Söder oder Laschet als Kanzlerkandidat? CDU-MdB Bernstiel aus Halle hat klare Meinung

Das könnte dich auch interessieren …

35 Antworten

  1. Avatar Im Netz gespeicherter Kobolt sagt:

    Ist das nicht egal, gegen wen Kobolt Annalena Bundeskanzler wird?

    • Avatar Grüne Luschen braucht keiner, nehmt schwarze ... sagt:

      Annalena wird auffliegen … so wie einst der Beck! Deutschland möge sich bitte solches Personal ersparen. Nehmt Söder, der bleibt beim Weißbier und der Wurscht! Der stolpert allenfalls über seine Amigos …

  2. Avatar BernsStiel sagt:

    Bernstiel kann sich doch mit seinem riesigem Ego doch gleich selbst als Kanzlerkandidat vorschlagen. Momentan ist ja eh das Motto der CDU/CSU: Je oller, desto doller. Also wären seine Chancen gar nicht so schlecht.

  3. Avatar C. Besenstiel sagt:

    Was interessiert die Welt, was der Christoph denkt?

  4. Avatar Maria45 sagt:

    Das scheint so zu kommen, aber Bernstiel hat ohnehin in der Frage Laschet oder Söder nichts zu sagen. Ich wundere mich aber, dass er für Wendehals Söder ist.

  5. Avatar Horst sagt:

    Söder oder Laschet – Pest oder Cholera…

    • Avatar Uppercrust sagt:

      Genau, der Eine lasch zum Weitermerkeln, der Andere opportunistischer Fähnlein-in-den-Wind-Hänger. Söder kommt besser an wegen markigerer Worte ( wie auch der populistische Demagoge und Kommunist im Schafspelz Habeck, auf den auch alle reinfallen). Keiner dieser Unionskandidaten kommt mit klaren, positiven Zukunftsvisionen, wie Deutschland wirtschaftlich und ökologisch vorankommt, keine Ideenführerschaft. Soweit ist es schon gekommen: Laschet als kleineres Übel. Merz fehlt – wurde aber totgemerkelt im Jasagerverein.

  6. Avatar Denken sagt:

    Da latscht die Dummheit wegen jedem sinnlosen Mist durch Halle und demonstriert wegen einer Fliege an der Wand und begreifen nicht dass ihr hohles Getue die Welt nicht mehr retten kann. Diese sinnlosen Wahlen, zwischen wen können wir wählen? Wir haben doch immer nur Einen zur Auswahl. Wer das sein wird entscheiden wir dass dumme, verseuchte Volk nicht. Nee nee nee das scheiß deutsche System. Wir sind kein Volk von Gutmenschen .

  7. Avatar HALLEnser sagt:

    Warum nicht die Mitglieder der Union entscheiden lassen? Sie sollten doch am besten an der Basis wissen, wer der richtige Kandidat sein kann. Mich wundert schon, warum die Union sich bei dem Thema so viel Zeit gelassen hat …

  8. Avatar Maria45 sagt:

    Es gibt kein vorgechriebenes procedere für die Wahl des Spitzenkandidaten der CDU/CSU. Warum eigentlich nicht von beiden Parteien ein Kandidat, nach der Bundestagswahl könnten sich die Abgeordneten beider Parteien hinter einem vereinigen.

  9. Avatar Original Kommentar sagt:

    Woher die Ansicht kommt das CDU/CSU einen Kanzler stellen erschließt sich mir nicht ganz. Ich denke beide Parteien sind keine Protagonisten dafür. Andere Parteien entscheiden das. So funktioniert Demokratie.

  10. Avatar hallestar sagt:

    Söder oder Laschet? Hauptsache Grün…

    • Avatar Uppercrust sagt:

      Ne, bitte nicht grün, da ist sogar Laschet besser. Lest mal was Habeck von sich gibt, da kann man auch gleich Linke wählen. Die haben wenigstens keine Technologieangst.

      • Avatar Schon Grünspan angesetzt, wa? sagt:

        Wie, jetzt willst du die Linken pushen? Hast du nicht gesehen, daß die Brock quasi schon im Bundestag sitzt? Und da setzt du jetzt aus Frust zusätzlich auf Links in Halle? Willst du Deutschland denn totalvernichten? Eine Giftsorte auszustreuen, reicht wohl nicht mehr?

        • Avatar Uppercrust sagt:

          O.k. stimmt. Aber es ging ja um das geringere Übel (Laschet gg. Söder) vzw. das geringere Kotzübel ( grün gg. rot) – bei Letzteren geht gar nichts, stimme zu.

