Taxi-Fahren in Halle wird teurer

Das könnte dich auch interessieren …

24 Antworten

  1. Hallenserin1979 sagt:

    Warum auch nicht. Die Havag macht das jedes Jahr. Da sind 0.20€ pro Kilometer ja nun wirklich nicht viel.

  2. Dummerkommentar sagt:

    Dann fahr doch Enrico.
    Jeder will höher Mindestlöhne, was denkst du woher das Geld kommt.

  3. Dummerkommentar sagt:

    Hier wird ja jede Meinung veröffentlicht in deinem forum. Ganz stark

  4. Neustädter sagt:

    5 km für 15,30 Euro. Das sind 3,06 Euro pro km. Das ist für die meisten Menschen Luxus. Ein bezahlbares Angebot für kleine Leute ist dass nicht. Da fahre ich doch lieber mit Shuttle-Regional oder mit einem Mietwagenunternehmer. Da bezahle ich zwischen 1,40 und 2,00 Euro pro km. Oder ich fahre dann doch lieber weiter mit dem eigenen Auto.

  5. Ein typisch deutscher Irrtum sagt:

    Taxis würden viel häufiger genutzt werden, wenn sie nicht so teuer wären, was unterm Strich mehr Gewinn bedeutet.
    Taxi fahren ist nirgendwo so teuer wie hier. In England zum Beispiel steigen die Leute ständig ins Taxi, wegen der moderaten Preise.

  6. Hallenserin1979 sagt:

    Brauch aber auch mehr als eine Stunde und sitze zu dem in ner vollen Bahn, in der ich gezwungen bin ne Maske auf zu haben. Und eine Preiserhöhung von 20 Cent innerhalb von 5 (!) Jahren… Das toppt auch die Preisgestaltung in der Lebnsmittelindustrie nicht und bevor jetzt kommt, aber es ist nicht Klima gerecht… der Cityroller schluckt auf den Kilometer auch nicht grade wenig.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Fahrzeit Halle – Merseburg ELF MINUTEN mit dem Zug, kleiner Lügenbaronin

      • Ondrak sagt:

        Die Hallenserin schrieb, dass sie mehr als eine Stunde braucht. Nicht, dass der Zug so lange fährt.
        Das ist durchaus realistisch, je nachdem, wie weit Start und Ziel von den jeweiligen Haltestellen entfernt liegen und wie regelmäßig Anschlussbahnen oder Busse fahren.
        Allein von Ammendorf nach Heide Nord, also innerhalb von Halle ist man bereits eine Stunde mit Öffis unterwegs.

      • Hallenserin1979 sagt:

        Lügenbaronin… nett. Kröllwitz Haltestelle Talstr. bis Hauptbahnhof laut Fahrplan 22 min, am Bahnhof 12 min. warten bis Regionalbahn Halle Bitterfeld mit Halt in Merseburg ankommt… nur wer arbeitet am Bahnhof in Merseburg? Um irgendwohin zu kommen dauert es je nach Verkehrsanbindung und zusätzlichen Fahrkosten, da der Busverkehr in Merseburg nicht Zone 2 ist, noch mal 15 min. mindestens…. Arbeitsweg fängt von der Haustür an nicht vom zentralen Punkt der kürzesten Strecke.
        Vielen Dank Ondrak, dass zumindest du das weißt.
        Wenns mal knapp wird und ich aus Zeitgründen und manchmal aus Bequemlichkeit ( die aber auch daraus herrührt schneller zu Hause oder am Ziel zu sein) ein Taxi nehme, ist das meine Entscheidung und ich find die Preise dafür angemessen. Den zeitraum der Preiserhöhung finde ich ebenso sehr Kundenfreundlich. kein anderer Berufs-undIndustriezweig, hat so lange auf preiserhöhung zu Lasten der Kunden verzichtet.

        • Achso sagt:

          Richtig ist, dass die Fahrzeit von Bahnhof zu Bahnhof keine realistische Reisezeit vom Start zum Ziel ist. Falsch ist, dass der Stadtverkehr in Merseburg extra kostet. „Stadtverkehr Merseburg“ ist keine eigene Tarifzone, sondern lediglich ein Sonderpreis für alle Fahrgäste, die nur den Stadtbusverkehr in Merseburg benötigen. Wer eine Fahrkarte für die Tarifzone 233 hat, kann damit auch den Stadtverkehr Merseburg nutzen.

  7. Hornisse sagt:

    Fazit:es werden mehr Taxen an den Standplätzen stehen,somit weniger Fahrzeuge in der Innenstadt.

  8. Hartmut K. sagt:

    Mein Gott , so viel ist das ja nun auch nicht , in dieser langen Zeit.

  9. Automatisierung sagt:

    Sollen sie doch machen. In 5-10 Jahren gibts eh keine Taxifahrer mehr.

  10. LOL sagt:

    das passt ja zur Autofreien Innenstadt,,,

  11. Bürger für Halle sagt:

    Die Preisanpassung ist perse nicht schlimm. Ob sie angemessen ist, das ist eine andere Frage, denn nirgendwo klafft die Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit weiter auseinander als beim Taxifahren in Halle: Bis auf einige Ausnahmen immer das gleiche Bild: Ob Sommer oder Winter, der (Diesel)Motor läuft auch im Stand durchweg. Geht gar nicht! Sitzt man dann erstmal im (Diesel)Taxi, wird man durch die viel zu hohe Geschwindigkeit hin und her geschleudert.Was soll das? Auf den Hinweis der überhöhten Geschwindkeit die Antwort: „Zeit ist Geld“, Dudelmusik von RTL & Co + persönliche politische Statements inclusive. Nun zur Wunschvorstellung: Guter Service durch möglichst saubere, umweltschonende Autos, angemessene, kundenorientierte Fahrweise. Wie schön wäre es für die Fahrgäste, mit einem leisen Elektromobil entspannt gefahren zu werden. Warum nicht mal den Fahrgast fragen, ob, und welchen Sender/welche Musik er/sie hören möchte? Auf Wunsch gerne auch Gemeinschaftsfahrten mit anderen Fahrgästen, wenn der Weg sowieso auf der Strecke liegt. Hat sich zu DDR-zeiten gut bewährt und spart wertvolle Ressourcen und hat noch keinem geschadet. (wie gesagt, auf Wunsch)
    Sicher, guter Service bei wenig Geld ist nicht einfach, wäre aber vielleicht für die Fahrer selber ein Befreiungsschlag. Besser als jammern allemal. Preiserhöhungen – Ja – aber bitte mit kundenorientiertem Service.

  12. ???? sagt:

    Ich fuhr schon öfters mit Taxen, und fand die Preise nie überhöht. Entsprechend darf man, tat ich natürlich auch, beim Trinkgeld großzügiger sein. Einige Taxifahrer grüßen mich, wenn sie mich im Innenstadtbereich sehen. Das die zu teuer wären für den tollen Dienst: Von Tür zu Tür, egal bei welchem Wetter, egal zu welcher Uhrzeit oder Wochentag, gehört natürlich dazu.
    Ich zahle die Erhöhung gerne, weil die Qualität stimmt.

  13. Jeg sagt:

    20 Cent pro km, ihr schaufelt gerade euer eigenes Grab, merkt ihr das denn nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.