Stadtgarten Glaucha muss geräumt werden

15 Antworten

  1. Arschlöcher sagt:

    Verdrängung vom Feinsten!

    Ich hoffe, die Räumung des Hasi scheitert morgen! Aber mächtig gewaltig!

  2. Gurkenkönig sagt:

    Natürlich sehen solche Baulücken deutlich attraktiver aus als neue Häuser … da muss man Prioritäten setzen…

    Ich fordere einige Hausbesitzer zu enteignen und die Häuser abzureißen … mehr mut zu neuen Lücken … oder wir brauchen mal wieder 40 Jahre Sozialismus.

    • Ghost sagt:

      Es gibt auch noch anderes Möglichkeiten außer Kapitalismus oder (falschem, sog.) Sozialismus (von früher)

      • Gurkenkönig sagt:

        Ja ja … Anarchie, schön auf dem rücken der anderen.

        Falscher Sozialismus ….echt der brüller.

        • Ghost sagt:

          Nee eben nicht auf dem Rücken anderer, es werden ja alle sein, bzw die die mitmachen wollen. Nur geht das nicht von Jetzt auf Gleich.

          • gurkenkönig sagt:

            sie raffen es nicht …
            Anarchist geht nur auf kosten von „Spießbürgern“.
            es muss ja irgendwer auch die nötige arbeit machen .. und das geht in bestimmten Wirtschaftszweigen eben nicht anarchisch ..sonst ist mal schnell das licht aus.
            daher auch meine schon früher geäußerte Meinung Anarchie ist die egoistischste form des Zusammenlebens.

            verstehen Sie es oder eben nicht ist auch egal.

          • Toter Frosch sagt:

            Und was ist mit denen, die nicht mitmachen wollen? Gulag, erschießen,..?

  3. farbspektrum sagt:

    Der Stadtgarten sieht aus, als würde er von den Eltern der Hasen bewirtschaftet. Wenn es wieder einen Stadtgarten geben sollte, wäre es vorteilhaft, ihn ein bisschen versteckt anzulegen.

  4. Komunismus ist Tod sagt:

    Soll der komische Verein sich doch ein Grundstück kaufen. Dann können sie mit allen Rechten und Pflichten ihr Engagement fortsetzen.

  5. Wilfried sagt:

    Eingetragene Vereine sind mitnichten mittellos

  6. mirror sagt:

    Es stehen doch viele Kleingärten leer. Diese Bewirtschaftung wäre darüber hinaus ein Beitrag zum urbanen Klima.

  7. geraldo sagt:

    Haste dir mal die Kneisterköppe angesehen, die in den meisten Kleingartenanlagen den Ton angeben? Versoffene Exkommunisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.