  11. Avatar Dauerfeierabend sagt:

    Trump for Bundeskanzler

  12. Avatar JM sagt:

    Söder als Kanzler. Unvorstellbar. Unvorstellbar schrecklich

  13. Avatar ITZIG sagt:

    Den Bundeskanzler, machen nicht die Parteien sondern die Medien! Diese wiederum handeln nach dem Motto: „Wessen Wein ich trinke, dessen Lied ich singe.“ Die Arroganz der Macht lässt keinen Zweifel daran, das Alles so weiter geht wie bisher. Wichtig ist, dass der aufgeklärte Bürger sein Wahlrecht in einer Präsenzwahl wahrnimmt und damit der Demokratie zur gewollten Wirkung verhilft.

    • Avatar ???? sagt:

      Jeder Wahlberechtigte, der es irgendwie schafft, sollte an der Wahl teilnehmen. Für wen auch immer. Aber nur durch genügende Teilnahme kommt es zu einer Regierung, die den Meisten gerecht werden kann.

  14. Avatar Daniel M. sagt:

    Haseloff ist die einzige Option. Lutscher Laschet und Führer Söder sind es nicht.

  15. Avatar Jim Knopf sagt:

    Kanzleramt und Parteivorsitz sind zu trennen , das ist alternativlos.

    Ob die noch einen Blumentopf gewinnen mit dem Gezerre um die Macht?

    Der Staat ist ihre Beute.

  16. Avatar BW sagt:

    Bitte nicht Södolf!!!!

  17. Avatar Eibacke sagt:

    Da fragt man sich schon, warum eine Bundespartei einen Kandidaten von einer Regionalpartei als Kanzlerkandidat aufstellen sollte?? Damit würde Sie quasi zugeben- wir haben Keine(n)- Herr Bernstiel!

  18. Avatar Eibacke sagt:

    Aber ich gebe zu. Mit Söder wäre, der Erfolg wohl eher zu erreichen. Das jedoch sollte zum Nachdenken anregen. 😉

  19. Avatar ???? sagt:

    Es könnte ja jede Partei für jedes Bundesland eine eigene Partei machen, um dann mit dem Bundeskanzler in den Diskussionen eine eigene Stimme fürs Land zu haben.
    Fortschrittlich ist der Weg CSU nicht für Deutschland. Die übertriebenen Befugnisse der Bayernpolizei sind zum Gruseln.
    Die Ministerposten an CSU sind seit jeher bundesweit überproportional. Das würde unter Söder nicht besser.
    Es wird Zeit, das die CDU auch in Bayern zu aggieren versucht, und im Gegenzug die CSU bundesweit. Dann gäbe es klare Verhältnisse.

  20. Avatar Bürger sagt:

    Weder Söder, Laschet noch Bernstiel… 🤮

  21. mirror mirror sagt:

    Söder sendet ein denkbar schlechtes Signal an die Jugend. Wenn es die eigene Karriere fördert, muss man es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Ein Lügner will sich zum großen Vorbild für das Land wählen lassen. Erschreckend, unsere Abgeordneten haben kein Problem damit.

    • Avatar B2B sagt:

      Söder ist nicht Kanzlerkandidat und das wissen Sie auch. Welches Problem „unsere Abgeordneten“ mit dieser Tatsache haben sollten, ist rätselhaft.

  22. Avatar JEB sagt:

    Annalena wird das alles sehr freuen.
    Und Angela, falls sie den Platz doch noch frei gibt, auch.

  23. Avatar enteierte CDU sagt:

    Wenn die Union irgendeine Chance haben will, dann muss es Söder machen.
    Da sind die Umfragen eindeutig.
    Aber bei diesen, von Merkel völlig einteierten Dullies bin ich mir nicht mal sicher, ob sie überhaupt der Macht bleiben wollen.
    Von daher – egal – viel schlimmer, ideen- und konzeptionsloser als jetzt kann es ja,nicht mehr werden.

  24. Avatar Inge sagt:

    Fakt ist, Merkel hat Ihre Wahl schon lange getroffen und wenn es für Laschet nicht reicht, dann wird nachgeholfen. Ich sage nur Weber vs. Flintenuschi. Uns Wählern soll vermittelt werden, dass es ein enges Rennen um die Kanzlerschaft gibt, mehr nicht.
    Für mich steht fest, wird Laschet Kanzlerkandidat, werden CDU/CSU bei unter 20% und Grün bei über 30% landen.
    Dann Merci

  25. Avatar Maria45 sagt:

    Da viele direkt gewählte CDU-MdB bei einer Kandidatur von Laschet um den Verlust ihres Mandats fürchten, werden sie sich für Söder entscheiden, falls überhaupt in der Fraktion abgestimmt wird. MdB´s, die aus der laufenden Fraktionssitzung etwas nach außen melden, sind lt. dem Fraktionsvorsitzenden „Kameradenschweine“. Davon wimmelt es in allen Parteien .

  26. Avatar Ute sagt:

    Egal die CDU wird Erdrutsch artig verlieren .Man kann nur hoffen das diese Verbrecher Partei selbst aus dem Bundestag fliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.