Stadt prüft neue Gewerbegebiete in Tornau und an der B100

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. hansimglück sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass der OB so ein Pessimist ist.
    Ich würde beim Starpark das Glas doch eher als halbleer als halbvoll sehen.

    • Spiegelleser sagt:

      Ja ja, die Pessimisten mit ihren vollen Gläsern. Haste da was verwechselt oder versuchst du dich jetzt auch in surrealen Wortspielen? 😀

  2. mirror sagt:

    Die Flächen im Starpark sind ausgelastet? Das ist der Hammer der Woche!

    • Meckerbock sagt:

      um das beurteilen zu können muss man sehen welche Flächen verkauft sind .. und nicht nur die bebauten Flächen sehen .. was dann übrigbleibt muss zudem immer noch eine genügend große und attraktive Fläche sein, so kann man es als ausgelastet ansehen obwohl viel Fläche zu sehen ist … die aber nicht mehr zur verfügung steht

      • mirror sagt:

        Nach dem aktuellen Flyer der halle-investvision (das ist mal ein Ding 🙂 ) zu urteilen, sind bei einer Gesamtfläche von 230 ha noch 154 ha frei. Die mit großem PR gefeierte Kaufoption für Schaeffler dürfte deutlich kleiner sein.

        Es mag Gründe für weitere Gewerbegebiete geben, aber die Auslastung im Starpark? Hier hat einer jeglichen Bezug zur Realität verloren und lebt in seiner eigenen Traumwelt. Gibt es Entmündigungsverfahren für OB?

  3. Johnny sagt:

    Ich finde die Stadt sollte lieber mal die exsitierende Gebiete vermarkten! Wenn ich da nur mal an das alte Polyplastwerk und den Wagonbau in Ammdendorf denke oder das Gebiet um die Weststraße in Neustadt und den Hafen in Trotha.

    Da gibt es für unseren Stadtoberhaupt noch genug zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.