Steine und Flaschen flogen: Verletzte bei Auseinandersetzung

15 Antworten

  1. Avatar AausH sagt:

    Weg damit…

  2. Avatar Franz sagt:

    Hauptsache ist das, kein Deutscher verwickelt war das Volk interessiert mich nicht raus.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Im Grunde das gleiche wie im Westen.
      Die Zeiten der fleissigen Gastarbeiter sind vorbei.
      Heute ist man auf Krawall geeigt.
      Fleissige Fachkräfte auf Montage kommen heute aus Polen!

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Genau deshalb ist mir diese EUdSSR-
      Politik der weltoffenen Grenzen ein Greuel!
      Es würde vermutlich kaum jemand etwas
      gegen die European Union einzuwenden haben
      wenn diese auch eine European Union wäre.
      Europa könnte sich gegenseitig unterstützen.
      Das könnte alles so schön sein.
      Jede Nation könnte ihren Geburtenboom verzeichnen.
      Europa könnte zur dritten Weltmacht aufsteigen.
      Statt dessen lädt man jedoch die ganze
      Welt nach Europa ein und verschenkt die
      Chance einer großartigen Zukunft Europas.

    • Avatar KlausDieter sagt:

      Ach Franz. Als Bürger dieses Staates oder/und eines „Deutschen“ , müssten Sie die Deutsche Sprache doch beherrschen. Hier ein Vorschlag; „Hauptsache ist das, das kein Deutscher verwickelt war, das Volk interessiert mich nicht.“ Grammatikalisch besser, inhaltlich voll kaputt. Denn auch Deutsche werfen gerne Sachen, zum Beispiel Müll gegen das THW. Ein tolles Volk beschwören Sie da. Es gibt eben überall Idioten. AausH, Sie und der Cypertroll aus Belarus sind das beste Beispiel.

      • Avatar Helmut sagt:

        Grammatikalisch immer noch Müll. 😂🤦🏻‍♀️

      • Avatar xxx sagt:

        „Denn auch Deutsche werfen gerne Sachen, zum Beispiel Müll gegen das THW.“

        Du bist schon so ein toller KlausDieter-Faktenchecker, Meiner…

        „Polizei weiß nichts von Beschimpfungen der Hilfskräfte

        Die für weite Teiles des Katastrophengebietes in Rheinland-Pfalz zuständige Polizei in Koblenz hat Medienberichte zurückgewiesen, wonach THW-Helfer beschimpft und angegriffen worden sein sollen.

        Koblenz (dts Nachrichtenagentur) – „Derzeit können wir die Schilderungen in keiner Weise bestätigen“, teilte die Behörde am Samstag mit. Die Polizei habe selbst erst „aus den Medien von diesem angeblichen Vorfall erfahren“ und dies sofort beim THW und den eigenen Einsatzkräften überprüft. THW-Vize-Präsidentin Sabine Lackner hatte in der Sendung „Frühstart“ von RTL/ntv gesagt, Helfer würden beschimpft oder mit Müll beschmissen.“

        http://www.dernewsticker.de/news.php?id=414602

      • Avatar ralf sagt:

        hattest du in grammatik ne sechs

      • Avatar Karli sagt:

        In diesem Beitrag ist leider auch eine Schreibschwäche erkennbar. Also, wer im Glashaus verweilt…… 😉

  3. Avatar Karli sagt:

    Das wird nicht wieder besser….

  4. Avatar Frau Merkel ist so goldig manchmal sagt:

    Sicher nur eine kleine Neckerei unter Landsleuten, wahrscheinlich prahlte der Eine vor dem Anderen, wieviel Deutschkurse er schon besucht hat.
    Das verstand der Andere dann nicht mehr, und Einer musste ins Krankenhaus.

    Am Krankenhaus hängt aber noch der Banner „Refugees Welcome“ – von daher auch hier alles gut.

  5. Avatar Peter Thermometer sagt:

    Super Kommentar von dir Klaus Dieter. Daumen hoch.

  6. Avatar Anne Boleyn sagt:

    Der ganze Staat ist goldig. Ich war 33 Jahre an einer öffentlichen Einrichtung und dann wurde ich abgeholt wie bei der Gestapo und nur weil ich mich von unseren ausländischen Freunden bei der Fiebermessung nicht habe an das Dekolleté fassen lassen. Die Landsleute bzw. die Frauen mit ihrer Kopfbedeckung mussten sich nicht frei machen. Mir wurde gesagt – du blonde Frau hier nicht durchkommen und er ist mir hinterhergerannt, hat mich am Arm festgehalten und zuletzt hat er behauptet, ich hätte ihn bespuckt – er hat vom deutschen Statt Recht bekommen und ich wurde fristlos gekündigt wegen Rassismus. Also Leute – aufgepasst was ihr schreibt, es kann gefährlich werden.

  7. Avatar BR sagt:

    Zurück auf die Bäume!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.