Schon 2000 Unterschriften gegen Fällungen am Riveufer

3 Antworten

  1. proRive sagt:

    Na denn, mal ein fachliches Gegenargument, außer ich liebe Bäume, siehe Petition.

    Der Boden ist durchsetzt mit einem Faulpilz, Phytophthora! Einzelfällungen ohne kompletten Erdaustausch, lassen KEINE Ersatzpflanzungen zu, bedingt durch den Pilz. Dies bedeutet, dass die Ersatzpflanzungen an anderer Stelle gesetzt werden. Die Allee verschwindet in den nächsten 5 – 15 Jahren, übrig bleiben ca 30 bis 50 Bäume. Ein kompletter Erdaustausch ist im Nachgang nicht möglich, da weiterhin stehende Bäume und mit dem Verflecht der Wurzeln dies unmöglich machen würden.
    Quelle:
    http://www.gruener-zweig.de/baumarbeiten/krankheitsbilder/phytophthora/

  2. DeP sagt:

    Wer hat Lust brandschutzsichere Baumhäuser zu bauen?

  3. proRive sagt:

    Die Kommentare in der Petition sind auch herrlich,

    „Weil man so alte Bäume nicht einfach fällt!“ Richtig, bei jüngeren Bäumen wäre es wohl egal
    „Weil Natur wichtiger ist als wirtschaftliche Interessen.“ Welche?

    Link-Empfehlung aus der Petition, auch sehr lesenswert vor allem ab Seite 16, bedeutet nämlich Sanierung Rive fällt komplett flach, wenn diese Bedingungen eingehalten werden sollen!
    https://www.boden.uni-wuppertal.de/fileadmin/bauing/boden/downloads/BBSR_Symposium_Dateien/Baumschutzma_%C6%92nahmen_und_Baumstandortssanierung__M.Eng._Michael_M__ller-Inkmann_.pdf

    „Wenn einzelne Bäume gefällt werden müssen oder natürlich absterben kann man auch einzelne Nachpflanzen aber aufgrund eines Gutachtens gleich alle Bäume fällen zu wollen ist einfach nur KRANK ! !“ –> IRRTUM kann man eben NICHT, sihe Link

    „Bäume statt Beton“
    „Weil linden sind super!“
    „Als Karnevalistin ist dies jedes Jahr zum Rosenmontag unser Treff Punkt und es ist immer wieder schön, die Natur um sich herum zu haben.“ Hellau
    „Schöne Linden sind schön“
    „Biodiversität“ endlich mal ein Fachbegriff
    „Weil ich Hallenserin bin und die Peissnitz liebe.“ nochmal Stadtplan studieren bitte
    „Herr Wiegand vergibt lieber Bauaufträge zum Schaden der Natur an seine angetraute Familie (Papenburg). Korruption ist aus Politik nur mit Petitionen bekämpfbar.“ da stimmt was mit der Wahrnehmung nicht, Wiegand will doch eigentlich nichts fällen.
    „Der Text der Petition sagt das wesentliche. Die Bäume sind wichtig. Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen als einen billigen Schnellschuss abfeuern, der das Stadtbild nachhaltig schädigt und in 10 Jahren erneut Grundsaniert werden muss.“ EBEN!!!
    „weil ich gern am.riveufer spaziere“ endlich mal ein Sachargument!

    „8“ kurz und knapp, Gott sei Dank nur eine 8, sonst würde noch die Nazikeule geschwungen.

    „Kein Baum sollte sterben müssen, wenn er gesund ist.“ ok, 30% würden stehen bleiben
    „Ich bin in Halle geboren und aufgewachsen“ Ist auch ein wichtiges Argument!
    „Die Bäume sind nicht krank. Linden kommen erwiesenermaßen mit Pilzen gut zurecht und haben eine Lebensdauer von mehr als 500 Jahren. Es gibt daher keinen Grund für die Fällungen.“ Gutachten sind rausgeschmissenes Geld! Da müssen endlich Fachleute ran.
    „Weil wissentlich & sinnlos aus Prunk und Protz die Natur geschädigt werden soll!“ Stimmt, Kunstbäume aus Edelstahl würden gut passen.
    „Weil ich dort jeden Tag mein Frühstück esse und es schade wäre wenn es dann Lehr wäre“ ein Lehrstück/Leerstück der Unvernunft.
    „Kerstin Buxbaum“ aus Stralsund, so sind sie unsere Nordlichter.
    „Warum???“ Was „Warum“ oder doch Weshalb oder Text der Petition nicht gelesen?
    „Die Bäume werden bis zu 1000 Jahre alt und haben schon viele Hochwasser erlebt und sind immer noch da… Und nur weil der Mensch mit seinen Hundert Jahre leben nicht klar kommt müssen sie nicht gefällt werden… Der Mensch sollte sich schämen an sowas überhaupt zu denken… Die reichen sollen wo anders Bauen… Ich hab gehört auf dem Mond soll noch Land zu haben sein…“ –> was denn nun 500 oder 1000 Jahre? Arm gegen reich Debatte, fehlte noch, der Mond muss für alles herhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.