Stromverbrauch der Sachsen-Anhalter ist im vergangenen Jahr um 13,1 Prozent auf 13,8 Milliarden kWh gestiegen

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Ernsthaft? sagt:

    Mill???

  2. 080858 sagt:

    Stromverbrauch in Euro, davon haben wir genug. Das Energieproblem ist gelöst!
    Bei kWh sieht es dann wohl anders aus…

  3. Juna sagt:

    Da 🇩🇪 lt. Habeck kein Energieproblem, sondern „nur“ ein Gasproblem hat, wird der Verbrauch an Energie auch in 2022 gestiegen oder gegenüber der Vorjahre nicht gesunken sein. Also, „kein Problem“. Die Energiewirtschaft/Energieversorger in 🇩🇪, verdienen sich seit Jahren eine „goldene“ 👃 mit ihren Milliarden € Gewinnen. Nur, worin wurden denn bisher die zig Milliarden € Re-investiert? In die seit Jahren, von Politikern verkündeten Stromtrassen Ausbauten, von Nord nach Süd & Ost nach West, ganz sicher nicht. 04.12.2022 https://www.focus.de/magazin/archiv/politik/-es-werde-licht-_id_180026115.html NICHT „Deutschland“ knallte die von Anfang an (2011), von Merkel ausgerufene „Energiewende“ vor die Wand, sondern Deutschlands wechselnde, dafür verantwortlichen Politiker, gepaart mit NGOs, Wirtschaftsverbänden & Co. Der Bürger in 🇩🇪 durfte & darf nur Eins für die völlig vermurkste „Energiewende“ tun, nämlich zahlen, zahlen & nochmal zahlen. Jedes Jahr mehr.

  4. aka electric sagt:

    Jemand hier, der denen diese Zahlen glaubt?

  5. Foron sagt:

    Jemand hier, der andere Zahlen hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.