Verschlagwortet: Gedenken

25

Blumen auf dem Markt erinnern an die Corona-Opfer

Auf dem Marktplatz in Halle (Saale) vor dem Ratshof ist eine Gedenkecke für die Opfer der Corona-Pandemie eingerichtet worden. Bürgermeister Egbert Geier hat am Sonntagmittag einen Kranz niedergelegt. Einige Hallenser haben auch schon trotz...

Artikel Teilen:
17

Jom haScho’a auch in diesem Jahr per Video

Jom haScho’a, der Tag des Gedenkens an Holocaust und Heldentum, musste auch in diesem Jahr online begangen werden. So bot die jüdische Gemeinde Halle ihren Mitgliedern erneut einen Livestream an. Neben Wort- und Musikbeiträgen...

Artikel Teilen:
4

Gedenken an Halles KZ-Opfer

Ein dunkles Kapitel hallescher Stadtgeschichte hat sich in der „Frohen Zukunft“ abgespielt. In der damaligen Boelckestraße, heute Dessauer Straße, befand sich das Siebel-Flugzeugwerk. Und für viele Zwangs- und Fremdarbeiter und Kriegsgefangenen aus Polen, Tschechien,...

Artikel Teilen:
0

Blumen für ermordete Sinti-Kinder aus Halle

Am Samstagvormittag wurden in der Magdeburger Straße Blumen niedergelegt. Dort sind 7 Stolpersteine in den Boden eingelassen, die an sieben Sinti-Kinder erinnern, die in der Universitätsfrauenklinik geboren wurden. Reinhold, Josef, Johannes, Marianne, Karl, Franz...

Artikel Teilen:
0

Gedenken an ermordete Sinti-Kinder aus Halle

Am 8. April 1971 fand der Erste Welt-Roma-Kongress in London statt. Bei diesem Kongress trafen sich 23 internationale Roma-Vertreter, die sich, unter anderem, auf eine gemeinsame Flagge einigten und diskriminierende Fremdbezeichnungen wie „Gypsi“ oder...

Artikel Teilen:
0

Gedenken an die Opfer im KZ in Halle-Mötzlich

An ein dunkles Kapitel Hallescher Geschichte wurde am Sonntagvormittag im Stadtteil „Frohe Zukunft“ erinnert. Unweit der Wendeschleife der Straßenbahn befindet sich seit wenigen Jahren ein Denkmal. Es erinnert an die tausenden Zwangsarbeiter, die in...

Artikel Teilen: