Straßenbahn kollidiert in der Magdeburger Straße mit Auto

Das könnte dich auch interessieren …

36 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Geschieht dem Penner ganz recht. Wer so ein Auto fährt, hat gleich noch eine Tracht Prügel dazu verdient.

  2. becool sagt:

    Ein schönes Auto, welches Neid erzeugt (bevor jemand die Fäuste ballt, ich fahr oft Fahrrad)

  3. Bollwerk sagt:

    Was gibt’s denn an der Art des Fahrzeugs auszusetzen?

  4. Spiegelleser sagt:

    Vielleicht weil er trotz offenem Verdeck nicht gesehen und nichts gehört hat?

  5. 10010110 sagt:

    Das Auto ist eine offensichtliche Schwanzverlängerung. Ich bin nicht neidisch auf das Fahrzeug, sondern empfinde Abscheu gegenüber Personen, die mit materiellen Statussymbolen ihr schwaches Selbstwertgefühl aufzuwerten versuchen – und mit ihrem dazugehörigen Imponiergehabe noch andere Leute in Gefahr bringen. Deshalb hat der Fahrer (und ich bin mir sicher, es war ein Mann) gleich noch eine Tracht Prügel verdient.

  6. Bollwerk sagt:

    Binärcode, du solltest dich endlich mal dringendst in Behandlung begeben. Warum bleibst du nicht im Spektrum? Reicht doch, wenn sich dort alle Dussels rumtreiben. Ich hab mich extra von dort verabschiedet, damit ich nicht immer so viel Bullshit lesen muss.

  7. Hans sagt:

    Binärcode du besorgter hippie Kommunist, das ist ein Mittelklasse PKW. Da kannst du wenig verlängern. Das du Abscheu gegenüber anderen Menschen empfindest, ist nicht verwunderlich.

    • 10010110 sagt:

      Geile Beleidigung, Hans; haste noch mehr davon auf Lager?

      Es ist unerheblich, in welche Klasse du dieses Fahrzeug einordnest – es zeigt den Fahrer jedoch als Mitglied der untersten gesellschaftlichen Klasse. Dabei ist egal, ob das Fahrzeug teuer oder billig ist. Wer im Cabrio mit Breitreifen und fetten glänzenden Felgen durch die Gegend fährt, ist ein armseliger Angeber und hat schon allein dafür Kloppe verdient. Dann noch Verkehrsregeln brechen und aus purem Egoismus andere Menschen gefährden – ich hoffe, die Karre landet auf dem Schrottplatz und wird vor den Augen des Besitzers von der Presse zermalmt.

  8. Röderberg1848 sagt:

    Der kindliche: https://de.wikipedia.org/wiki/Neid#/media/File:Children_marbles.jpg

    und der, zumindest körperlich, Erwachsene: https://de.wikipedia.org/wiki/Neid#/media/File:Giotto_-_Scrovegni_-_-48-_-_Envy.jpg

    Zahlensalat.

    Im Übrigen ist dieses Modell eher ein typisches Frauenauto.

  9. Bollwerk sagt:

    Binärcode, in gewisser Hinsicht ist es schon amüsant, wie der geballte Gesellschaftshass schon bei so banalen Dingen aus dir raus sprudelt. Es sei dir verraten, dass es sich übrigens ganz nett am Rand der „untersten gesellschaftlichen Klasse“ lebt. Es ist schön, die selbsternannte „Elite“ zu kitzeln.
    🙂

  10. Spiegelleser sagt:

    OK, wer einen popeligen 3er als Schwanzverlängerung ansieht und meint, den Fett- und Glanzgehalt von Rädern in Proportion zur gesellschaftlichen Klasse setzen zu müssen, denkt vielleicht wirklich nur in Nullen und Einsen. Fraglich, zu welcher Klasse er sich selbst dabei zählt. Bollwerks Einschätzung folge ich da nicht.

