, oder so. Dann würde der gemeine Deutsche dafür vielleicht den einen oder anderen sinnlosen Schnulli sein lassen.

    • Felix sagt:

      Wir Recht du hast. Leider werden sich nicht genug Leute finden, die diese harte Arbeit abkönnen, oder mit dem Geld nicht zufrieden sind. Es soll Leistungsbezieher geben, die für 13 € die Stunde (über Mindestlohn) nicht arbeiten gehen würden. Außerdem kann man den Landwirten nicht jeden zumuten 😉

    • g sagt:

      die hartzer halten doch nicht durch … die wissen doch wie es geht … ein Anruf beim doc und erstmal krankgeschrieben …. die müssen doch nicht arbeiten die kennen sich aus.

    • UM sagt:

      Was willst du mit diesen Leuten, Hartzern, anfangen. Die machen auf den Feldern mehr kaputt.

  2. MM223 sagt:

    Ohne Quarantäne aus dem Ausland kommend gleich auf Arbeit. Der Anhaltiner der aus dem Ausland kommt muss erst mal in die Quarantäne. Art 3(1) GG ist also auch außer Kraft gesetzt.

    • Felix sagt:

      Interessant ! Plötzlich gilt wieder das Gesetz, wenn es Ausländer betrifft. Einschänkungen im Alltag der Deutschen ist aber wiederum eine Außerkraftsetzung des GG.

      • UM sagt:

        Das liebste Gemüse der Deutschen muss auf den Tisch. Da ist alles möglich. Und unsere geistigen Tiefflieger bzw. bildungsfernen Schichten kannst du für derartige Arbeiten nicht gebrauchen. Es ist einfach nur traurig und nicht nachvollziehbar, was hier abgeht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.