Stadtrat in Halle tagte – diesmal in der Ulrichskirche

Das könnte dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    […] Alternative für die Liebesschlösser an der Peißnitzbrücke, die im Zuge der Sanierung wegkommen

    Warum braucht es da Alternativen? Einfach weg mit dem Schrott; da hat keiner drum gebeten. Dummes Mitläufertum muss nicht auch noch gefördert werden.

    • Avatar Rufus sagt:

      Du bist also alle?
      Boah, in deiner grauen Fantasiewelt möchte ich nicht leben.
      Wahrscheinlich selbst nie verliebt gewesen?!
      Ich würde an die Brücke zwar auch kein Schloss hängen, aber es ist doch irgendwo ein schönes Symbol. Und wenn es anderen gefällt, kann man das doch respektieren.
      Immer diese Miesepeter…

    • Avatar Zuschauer sagt:

      Viele Verliebte wollen halt ihrer Liebe das Zeichen des Schlosses mit dem versenkten Schlüssel symbolisieren.

      Ich sehe gerne die Schlösser, wenn sie besonders schön gestaltet sind.

  2. Avatar Jack sagt:

    Genial, wie Herr Wolter und Herr Schied mit Fakten und klaren Worten das Bürgerbegehren von Bernstiel und Co. auseinandernehmen.
    Es ist so offensichtlich wie sehr bei der ganzen Initiative gelogen und Panik gemacht wurde.
    Eine konstruktive Debatte im Vorfeld wäre so sehr viel sinnvoller gewesen.
    Aber da das nicht stattfand, war so ein Bürgerbegehren erst möglich, welcher jetzt wieder eine Menge Zeit und Geld auf dem Weg zu einer moderneren Stadt verschwendet.
    Kritik ist da an alle Seiten zu richten, aber Bernstiel hat den Ganzen einen Bärendienst erwiesen…

    • Avatar Zuschauer sagt:

      Selbst innerhalb der Kaufleute gibt es auch Befürworter des Konzepts, das hat der Chef von P&C erst in einer Diskussion in der letzten Woche gesagt…

    • Avatar Buerger sagt:

      Lol
      Schied und Wolter heulen den ganzen Tag nur rum. Mit rosaroter Brille kann man dieses Geheule natürlich auch als „geniales Auseinandernehmen“ uminterpretieten. Halt doof wenn man mal nicht einfach über die Köpfe der Bürger hinweg entscheiden kann.

      • Avatar Zuschauer sagt:

        Quatsch hoch 3….

        Die Drohkulisse war wirklich hohl…

        Zumal das ganze Konzept ein Scheinriese ist.

      • Avatar Jack sagt:

        Von wem ist eigentlich immer die Rede, wenn hier das Wort „Bürger“ fällt?
        Meinen dann diejenigen hauptsächlich sich selbst und ihr näheres Umfeld in der Filterblase oder tatsächlich den objektiven Querschnitt aller Bürger?
        Denn letztere haben nun mal diesen Stadtrat gewählt und die haben wiederum ein ziemlich schlüssiges Konzept in die Stadtplanung aufgenommen.
        Dass sich jetzt einige übergangen fühlen, liegt hauptsächlich an der fehlenden Kommunikation, aber letztendlich wird mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit am 6. Juni dann auch offiziell eine Unterstützung der Bürger (im Sinne des objektiven Durchschnitts) bestätigt.
        Also zumindest gehe ich davon aus.
        Ich weiß, dass seit der AfD ständig der Begriff „direkte Demokratie“ fällt, aber wozu wählen wir dann überhaupt noch einen Stadtrat oder Parteien, wenn einige den Anspruch haben, eh bei jeder Entscheidung direkt eingebunden zu werden?
        Dann können wir uns doch den ganzen Parlamentskram sparen und einfach immer nur mittels Bürgerentscheide entscheiden.
        Da kommen wir bestimmt super schnell voran und finden endlich mal wieder den Anschluss an höher entwickelte Städte und Länder…
        Und es wurde schon oft genug gesagt: Das Konzept wird folgenreicher oder sogar gefährlicher dargestellt als es überhaupt ist.
        Wer es sich genau durchgelesen und angeschaut hat, wüsste das auch, zumal es bis dato eben ein Konzept war und kein endgültiger Entschluss mit hundertprozentiger Umsetzung innerhalb eines kurzen Zeitraums.