    • 10010110 sagt:

      Na der Besitzer hat sich dieses Auto bestimmt nicht angeschafft, weil es so praktisch ist für den täglichen Gebrauch.

      Ich bleibe dabei: Wer mit materiellen vermeintlichen Statussymbolen angeben muss, gehört moralisch zur untersten Klasse, egal, ob er reich oder arm, studiert oder arbeitslos ist. Und wer beim angeben sein Statussymbol beschädigt – und, schlimmer noch, andere gefährdet – hat eben für seine Dummheit zusätzlich noch einen Arschtritt verdient.

      • Spiegelleser sagt:

        „Na der Besitzer hat sich dieses Auto bestimmt nicht angeschafft, weil es so praktisch ist für den täglichen Gebrauch.“
        Das weißt du woher? Dazu weißt du weder, ob der Fahrer Halter, noch, ob er gar Eigentümer war. Es sind Mutmaßungen wie diese, die dich in der von dir so gehassten Gesellschaftsform scheitern lassen.

        „für seine Dummheit zusätzlich noch einen Arschtritt verdient“
        Dumme Menschen müssen härter und unverhältnismäßig bestraft werden. Muss man sich merken.

        Rechtsstaat ist auch nicht so deins, ne?

        • 10010110 sagt:

          Es ist unerheblich, ob der Fahrer Halter oder Eigentümer war. Und es ist unerheblich, ob ich in der Kommentarspalte eines Privatblogs rechtlich einwandfreie Feststellungen mache. Gerade du als Spiegelleser solltest doch den Unterschied zwischen Fakten und Meinungen kennen – Spiegelleser wissen doch bekanntlich mehr, oder?

          Ich behaupte, dass der (männliche!) Fahrer das Fahrzeug – egal, ob ausgeliehen oder Eigentum – nicht dazu verwendet hat, um im Baumarkt ein paar Gipskartonplatten für die gerade erfolgende Renovierung seiner Wohnung abzuholen. Ich behaupte, dass jemand, der ein BMW-Cabriolet mit chrombefelgten Breitreifen durch die Gegend fährt (wie gesagt: egal, ob er Eigentümer oder nur Besitzer ist), nur angeben will und wünschte mir – im vollsten Bewusstsein, dass der deutsche Rechtsstaat das nicht hergibt – dass er für seine Dummheit zusätzlich zur ohnehin erfolgenden rechtstaatlich einwandfreien Strafe noch einen Tritt in den Arsch kriegt.

          Mann, mann, dass einem auch immer jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird.

          • mirror sagt:

            Ich finde ein BMW-Cabrio schön; bedient mein ästhetisches Befinden. 🙂

          • Spiegelleser sagt:

            „rechtlich einwandfreie Feststellungen“
            Hui, da geht’s schon los.

            „ein BMW-Cabriolet mit chrombefelgten Breitreifen“
            Deppen-Bindestrich; und wenn schon Versuche in Lyrik dann doch bitte „breitbereifte Chromfelgen“ – schon wegen des logischen Aufbaus der Konstruktion

            „zusätzlich (…) einen Tritt in den Arsch“
            Von wem eigentlich? Von dir? Übernimmst du auch andere Zusatzstrafen? Zum Beispiel den Steinwurf für Ehebrecher oder die „Maniküre“ für Diebe? Du bist ja offenbar für multikulturelle Vielfalt, jedenfalls im Strafrecht..

            „dass einem auch immer jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird“
            Du hast alle Zeit der Welt, deine Wortwahl zu überprüfen, bevor du deine Gesellschafts“kritik“ rausposaunst. Ach du musst damit leben, dass deine öffentlich gemachten Äußerungen gelesen werden.

          • Hans sagt:

            Es ist egal ob du echtlich einwandfreie Feststellungen triffst?

            Also allein dein erster Kommentar zeigt doch deine geistigen Defizite.

          • 10010110 sagt:

            Meine Güte, heute ist wohl Tag der Besserwisser? 😀

            Ja, Hans, es ist egal. Das nennt sich „Meinungsfreiheit“, schonmal gehört?

