Stadtspitze redet über intelligente Verkehrssysteme für Halle

Das könnte Dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. 10010110  sagt:

    Die Verkehrssysteme können nur so „intelligent“ sein wie ihre Planer.

  2. Nicht wahr sagt:

    Wie intelligent Halles Stadtplaner sind, kann man hervorragend am Böllberger Weg erkennen.

  3. Kritiker sagt:

    Intelligent wäre schon, wenn zu nächtlichen Zeiten schlicht Ampeln ausgeschalten sind. Und auch generell sollten sich die Schaltzyklen an der Länge der Warteschlange davor anpassen können.
    Übrigens war es auch intelligent an der Oper ein Kreisverkehr und keine Ampel zu setzen, es geht doch wenn man will.
    Weniger intellegent ist am Kreisverkehr Rannischer Platz keine Fußgängerbedarfsampel zu setzen, so dass alle Fussgänger einzeln über die Straße latschen und sich im Kreis und den Zufahrten ordentliche Rückstaus bilden.

    Intillegent wäre auch die Möglichkeit im Winter Fahrräder in die Öffentlichen mitzunehmen, so dass der noch zu absolvierende Restweg angenehm zu erreichen ist.

  4. mirror sagt:

    Viel reden und Papiere schreiben ist super, die Umsetzung kann sich die Stadt eh nicht leisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.