Seit 12 Tagen keine Corona-Neuinfektionen in Halle, nur noch 5 Infizierte

Das könnte Dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Und warum trägt der OB immer noch die Maske ? Ich fahre schon seit einer Woche ohne Maske mit der Bimmel .

    • Schütz dich und andere sagt:

      Dann bist du ja einer der ganz schlauen…

    • Gegenseitige Rücksicht sagt:

      Dann wünsche ich dir von ganzem Herzen, dass du dich nicht ansteckst. Ich habe selbst in der Verwandtschaft jemanden, der so drauf war wie du. Er liegt aktuell in Berlin auf der Intensivstation und wird beatmet. Mit 34, passionierter Rennradfahrer. Ebenso egoistisch wie du.

  2. mirror sagt:

    Langsam wird es Zeit, den Virus in seiner Wirkung richtig einzuordnen und die Gängelungsphantasien der Politik wieder runter zu fahren.
    „Deutschland: Bis zu 20.000 Tote jährlich durch Krankenhauskeime
    Krankenhausinfektionen treffen 400.000 bis 600.000 Patienten pro Jahr“

    • 10010110 sagt:

      Wird doch schon längst gemacht, Schritt für Schritt. Oder lebst du in einer Höhle, dass du das nicht mitgekriegt hast?

      • mirror sagt:

        Habe ich die tägliche Pressekonferenz zu den ekligen Keimen verpasst?

        • Stadtmensch sagt:

          Pressekonferenzen dienen der Information (der Presse) und sind keine Gängelungsphantasien. Da werden höchstens die umzusetzenden Maßnahmen mitgeteilt, aber nicht angeordnet oder zur Diskussion gestellt.

          Deine Kommentare informieren ja auch nur über deine umfangreiche Wissenslücken. Dümmer wird davon (hoffentlich) niemand, obwohl sie manchmal echt Schmerzen bereiten. 🤣

    • Consultant sagt:

      Die Problematik der Krankenhauskeime hat umfangreiche Maßnahmen nach sich gezogen. Wer in den letzten Jahren/Jahrzehnten bei diesem Thema auch nur ein wenig aufgepasst hat, war in der Lage, die dadurch veranlasste „Gängelung“ zu regsitrieren. Zu den wenigen, denen das nicht gelang, gehören Sie.

    • ABV sagt:

      Es sind 40.000

    • Relativierer sagt:

      2017: 344.530 Tote durch Krankheiten des Kreislaufsystems! Es wird Zeit, dass wir das Kreislaufsystem verbieten!!

      Merkst du eigentlich, was für einen Stuss du schreibst Herr Spiegel?

    • Basti sagt:

      Oh man, in Deutschland ist es echt schwierig – in der Haut von Entscheidern will ich nicht stecken: tut man Nichts, wird man mit Hass überzogen, tut man was, um die Menschen schützen zu wollen – und man kann über einige Maßnahmen streiten – dann wird man als machtgeil betitelt und will die Leute gängeln. Man stelle sich die Klageflut von Hinterbliebenen vor, hätte man tatenlos zugesehen – da ist das was an Klagen noch kommt ein Kinderspiel, wobei wenn in paar Monaten immernoch vereinzelt jemand stirbt sind auch hier Klagen nicht auszuschließen, warum man die Beschränkungen nicht aufrechterhalten hat. Wie sagte Herr Lauterbach so schön: man kann nur verlieren – man kann sicher aber zumindest aussuchen wie man verliert. Ich habe es satt als ängstlich, mediengesteuert und systemtreu betitelt zu werden, nur weil ich in der Bahn und beim einkaufen nen Mundschutz trage und wahre Angaben im Restaurant zu meiner Person mache … wer die Maske nur um Hals trägt oder im Restaurant Daisy, Mickey Maus oder Hänsel & Gretel schreibt, kommt sich vermutlich gaaaanz toll vor, wie geil man doch sei – macht sich aber vor dem Kellner schon absolut lächerlich.

      • Snoopy sagt:

        👏👏👏 Du schreibst mir aus der Seele. Ein wenig Vernunft schadet nie. Diese Querulanten und Aluhutträger gehen mir auf den Sack. Ich hatte nie das Gefühl, bevormundet worden zu sein – weder von unseren Lokalpolitikern noch Merkel&Co. Eher hatte ich das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Anstatt sich gemeinsam zu freuen, dass es uns bisher nicht so arg erwischt hat, höre ich seit Tagen nur noch irgendwelche Verschwörungstheorien.