          • Spiegelleser sagt:

            Bei anderen nennst du es Dummheit. Was hältst du für eine angemessene Strafe für deine Meinungsäußerung? Tritt in die Eier?

          • 10010110 sagt:

            Wo nenne ich es Dummheit, in einer Kommentarspalte eines Privatblogs seine Meinung zu äußern? Verstoße ich mit meiner Meinung gegen die StVO und beschädige Straßenbahnen?
            Du solltest weniger Pilze rauchen, Spiegelleser.

          • Spiegelleser sagt:

            Jemand kauft sich ein 3er Cabrio aus dir unverständlichen aber vor allem unbekannten Gründen. Er fährt damit. Das nennst du „unterste moralische Stufe“, Angeben und dumm.

            Die „Schwanzverlängerung“ kann man durchgehen lassen. Dein eigener ist offenbar von einem Wagen der unteren Mittelklasse bereits mächtig beeindruckt ist. (Tipp: Fahrradsattel wechseln!) 😀

            Mit deiner Meinung verstößt du nicht gegen die StVO. Ob du damit Straßenbehnen beschädigst, entzieht sich meiner Kenntnis.

            Aber du äußerst deine Meinung (noch dazu laut) und wirst eben daran gemessen.

            Bevor du weiter zauberst: Diese Art der Unfälle passieren auch Fahrern, die Autos anderer Hersteller und Bauweise bewegen und selbstverständlich auch denen, die ein anderes Geschlecht haben.

            Wundert mich, dass du die Abstammung noch gar nicht in’s Spiel gebracht hast. Ich meine, „krass 3er Bä-Emm-Wää“ – du muss es doch in deinen Klischeeschubladen vor Aufregung rumpeln.

          • 10010110 sagt:

            Es ist mir bewusst, dass auch andere Fahrzeugführer mit anderen Fahrzeugen ähnliche Unfälle verursachen. Aber wie deinen geschärften Sinnen vielleicht nicht entgangen sein dürfte, fordere ich nicht bei jedem einen Arschtritt, nur bei besonders auffälligen Verkehrsteilnehmern – und dazu zählt dieser isolierte Fall.

            Und um deiner Sensationsgeilheit gerecht zu werden: ich glaube nicht, dass der Eigentümer des Fahrzeugs ein Rumäne aus dem Südpark war. Und auch wenn die allgemeinen Klischees (nicht nur meine) Rumänen gerne als Autodiebe darstellen, so denke ich, dass auch der Besitzer des Fahrzeugs und Unfallverursacher kein Rumäne aus dem Südpark war. Und auch kein Flüchtling oder Wirtschaftsmigrant aus Syrien, Afghanistan oder Afrika. Bist du zufrieden? Ach, wieso frag’ ich eigentlich? Hab’ den Troll heute schon genug gefüttert.

          • Spiegelleser sagt:

            Eben, du forderst nicht bei jedem einen (zusätzlichen) Arschtritt. Genau darum geht’s! Du hast keinerlei Anhaltspunkte, die dich das Geschehen und den Fahrer des Fahrzeugs in irgendeiner wertenden Form beurteilen lassen. Außer deiner niedlichen Vorstellung von Schwanzverlängerungen und Breitreifen.

            Autodiebe kommen doch eigenlich eher aus dem slawischen Raum, Wirtschaftsflüchtlinge aus der arabischen und nordafrikanischen Welt tragen nur Turnschuhe, Smartphones und, wer hat, Hausmeisterköpfe.

            Der klassischer Fahrer eines Dreiers ist junger Türke/Kurde, wahlweise Jugoslawe. Meist in zweiter oder dritter Generation in Deutschland.

            Ich dachte, du machst das Klischee- und Rassisimusding schon eine Weile?!

