Stadtrat ebnet Weg für neuen Globus-Markt in der Dieselstraße

Das könnte Dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. E.T. sagt:

    Bernstiel lügt mal wieder. Die Entscheidung stand bereits länger fest, dass man GLOBUS bei ihrem Vorhaben unterstützen will. Es wird entsprechend Geld für Bernstiels Wahlkampf gezahlt.

  2. Hansimglück sagt:

    Und der OB wiederholt, dass praktisch jeder Investor alles machen darf, so dumm oder schädlich die Nummer auch sein mag.
    Lieber eine schlechte Investition als keine Investition. Make Halle great again!

    • E.T. sagt:

      Ja. Vor allem ist es offenkundig, dass das HEP damit seinen Magneten verlieren wird. Eine nächste städtebauliche Ruine droht. Stadträte, die auf Drohungen „GLOBUS wird ansonsten Halle verlassen“ pausvhal eingehen, zeigen nur, dass ihnen einfach alles fehlt, was man von einem Abgeordneten erwartet: Gelassenheit, Überblick und Bildung. Aber wenn man nur noch vor dem Geld einknickt, braucht man sich wundern. Die nächste Metro-Ruine kündigt sich an. Globus macht einen extrem fetten Umsatz an ihrem jetzigen Standort, und werden natürlich Halle sofort verlassen, wenn sie nicht ihren Willen bekommen und verschenken großzügig ihren Marktanteil, weil sie do beleidigt sind, dass sie gehen werden. Wer dem Kapital so tief in Arsch gekrochen ist und dabei jeden rationalen Gestaltungsanspruch aufgibt und das öffentliche Wohl völlig vor die Wand fährt, gehört nicht mehr in eine Volksvertretung. Wer nicht mehr verhandelt mit Marktakteure ist schlicht als Stadtrat überflüssig. Wer nicht auch mal Nein sagen kann, wird für ein wichtiges aber kontroverses Ja keine Überzeugungskraft haben. Die Motivation beim OB ist klar, er braucht in seiner Situation sicherlich Erfolgsmeldungen, aber von Stadträte, die in einer solchen Situation versagen, brauchen sich nicht wundern, dass die Bevölkerung keine hohe Meinung von ihnen als Volksvertreter haben – schade!

  3. Rudi sagt:

    Bevor wieder viel, aber nichts gesagt wird: Kann der Stadrat hier nach Belieben JA oder NEIN sagen oder gibt es eventuell, wäre hätte es gedacht, einen Rechtsanspruch von GLOBUS?

  4. Hansimglück sagt:

    Worin sollte der bestehen?
    Nein, den gibt es nicht. Es gibt ihn sogar ausdrücklich nicht.

  5. Rudi sagt:

    Na spätestens bei der Aufstellung des Bebauungsplanes oder Ablehnung einer Baugenehmigung kommt doch auch die Überprüfung der Rechtmäßigkeit des Flächennutzungsplanes an die Tagesordnung. Was sind die Kriterien für einen rechtmäßigen Flächennutzungsplan?

    Aber auch die Aufstellung des Flächennutzungsplanes kann aufgegriffen werden: http://www.personalpraxis24.de/aktuelles/?user_aktuelles_pi1%5Baid%5D=152272&cHash=79ab4bb1b9e82edce38f8c59bc90e118

  6. Q-Boy sagt:

    Es ist JEDEM freigestellt im nun stattfindenden Verwaltungsverfahren zur Änderung der Pläne seine Meinung fundiert kundzutun und bei empfundener Nichtberücksichtigung die Verwaltungsgerichtbarkeit zu bemühen, um zumindest den Bau zu verhindern oder zumindest signifikant zu verzögern.

    Ich finde es auch fragwürdig, wieso sich nicht Globus und HEP aufeinander zubewegen, muss aber feststellen, dass das HEP nicht den besten Eindruck hinterlässt (kaputte Rampen auf das Oberdeck, Abstellung alter Leuchtelemente im Untergeschoss….)

  7. mirror sagt:

    Der OB hat alles wichtige gesagt. Das Potential von Investorenanfragen ist riesig und da werden alle Wünsche möglich gemacht, .. wenn auch etablierte Unternehmen geschädigt werden. Mit den Gewerbesteuern von Kaufhof kann man keine Pressemitteilung raus geben. Stadtplanung als wesentliche Gestaltung einer Stadt für seine Bürger spielt in den Investorengesprächen der Amigos eh keine Rolle mehr. Halle hat sich als Discounter von Gewerbeimmobilien einen Namen gemacht. Dieser Ruf darf nicht beschädigt werden.

  8. mirror sagt:

    Den kapitalen Bock zu diesem Thema hat die SPD abgeschossen. Erst stimmen sie dafür, dass dem HEP (und der Innenstadt) Kaufkraft durch den neuen Globus entzogen wird, und dann soll sich die Verwaltung intensiv um einen Nachmieter im HEP bemühen. Dümmer gehts nimmer!

  9. Autofahrer sagt:

    …für mich klingt das wie politische Einflussnahme, mit Bestechlichkeit und seitens GLOBUS wie Nötigung…aber wie schon gesagt wurde, unsere Stadträte und Co. machen das alles mit…und ich dachte immer, dass diese Leute wissen was sie tun und auch mal NEIN sagen können…wie dumm und naiv von mir

  10. Poseidon sagt:

    Der Drops ist gelutscht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.