Sachsen-Anhalt stellt 1,5 Millionen Euro zur Abmilderung der Coronafolgen in Filmbranche bereit

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Robert Koch sagt:

    Immer wieder wird gejammert es sei für nichts Geld da. Weder für Renten, Bildungs- oder Gesundheitssystem, zur Sanierung für öffentliche Kindergärten, öffentliche Schulen oder sonst etwas. Nicht einmal ein „paar läppische“ Zehntausender rückt man raus.
    Aber wenn was passiert, hat die Regierung immer wieder, scheinbar aus dem Nichts Milliarden für alles so ziemlich alles.
    Schon komisch.

  2. Rainer Roma sagt:

    Was nützen 1,5 Millionen? Das reicht nicht mal für eine Yacht.

  3. Caro sagt:

    Auch YouTuber sollten einen Ausfallfonds bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.