            Und ja, klar! Du hast das Gespräch unter Kontrolle und vor allem die besseren Argumente auf deiner Seite. Wer füttert hier wen? 😀

  11. Meckerbock sagt:

    soll ich hier auch noch mitmischen?

    • Spiegelleser sagt:

      Unbedingt! Am besten mit einer fetzigen Story vom Reileck.

      Aber vielleicht ist es sinnvoll, vorher die „Identität“ zu wechseln?! Jetzt könnten all die Versuche, deine feminine Seite zu etablieren, zum Tragen (bzw. Hängen) kommen. Los geht’s, du kesse Summse!

  12. Röderberg1848 sagt:

    @Spiegelleser
    Guten Morgen.
    Auch wenn die Beiträge des Zahlensalats eine deutliche Sprache sprechen und einen Blick auf seine, na ich nenne es mal vorsichtig „verquere Weltsicht“, werfen, so kann ich in keinem seiner Kommentare zu diesem Thema hier, irgend eine Einlassung finden, die auch nur ansatzweise einen Bezug zu unseren Gästen mit Migrationshintergrund herleitet oder unterstellt… weder zur, von mir vermuteten Fahrerin des beteiligten 3er BMW, die ich glaube auf dem ersten Photo, von hinten und freie Waden zeigend, sich fahrerseitig in ihr Auto beugend, als solche auszumachen, noch zu Cabrios allgemein.

    Warum Du sofort wieder Deine „Nazikeule“ schwingst… ich weiß es nicht.

    Ganz lustig finde ich auch, daß ausgerechnet die beiden „24-Stunden-Dauerklugscheißer“ vom wunderlichen HalleSpektrum, hier, in diesem neuen „eseppelt-Forum“, sich gegenseitig als Trolle titulieren.

    Bleibt doch beide bitte da drüben beim wunderlichen, meinungs- und meldungsmanipulierenden, selbstverliebten, rheinischen Heinzelmännchen.

  13. Röderberg1848 sagt:

    Ja, ja. Herrlich.

    „Heinrich, der Wagen bricht!!!“

    Ist schon frustrierend, wenn einem die User entfleuchen, sich so langsam hier einfinden und klein Heinzchen merkt, daß es bei „DU BIST HALLE“ eben keine Löschtaste hat…. da bleibt dem weinseligen, zugekifften Selbstdarsteller nur noch der Störfeuerversuch und das Stänkern.

    Das brennt wa? Zerfrisst es Dich schon innerlich?

    @Farbspektrum ist zwar noch nicht hier, aber ich denke, wenn Du ihn weiter so arrogant belöffelst, wird es nicht mehr lange dauern, bis er sich hier einfindet und @Elfriede gleich mitbringt. Ich würde mich jedenfalls freuen, denn mit den beiden kann man sich angeregt und vernünftig austauschen.

  14. Röderberg1848 sagt:

    Such Heinzi, such die Löschtaste… und wisch Dir schön den Schaum von der Gusche, nicht daß Dein Sabber noch in die nahe Saale tropft und den Fluß vergiftet.

    • Spiegelleser sagt:

      Scheint dir ja alles nichts auszumachen. Beeindruckend, wie du über den Dingen stehst und nicht etwa in kindische Verhaltensmuster abgleitest.

      Deswegen:

      Daumen hoch, daggi!

  15. Röderberg1848 sagt:

    Och komm Häschen, nun sei doch nicht gleich eingeschnappt. Wer austeilt, muß auch einstecken können.

    Darum lass uns doch hier alle noch ein wenig teilhaben an Deinen geistigen Ergüssen und der Verbindung des Themas Verkehrsunfall, BMW, Bimmel, Zahlensalat, mit Slawen, Zigeunern, Rumänen, Nordafrikanern und ganz wichtig: Nazis.
    Die lauern doch in Deiner Welt überall und jetzt fährt Dir noch so ein ehemaliger DDR-NDPD-Nazi, der auch zu allem Überdruss die Deppen-Bindestriche verwendet, in die Parade… das kannst Du doch nicht einfach so hinnehmen.

