Schutthaufen halfen nix: Betonplatten versperren Zugang in der Silberhöhe

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Zu diesem Thema gab es bereits es eine Anfrage inklusive aussagefähiger Fotodokumentation von der AfD-Stadtratsfraktion vom 07.08.2019, welche Sie unter der Vorlagen-Nummer: VII/2019/00158 im Ratsinformationssystem auf halle.de finden.
    Diese Anfrage wurde durch die Verwaltung zum Stadtrat am 28.08.2019 schriftlich beantwortet. Wie diese Antworten aussahen, können Sie ebenfalls unter VII/2019/00158 Anfrage der AfD-Stadtratsfraktion zum wilden Kampieren im Bereich Willi-Bredel-Straße/Bertolt-Brecht-Straße nachlesen. Aus dieser ging hervor, dass ab Mai 2020 dort eh ein Sportzentrum gebaut werden soll. Meine Frage war dabei, ob die Verwaltung allen Ernstes erwartete, dass die Bürger diese Zustände bis dahin einfach noch ertragen (tolerieren) soll.

    • Nachtrag: Doch Dank des Artikels von Herrn Seppelt wurde nun, nach einem halben Jahr, endlich gehandelt.

    • eseppelt sagt:

      übrigens kleiner Tipp: manchmal hilft es auch, sachlich ohne Emotionen und Vorwürfe mit den Verantwortlichen der Verwaltung zu reden. Bringt mehr, als in aller Hitzigkeit was zu sagen. Schriftliche Anfragen laufen oft ins leere – da machen wir sicher die gleiche Erfahrung wie die Stadträte. Ich nutze es dann aus, im Umfeld von Ausschussitzungen auf die Verantwortlichen zu treffen. Hat den Vorteil: da können sie nicht weg 😉

  2. Wilfried sagt:

    Nunja, solche Platten helfen mal am Anfang. Wenn sie dann darauf eingestellt sind, hindern diese jedoch niemanden. Da müssen dann schon mal noch drei oder vier aufgepackt werden, und auch nebenher welche liegen. Am besten sind ausgemusterte Mittelspurplatten der HAVAG, da braucht es dann schon schwere Technik zum Verrücken

  3. Ur-Hallenser sagt:

    Und die Platten bringen es jetzt?
    ca. 25cm hoch, dürfte kein Hinderniss darstellen, wenn die Sandberge direkt daneben liegen. Mal sehen wie lange es dauert, bei einer so schlau ist und ne Schaufen nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.