Spielplatz Reideburg wird für 17.000 Euro saniert


Die Stadt Halle wird den maroden Spielplatz an der Kita Reideburg in der Paul-Singer-Straße doch noch in diesem Jahr sanieren. 17.000 Euro werden investiert. Ende August soll die neue Spielkombination stehen.

Nach Angaben der Stadt wird das umfangreiche Gerät mit Rutsche und Klettermöglichkeiten saniert. Zudem werden Wippe und Federwippe ausgetauscht. Auch die kleine Spielkombination wird erneuert.

Nach Angaben von Udo Rost, Abteilungsleiter Grünflächen, sei die Sperrung unbedingt nötig. Während des Abbaus habe sich ein Mitarbeiter verletzt, der an einer maroden Plattform durchgebrochen sei, erklärte Rost im Ordnungsausschuss. Er bestätigte, dass zunächst keine finanziellen Mittel bereit standen und die Stadt auf das Budget verwiesen habe. „Aber wie das Leben so spiel. Durch Umschichtungen im Haushalt haben wir Mittel freigemacht.“