    Komm, blas Dich auf und erkläre uns die Welt, die sich einfach nicht an Deine Anweisungen halten will.

    Eventuell können Dir, die hier schreibenden Hallenser auch helfen, Deine widerliche Arroganz abzulegen, oder zumindest etwas einzudämmen, mhm?

    Und ich als hallesche Leuchte könnte Dir sogar heimleuchten, wenn Du möchtest.
    Weil morgen Sonntag ist, könnte ich Dir auch noch einen Kuchen backen, ja, von mir aus auch mit viel Rum drin, um Deinen Pegel immer schön auf dem gewohnten Pöbelmaß zu halten, aber spiele hier nicht den Eingeschnappten.

    • Spiegelleser sagt:

      So erwischt und bloßgestellt habe ich mich noch nie gefühlt. Da stimmt ja alles! Eine Glanzparade von Volltreffern. Ich bewundere dich. Schade, dass wir uns nie mittwochs nach dem Sport zum Glühwein am Bootshaus getroffen haben.

      Kannst du mir einen Musiktipp geben. Gern (wieder) bei YouTube. Irgendein seichtes Geklimper. Wie früher.

      Daumen hoch, Arved!

      • Röderberg1848 sagt:

        Heinzelmännchen, es tut mir ja leid, Dich so bloßgestellt zu haben, aber ich denke, Dein narzisstisches Selbstbewusstsein kann das ab. Komm sei ein Mann und trag es mit Fassung.
        Du mußt leider auf meine gesendete Antwort und die Mucke noch etwas warten, die hängt in der Zensurabteilung dieses Forums. Aber dadurch steigt die Spannung, gelle…
        Freust Dich schon und willst aus der Musik Deine Rückschlüsse ziehen, mhm, wirst Dich wundern, Schnuckel.

        • Röderberg1848 sagt:

          So komm Heinzi, weiter geht’s, es ist Sonntagmorgen, heb Deinen Rußschäddel aus dem Nessde. Nur der frühe Vogel fängt den Wurm.
          Ein schönes Sprichwort. Das läßt sich so schön auf uns Beide übertragen:

          Du bist der komische Vogel, quasi der eingeschleppte, rheinische Pfau von der Insel, der sich immer schön wichtig aufplustert und mit dem Schwänzchen wedelt und ich gebe, extra für Dich, den dicksten halleschen Wurm, den Du Dir wünschen und nach dem Du picken kannst.
          Ich weiß ja, daß Du mich zu Fressen gerne hast, aber wenn Du früh Deinen Pfauenhintern nicht aus den Federn bekommst, wird das nüscht, Spatzelchen.

          Mein Musiktip von gestern Abend wird immer noch in der Abteilung 2000 dieses Forums zensiert und ist noch nicht freigegeben. Wahrscheinlich arbeitet hier des Nächtens aber auch keiner, sonst könnten wir uns jetzt gepflegt über den Interpreten austauschen.

          Über was kann man sich mit Dir sonst noch unterhalten? Ein k l e i n e r Dummer scheinst Du ja nicht zu sein, daß muss ich völlig neidlos anerkennen. Wollen wir es mit Gott probieren? Die 10 Gebote hattest Du ja schon mal ins Spiel gebracht. Bist Du auch so richtig bibelfest, wie es sich für die rheinländischen Katholiken gehört und musstest Du als kindlicher Heinzi Deinem Pfaffen auch beim Blasen helfen?
          Also beim Ausblasen der Kerzen meine ich.

          Mit Gott haben wir es in Halle a/d Saale ja nicht mehr so dolle, aber wenn Du möchtest, könnte ich Dir aus der Heiligen Schrift meiner Urgroßmutter zitieren, die habe ich geerbt und die wurde in der „Kantstein´schen Bibel-Anstalt“ zu Halle a./d. Saale gedruckt und verlegt.
          Das Alte Testament und die Bücher Mose finde ich, als Atheist, richtig interessant. Kennste bestimmt und da muss ich Dir sicher auch nischt erzählen.

