Stadtratswahl: Tullner will Scholtyssek zurück

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Buergah sagt:

    Die Ost-CDU hat halt Erfahrungen im demokratischen Zentralismus…

  2. HansimGlueck sagt:

    Klingt jetzt so, als würde er da alleine Listen malen, was wohl so nicht stimmt.
    Ist aber natürlich schon lustig, wie in der lokalen CDU, wo sicher fast alle auf Merkels Von-oben-Bestimmen schimpfen, genau dasselbe stattfindet.

  3. Katharina Wolle sagt:

    ihr armen CDU Mitglieder seid wie Lemminge, die es nicht anderst verdient haben. Ihr wehrt euch nicht mal 😁
    Es kann nur eine Antwort geben: auf dem Kreisparteitag diese Tullnerliste ablehnen (falls ihr euch traut).

    wer wählt noch CDU? Ist sie eine Blockpartei?

  4. Kintaro sagt:

    Herr Tullner hat schon öfters die negativ von sich reden gemacht, was die Umsetzung z.B. der Satzung angeht. Mehrfach als Tagungsleiter ignorierte er den vorgeschriebenen Ablauf in der Satzung. Der Gipfel ist ja seine Absicht, stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Sachsen-Anhalt werden zu wollen. Er kommt schon mit sich und seinem Kreisverband nicht klar. Diesen ganzen Vorgänge zeigen doch welche Vorstellungen er von Demokratie hat. Er sollte sich mal Gedanken über seine weitere Zukunft in der CDU machen!!!

  5. Alt-Hallenser sagt:

    Wann wird endlich in Deutschland das gesamte Wahlsystem reformiert.?

    • Wende 2018 sagt:

      Das ganze System ist krank und gehört endlich ausgetauscht.
      Meine Hoffnung ist ja, dass dieses parasitäre Schneeballsystem des Kapitalismus möglichts bald einen Kollaps erleidet und neu organisiert werden muss.
      Wenn der Wähler wählt, so wählt er eine Partei, keine Koalition. Wahlen sind also völlig sinnfrei, da man so oder so eine Einheitspartei bekommt, nur dass diese inzwischen nicht mehr SED heißt.

      Außerdem sollte in einem Stadtrat die fachliche Kopetenz im eingesetzten Fachbereich eine Rolle spielen und im Vordergrund stehen, nicht das Parteibuch.

  6. Wilfried sagt:

    10%-Hürde?

  7. Fr. Proll sagt:

    Mein, eine 51% Hürde. Nur so geht’s vorwärts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.