Spielplatz auf der Thalia-Wiese verwüstet

Das könnte Dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Dasty sagt:

    10 Stunden schwere körperliche Arbeit pro Tag für die Idioten und das Problem ist gelöst. Was ist nur los in unserer Stadt? Verblödet langsam unsere Jugend? Nur noch Feiern und Anspruchsdenken in diesen Köpfen.

    • Dast_II sagt:

      „In unserer Stadt?“ – Ist vor allem in Städten überall so.
      „Unsere Jugend?“ – Du scherst damit alle Jugendlichen über einen Kamm, ganz starke Sache. Die überwiegende Mehrheit ist vernünftig und mitunter gar noch mehr. Aber woher willst du das auch wissen…
      „Nur noch Feiern und Anspruchsdenken in diesen Köpfen.“ – Unabhängig von der Pauschalisierung: Das Denken kenne ich auch aus meiner älteren Altersgruppe. Also bitte nicht so tun, als kämen Sie aus Utopia.

      Und zu Ihrem Vorschlag: Arbeitslager gibt’s zum Glück nicht mehr, aber ja, Erziehung sollte schon sein. Da ist es zumindest gefühlt so, dass den Schlingeln kein richtiger Einhalt geboten wird.

      • Schwede sagt:

        Arbeitslager gibt es leider nicht mehr!!! So ist es richtig.
        Würde einigen unserer Mitbürger nicht schaden mal was zu tun für ihr Geld was sie fürs Nichtstun bekommen. Und das trifft für alle zu…

        Und richtig ist, dass war nicht UNSERE Jugend. Jedenfalls nicht meine.

  2. Genervt sagt:

    Ich bin Anwohnerin und am Freitag war es ganz schlimm. Am nächsten Morgen sah es aus wie auf einem Schlachtfeld. Die Anwohner und Eltern räumten den Müll weg.

    Ist doch klar, dass die Bebeltypen umziehen und die Thaliawiese ist der nächste Weg. Passt doch auch so prima, da in der Geistraße, genau um die Ecke, ein Späti ist, der entgegen der angebenen Öffnungszeiten, schön lange offen hat. Ich finde es langsam nicht mehr lustig und freute mich über die vergangene Nacht. Regen=keine Jugendhorden, die sich nicht benehmen.

  3. Beobachter sagt:

    Ich frage mich langsam aber sicher ob unser Ordnungsamt nur für Knöllchen zuständig ist.
    Oder haben die nur Schiß wenn mal mehr als ein Besoffener rumkrakelt.
    Vielleicht ist die Mehrzahl von denen auch zu alt und nicht sportlich genug.
    Kein Wunder wenn sich eines Tages die Bürger selbst organisieren um Missstände zu bereinigen.

  4. farbspektrum sagt:

    Da muss Herr Lange kommen und moderieren.

  5. Steven sagt:

    Dann werden Sie wohl von dem kleinen Platz mit den 2 Bänken Harz Ecke Georgstrasse weitergezogen sein. Da war am WE auch wieder krach. Da nimmt das in letzter Zeit auch immer mehr zu, bis teilweise 3 Uhr früh. Am WE und teilweise auch in der Woche.

  6. Fadamo sagt:

    Ein paar kräftige Anwohner könnten ja dort mal Präsenz zeigen. Das zeigt bessere Wirkung wie müde Polizisten.

  7. Andi sagt:

    Das Steintor ist ja auch schon von nächtlich krakeelenden Freitrinkern besetzt. So hat jede Gruppe ihr Revier. Das Gegröle kann man als Stadtmensch noch ertragen, die Vermüllung ist aber echt ärgerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.