          Wäre „Gott“ nicht auch ein schöner Beruf für Dich gewesen? Da könntest Du nach Belieben und Gutdünken, also nicht nur im HalleSchpecktrum, sonder in der ganzen Welt herumfuhrwerken und der Menschheit Deinen göttlichen Willen aufzwingen und jeder Furz, den Du absondern würdest, könnte tausende Pfaffen mit dessen Interpretation beschäftigen.
          Das wäre doch was gewesen, wa? Nu musste mit aalen Knochen rumfutzeln…

          Naja, aber wie das immer so ist mit den Berufswünschen…
          Ich wollte ja ganz am Anfang mal Führer werden, also Lokführer bei der Reichsbahn. Aber als es dann so weit war, ging die Ära der Dampfloks gerade zu Ende…und so ne E- oder Diesellok hat ja nicht mehr diese archaische Aura.
          Dann blieb noch Straßenbahnfahrer oder Museumsdirektor übrig. Leider war da aber nischt frei und zu der Zeit wurden gerade händeringend Kosmonauten gesucht.
          Tja und wie es früher so war, man wurde in der DDR ja nicht gefragt und schwupp war ich Kosmonaut. Einer mußte es ja machen. Und damit waren meine Berufsträume jeplatzt.

          Als die Wende kam, waren Kosmonauten plötzlich nicht mehr zeitgemäß und ich mußte ne Umschulung zum Astronaut machen.
          In der Zwischenzeit war ich aber schon älter und beleibter…es kam wie es kommen mußte, ich passte nicht mehr in die Einstiegsluke der Raketen.
          Damals lebte aber Heinz, Dein Namensvetter, noch. Also Heinz Rühmann. Der hat mir dann ne Halbtagsstelle als Mann im Mond vermittelt und seither pendele ich jede Woche von Halle zum Mond. Das erklärt dann auch, worüber Du Dich so wunderlich verwundert zeigtest, warum ich unter der Woche hier nichts schreibe.
          Das hat also nichts damit zu tun, daß ich zu bestimmten Themen einfach nichts zu sagen habe, oder es für überflüssig halte, mich darüber zu äußern, sondern ist einfach nur meinem Zeitmangel, wegen meinem Mondjob geschuldet.

          Aber ich sehe von da oben alles, Heinzi…!!!
          Ich sehe wenn Du popelst und ich sehe wenn Du wieder heimlich säufst.
          Ich sehe auch, wenn Du des Nächtens in die Saale pinkelst… Ferkel.

          So, jetzt muß ich aber meine Tasche für die Woche packen, mein Mondtaxi kommt bald.
          Eventuell hat der diensthabende Zensor dann auch meinen Beitrag vom späten Abend freigegeben und wir können noch ein gepflegtes Schwätzchen über meine Musikempfehlung an Dich machen….

          Übrigens, Heinzi, Deine rheinischen Nebelkerzen, von wegen Bootshaus…. Stell es geschickter an, wenn Du Deine Umwelt und Deine Mitmenschen manipulieren willst, es sind nur plumpe Rohrkrepierer und so leicht zu durchschauen.
          Ich habe kein Problem mit unserem Oberbürgermeister, denn ich habe ihm schließlich meine Wahlstimme gegeben, er wohnt bei mir um die Ecke, grüßt freundlich, nicht weltfremd abgehoben und ich freue mich jeden Tag wie Bolle, wenn er den Schlaftabletten im Ratshof Ballet macht und den Marsch bläst.

          So, aber jetzt muss ich wirklich erst mal Tasche packen Heinzi, auch wenn ich Dir gerne noch ein wenig den Spiegel vorhalten würde.

          Und Du mußt Dich ja auch noch ein wenig um die Löschungen im HalleSchpecktrum und die dortige Meinungsmanipulation kümmern. Also hurtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.