        • Daniel M. sagt:

          Wenn man von keinerlei Maßnahmen betroffen ist, kann man sicherlich frohen Mutes durch diese Zeit stolpern. Auch eine typische Art, des sich ausbreiteten Ultra-Egoismus. Eine Obrigkeitshörigkeit ist nicht nur in diesen Zeiten völlig Fehl am Platz.
          Bevor ich es vergesse….mein Vater ist mit/an Covid 19 gestorben. Aber der Virus ist mittlerweile genauso tot. Für irgendwelche Restriktionen gibt es nicht den geringsten Grund. Und schon gar nicht, auf den Rücken unserer Kinder. Feige Politbande in Berlin.

          • 10010110 sagt:

            Guckst du mal ab und zu Nachrichten? Von wegen, das Virus ist tot. USA, Brasilien, Russland – überall wütet es noch. In Südkorea gibt es wieder Rückfälle, weil Diskotheken wieder geöffnet wurden und das Virus urplötzlich wieder „aufgetaucht“ ist. Man muss nichtmal so weit weg gucken, auch in Deutschland gab es nach Restaurantöffnungen wieder regionale Ausbrüche.

            Es gibt hier bei uns nur dank der Restriktionen momentan keine Fälle mehr. Aber nehmen wir doch mal an, alle Beschränkungen, inklusive weltweiter Reisebeschränkungen, würden sofort wieder aufgehoben, was dann?

            Die Sicherheit trügt; auch wenn man im Moment nichts sieht, ist das Virus noch nicht gebannt. Wenn du krank bist, wirst du normalerweise auch länger krankgeschrieben als du dich selbst krank fühlst. Man sollte trotz symptomfreiheit nicht unvorsichtig sein.

          • xxx sagt:

            „Es gibt hier bei uns nur dank der Restriktionen momentan keine Fälle mehr. Aber nehmen wir doch mal an, alle Beschränkungen, inklusive weltweiter Reisebeschränkungen, würden sofort wieder aufgehoben, was dann?“

            Unglaublich, dass man solche einfachen Zusammenhänge überhaupt erklären muss.

  3. ABV sagt:

    Vielleicht sagt mal einer unserem OB, dass das nicht vorbildlich, trendy oder hipp, sondern einfach nur bescheuert ist, solche Fotos machen zu lassen.

  4. Frau Corona sagt:

    Wieviele Menschen hat man in einer Reihe getestet, um ganz sicher von fast „coronafrei“ ausgehen zu können?

    Soll die Menschen für dumm verkauft werden?

    • Janaki sagt:

      @Frau Corona: Es ist natürlich richtig, dass man es eigentlich so formulieren müsste, dass von den Personen, bei denen bis jetzt in Halle das Virus nachgewiesen werden konnte, bis auf 5 alle wieder gesund sind. Ob das bedeutet, dass die Stadt nach Gesundung dieser letzten 5 Patienten tatsächlich Corona-frei sein würde? Vermutlich nicht. Dazu ist die mögliche Zahl von Personen, die symptomfrei durch die Infektion gekommen sind (und noch kommen), einfach nicht seriös genug abschätzbar – und die Zahl der durchgeführten Tests einfach noch nicht hoch genug.. Aber es würde zumindest bedeuten, dass es keine Personen mehr in Halle gibt, die schwer genug an CoViD-19 erkrankt sind, um deswegen medizinisch versorgt werden zu müssen. Von Corona-Freiheit würde ich (wegen der Inkubationszeit) frühestens 3 Wochen nach Gesundung der letzten bekannten Patienten in Halle sprechen – natürlich nur, sofern in dieser Zeit keine neuen Fälle aufgetreten sind

  5. Natürlich Vorsicht sagt:

    @Gegenseitige Rücksicht, warum wird er beatmet. Bestimmt nicht weil er in der Straßenbahn bzw. beim Radfahren keine Maske trug.
    Und natürlich Verwandtschaft in Berlin.
    Ich empfehle dann immer das Lied von der Ärzten,, Lass die Leute reden“

    • Gegenseitige Rücksicht sagt:

      Er wird beatmet, weil er eine beidseitige Pneumonie hat, die wohl durch das Virus entstanden ist. Und ich weiß nicht, wie er infiziert wurde ich weiß nur, dass er sich grundsätzlich gegen das Tragen von Masken gewehrt hat. Und ja, ich habe Verwandte, die in Berlin leben. Brauchst du jetzt noch ein aktuelles Foto von mir mit einer Tageszeitung in der Hand oder soll ich dir direkt die Addresse geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.