Stadtwerke mit neuer Technik für die Baumbewässerung

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar xxx sagt:

    Ein Gießfahrzeug für wieviel Stadtbäume? 120.000 Stück vielleicht?

  2. Avatar Fräänk sagt:

    25000 für ne Gießkanne. Das hätte ne ordentliche Schlosserwerkstatt auch für ein Drittel der Kosten, oder noch weniger, hingekommen.

  3. Avatar Top sagt:

    Da musste wirklich ein neues Fahrzeug. Her. Musste ich das auch bezahlen? Dann wäre das selbstgebaute Fahrzeug durch einen Schlosser völlig ausreichend gewesen. Da hätte man viel Geld gespart und das für Wasser ausgeben können. Mal überlegen!

  4. Avatar Fritz sagt:

    Für 25000 Euro Bewässerungssäcke kaufen und an die Bürger verteilen damit diese dann die Bäume in ihrem Wohnumfeld bewässern wäre vielleicht besser gewesen…ich hätte auf jeden Fall welche genommen. Aber so fährt dieses Fahrzeug bestimmt wieder nur in den „bevorzugten“ Vierteln rum…

  5. Avatar derschuhmacher sagt:

    Ein Tankfahrzeug mit Schlauch und Kugelhahn wäre ja ne Möglichkeit gewesen. Aber halt ich habe ganz vergessen das dann ja jemand aussteigen muss …

  6. Avatar Danne sagt:

    Ich höre immer nur Gemecker…die ganze Zeit wenn wieder um abgestorbene Bäume berichtet wird…oh da muss die Stadt mimimi…jetzt tut die Stadt u wieder knauen die Leute Rum…nicht nachzuvollziehen!
    Das einzige was man sagen muss….der Schritt in so ein Fahrzeug zu investieren kommt nach den letzten beiden Sommern zu spät…

  7. Avatar Top sagt:

    Wirklich endlich wird gegossen, womit ist doch völlig egal, aber so geht’s sehr gut und die Bäume freut es. Hört wirklich auf zu meckern!!!

  8. Avatar derschuhmacher sagt:

    Bewässert wird seit 1000 Jahren / nur ist nicht klar warum jene sau teuere Kommunaltechnik nötig ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.