SPD-Fraktion: Liebichs Hetzreden haben auf dem Markt nichts zu suchen

Das könnte dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Max sagt:

    Wird ja mal zeit, kann ja nicht sein das er ewig seine rassistischen und erlogenen Parolen weiter raushauen kann.

    So hat einfach keiner mehr lust auf die Innenstadt, man wird ja nun auch einfach beim vorbeigehen angepöbelt nur weil Sie einen mal auf der GegenDemo gesehen haben.

  2. HalleJunge sagt:

    Diese NAZI Hetzreden braucht die ganze Welt nicht!

  3. Steffen sagt:

    Der arme Biomarkt… Für den ist das auch Geschäftsschädigend… Straßenmusiker müssen nach 30min weiterziehen und der darf dort bleiben…

  4. silence is golden sagt:

    ENDLICH mal Ruhe auf dem Markt!

    Danke an alle, die das konsequent durchgesetzt haben!!!!

  5. drifter sagt:

    Meine Theorie über das verstärkte Senden von Kevin Dingsda, oder wie der heisst: Balz.
    Er steht „hoch auf seinem Wagen“, spielt seine Mixtapes ab, wartet auf positive Annahme seiner Verkündungen, selektiert auch schon mal verbal die Alten (Frauen) aus durch Beleidigung. – Ich bin früher für so etwas in den Club gegangen – also freiwillig. Seit Wochen werden die Bewohner von Halle genötigt von einem gescheiterten DJ mit viel zu späten Frühlingsgefühlen. Eine Blume in Gedenken für dich, Kevin Dingsda.

    • Basti sagt:

      „Selektiert“ passt bei diesen Hetzreden und Beleidigungen wirklich wie die Faust aufs Auge ! Vielleicht heisst er ja Stephen und nicht Sven … so wie Höcke ja auch Bernd heisst 🙂

  6. Karli sagt:

    Endlich mal eine ehrliche Ansage.

  7. Fuchs sagt:

    Ich bin auch der Ansicht Herr Liebich sollte einmal andere Themen anschlagen. Das sind Themen denen man im Ratshof garantiert lauschen wird. Beispielsweise vom Fachbereich Soziales ignorierte Überprüfungsanträge (Sozialrecht). Was tun wenn die gesetzliche Widerspruchsfrist gegen ungerechtfertigte Kürzungen verstrichen ist? Man stellt einen Überprüfungsantrag. Natürlich sollte man sämtliche Belege vorweisen können aber das versteht sich von selbst. Was ist jedoch wenn die Herrschaften beim Fachbereich Soziales einfach die Überprüfungsanträge ignorieren? Tja, ich bin ernsthaft am überlegen ob ich Strafanzeige wegen Missbrauchs im Amt stellen soll. Das Amtsgericht verlangt einen aktuellen Bescheid und der Fachbereich Soziales ignoriert die dazu erforderlichen Überprüfungsanträge. Ich werde in jeden Fall so lange trommeln bis der Bescheid korrigiert wurde. Notfalls verzichte ich auf Beratungshilfe und ziehe auf eigene Faust vor das Sozialgericht und verklage den Fachbereich (a) soziales!

  8. Schreibe sagt:

    Fallt nicht drauf rein, die SPD will sich nur profilieren.

  9. Veit Zessin sagt:

    SPD und CDU haben den Migrationspakt unterzeichnet, ein klarer Fall von Landesverrat. Weder christlich, noch sozial. Wer im Glashaus sitzt …

    • Maik sagt:

      Du hast vermutlich noch nie in den Migrationspakt geschaut. Und wenn ich dich jetzt frage, was da ge au drinsteht, fängst du erstmal an zu googeln. Peinlich.

  10. Texas sagt:

    Im Zuge der Gleichbehandlung am besten die linksextremen Demos alle FFF und Co gleich mit verbieten! Grundsätzlich bin ich aber schon gespannt, wie man die Einschränkung von Grundrechten rechtlich begründen will.

    • eseppelt sagt:

      Unterschied: FFF-Demo max. einmal im Monat – Start am Hallmarkt.

      Liebichs Verkaufsshow für seinen Rechtsextremen Lumpenladen: allein im Juli um die 30 Nazidemos am Markt und Boulevard. Gern kann er ja einen Verkaufsstand anmelden, Sondernutzungsgebühr bezahlen und dort seine Lumpen verkaufen.

  11. JM sagt:

    Vielleicht könnte man diese richtigen Marktschreier engagieren. Wurst-Achim und Käse-Karl oder wie die heißen…das wäre doch eine gute nette Gegenmaßnahme.

  12. Fadamo sagt:

    Warum haben die Altparteien so viel Schiss vor Liebichs Reden ?

    • nix idee sagt:

      Weil die nicht völlig abstreitbare Möglichkeit besteht, dass die „Reden“ (es sind eher Schreikrämpfe eines im Leben zu kurz gekommenen) zu allgemeiner Verblödung führen. Vielleicht kannst gerade du das besonders gut nachvollziehen.

  13. SvenSupporter sagt:

    Bin immer wieder gerne dabei und sehe gern eure genervten Gesichter

  14. Ross sagt:

    Jetzt wollt ihr wohl noch gelobt werden, eine Schande für die ganze Stadt ist das Theater. Wer hat denn vor seinem Rathaus das Hausrecht? Bürgermeister warum lässt Du Dich so veralbern? Könntest du nicht mal rauskommen mit deinen Beamten und ein Zeichen setzen? So hätten wir Dich gern gesehen und dich bestimmt wiedergewählt.

  15. farbspektrum sagt:

    Die freie Meinungsäußerung und das Demonstrationsrecht sind hohe Güter der Demokratie. Es kann nicht angehen, dass man Meinungen verboten haben möchte, die nicht die eigenen sind. Das darf aber nicht zu Dauerdemonstrationen und erst recht nicht mit Beschallungsanlagen führen. Es gibt eben Leute, die beharrlich nach Gesetzeslücken suchen (Und das ist nicht nur Liebich), die sie ausnutzen können. Gesetze, die für Bürger mit Verstand geschaffen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.