  3. Avatar Hallenser sagt:

    Moderne Stadt? Autofreie Innenstadt? Selten sowas Dummes gehört…. Post Corona City ist ein gefördertes Eu- Projekt…. Natürlich kann man auch mit der Bimmel zur Arbeit…. Kostet nur Stunden an Freizeit…. Kauf mal ne Monatskarte für alle Zonen, Halle und Umgebung…. A143 wegen drei Hamstern blockieren, rumflennen wegen der Osttangente…. Transitstrecke Halle für LKW’s die hier nur abkürzen sperren und gut is…. A14-B100-B6-B80-A143-A38….. Dann haben wir schon viel gewonnen…..
    Und, ja es sind ausschließlich LKW’s aus anderen Ländern, die ihre AdBlue-Anlage manipulieren und mit Euro1 alles rausblasen…..
    Wenn Radler, Fußgänger und Autofahrer vernünftig und sachlich miteinander reden würden, is für jeden was gewonnen…. Na klar sichere Radwege…. Fußwege und Straßen…. Jeder ein bisschen Rücksicht…. Von der Politik ist da nichts zu erwarten….. Als Radfahrer für’s Gesehenwerden, einfach mal bedanken…. Autofahrer und Fußgänger mal nich bei Rot….. Jeder einmal mehr freundlich sein, hat mehr Effekt, als stures Draufhalten……

  4. Avatar Leonberger sagt:

    Vielleicht hat die Spritze bei Wolter etwas aussetzen lassen
    was er vielleicht nie hatte 🙂

  5. Avatar Genussradler sagt:

    [quote]“Christoph Bergner (CDU) nannte die Kritik an dem Bürgerbegehren eine „unglaubliche Anmaßung“. Die Bürger würden von den Befürwortern der autoarmen Altstadt offenbar für blöd“ gehalten.“[/quote]

    Ich kann keine Fehler finden. Wer oder was blöd ist, steht doch klar fest.

  6. Avatar TD sagt:

    Direkte Demokratie sei kein gute(s) Instrument, um Mehrheitsbeschlüsse der repräsentativen Demokratie aufzuheben, sagte Inés Brock (Grüne)

    Der Satz ist gespeichert 🙂 ymmd

  7. Avatar Bürger von Halle sagt:

    Es hätte viel mehr Bürgerentscheide geben sollen… .. Schade um Halle..
    Und wie hässlich es geworden ist… Weil es nur um Geld geht…

    • Avatar Althallenser sagt:

      Also ich kann mich nicht beschweren. Ich habe mehr Geld als je zuvor in meinem Leben und wohne in einer schönen Gegend mitten in Halle. Ich kann mich auch noch an ein Halle erinnern, wo der Kohlestaub dick auf den Fensterbrettern lag, graue und dunkelbraune Fassaden das Straßenbild behrrschten, Zweitakter durch die Schluchten knatterten und es regelmäßig Schaumkronen auf der Saale gab.

      Keine Ahnung, was du erlebt hast oder OB du überhaupt schon was erlebt hast in deinem Leben.

    • Avatar Ossi sagt:

      Das Einzige was mich stutzig macht, ist deine grenzenlose Dummheit.

      Wenn du dich in Berlin Mahrzahn, Hellersdorf oder in Gütersloh oder Düsseldorf wohler fühlst, dann einfach Koffer packen und dort hinziehen!

  8. Avatar passant sagt:

    Herr Rebenstorf wurde 2018 als Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt gewählt. Heute wird er offensichtlich nur noch als „Baudezernent“ bezeichnet. Dazu trägt bei, dass man von ihm in diesem Forum z. B. nur noch im Zusammenhang mit Baumfällungen, Aspaltierungen von Straßen und dem Bebauen von noch freien Flächen unserer Stadt hört. Wo bleibt sein Engagement für die Umwelt? Er hat noch bis zum Ende seine Amtszeit (sieben Jahre) Zeit, die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass er sich Kraft seines Amtes auch für die Umwelt einsetzt. Vielleicht sollten die beiden Bereiche in Zukunft getrennt besetzt werden?

  9. Avatar Mod. Beleuchtung obere Leipziger Straße sagt:

    Mich würden die Ablehnungsgründe interessieren – mal davon abgesehen, dass der Antrag von der AfD kam.

    Noch dazu, da es sich nur um einen Antrag auf Prüfung war. Und nein, ich war / bin und werde kein AfD-Wähler.

    • Avatar gierfrissthirn sagt:

      Dagegen steht die Förderung v. hauptsächlich linke Propagande machenden Radio Corax . Der OB sagt es geht nicht, es gibt eine Haushaltssperre . Die linken sind aber unbelehrbar wie die Dummen u. verschenken trotzdem über 5 Jahre je 23.000
      Euro Zuwendungen aus der Stadtkasse v. Steuermitteln u. Abgaben der Bürger , obwohl von Rasio Corax noch nichtmal ein Antrag kam. Wahrscheinlich damit Radio Corax damit als sogenannte Eigenmittel anderswo 10x u, mehr andere Fördermittel abgreifen kann.
      Ansonsten wollen die linken (SPD,Grüne , Die Linke) auch lieber der Stadt u. den Bürgern schaden als Anregungen der AFD zuzustimmen .

  10. Avatar T sagt:

    Selbst wenn der Stadtrat in die Kirche zieht rettet ihn das nicht mehr

  11. Avatar U sagt:

    Wo tagen die denn sonst noch überall

  12. Avatar U sagt:

    Das ist doch eine Schande wenn ein Stadtrat in einer Kirche tagt

  13. Avatar H sagt:

    In einer Kirche, was für eine Schande, das geht eindeutig zu weit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.