SV Halle Wasserballer mit Punktgewinn gegen Dresden

image1

Mit einem Punktgewinn gegen die Mannschaft aus Dresden 6:6 (0:1/1:2/4:2/1:1), konnte der Aufsteiger aus Halle vor einer tollen Zuschauerkulisse seine Niederlagenserie stoppen.
Das Unentschieden war das Ergebnis eines spannenden und unterhaltsamen Wasserballspiels.
Halle begann nervös, etwas übermotiviert und hatte Probleme mit der robusten Spielweise des Gegners. So ging man mit einem 1:3 Rückstand in die Halbzeitpause. Trainer Lösche reagierte, stellte das Spielsystem um, appellierte an die konsquente Umsetzung seiner Vorgaben und forderte ein Spiel auf Sieg. Nun begann die stärkste Phase der Hallenser. Hermann Klöpper mit einem sehenswerten Distanzschuss, Constantin Rzesnitzek nach einer gut ausgespielten Überzahl und der erst 16jährige Youngster Marek Wünsch mit einem erfolgreichen Konter, sorgten dafür, das Halle das 3. Viertel mit 4:2 für sich entschied und somit wieder ausgleichen konnte.
Das letzte Viertel war nun an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Angetrieben von einem unermüdlich kämpfenden Spielmacher Marius Rost, hatte die Heimmannschaft nun, auch Dank einer Klasseleistung des Torhüters Fabian Schulz, deutliche spielerische Vorteile.
14 Sekunden vor Spielende hatte Halle in Überzahl noch einmal die Chance zum Sieg, konnte diese jedoch nicht nutzen und so blieb es bei einer gerechten Punkteteilung. Das mit Heiko (48) und Marek (16) Wünsch, diesmal Vater und Sohn in einem 2. Ligateam für den SV Halle spielten, war eine Besonderheit an diesem Abend und zählt eher zu den Ausnahmen in dieser Sportart. In der nächsten Saison wird der Verein den Generationswechsel fortsetzen und noch weitere junge Spieler in das 2. Ligateam integrieren. In diesem Punkt hat Halle, dank der hervorragenden Nachwuchsarbeit in den letzten Jahren , eher ein Luxusproblem.

SV Halle:
Fabian Schulz; Hermann Klöpper (1); Peter Gaudig; Heiko Wünsch; Moritz Bielke; Marius Rost (1); Christian Beck (2); Paul Brode; Jörg Kahn; Marek Wünsch (1) ; Pacome Tissier; Constantin Rzesnitzek (1) Trainer: Marco Lösche

Share This: