Trotz Verbot links abgebogen: Unfall zwischen Straßenbahn und PKW in der Magdeburger Straße

18 Antworten

  1. Avatar Ohh sagt:

    Ne das glaube ich jetzt nicht, so ein Leichtsinn! Nun hat er oder sie den Salat

  2. Avatar 123 sagt:

    Dummheit wird manchmal zum verhängnis.

  3. Avatar 10010110 sagt:

    Und dabei sind da sogar schon kleine Barrieren neben die Straßenbahngleise gebaut worden, damit man da eben nicht abbiegt. 🤦‍♀️ Warum wird solchen Leuten nicht umgehend für mindestens ein Jahr der Führerschein entzogen?

    • eseppelt eseppelt sagt:

      die Schwellen sind seit der Schneeräumaktion verschwunden

    • Avatar Der Frosch mit der Maske sagt:

      10010110, du Vollpfosten kennst doch garnicht die Hintergründe. Er oder Sie hat einen Fehler gemacht und dafür bezahlt mit einem kaputten Auto evtl. Verletzungen. Meinetwegen noch eine Geldbuße wegen Sperrlinie überfahren und verbotenerweise links abbiegen. Und vielleicht noch 1-2 Punkte und dann ist gut. Menschen machen manchmal Fehler. Außer du natürlich. Du bist fehlerfrei, oh Erleuchteter. Man will ja keine Absicht unterstellen

      • eseppelt eseppelt sagt:

        „Fehler“ oder Absicht?

        Zumimndest sind die Streifen dort keine Dekoration, auch wenn das immer wieder „Führerschein im Mülleimer gefunden“-Autofahrer meinen 😉

    • Avatar Philipp Schramm sagt:

      @Zahlensalat

      Warum wird Leuten, die mit dem Fahrrad permant rote Ampeln ignorieren, ständig ohne Licht unterwegs sind, kein Radfahrverbot ausgesprochen?

      Merkst du noch was, in deinem Autohass-Wahn???

      Du bist einfach nicht mehr ganz sauber in der Birne.

      • Avatar 10010110 sagt:

        Wieviel volkswirtschaftlichen Schaden richten denn Radfahrer, die rote Ampeln ignorieren oder ohne Licht unterwegs sind, so an? Außerdem hat dieser Fahrer nicht nur Regeln missachtet, sondern auch einen Unfall verursacht. Das ist schon ein Unterschied.

      • Avatar rellah2 sagt:

        Ne permanent rote Ampel würde ich auch ignorieren, natürlich erst nachdem da nix kommt.

        Die meisten Ampeln, wo ich langfahre, kenn ich, weiß, ob ich) etwas schneller oder langsamer treten muss. Wenns nicht klappt, muss ich halt warten. Theoretisch sollten ja die Ampeln alle Verkehrsteilnehmer berücksichtigen, was aber nicht immer geht. Da die meisten separaten Ampeln für Radfahrer gleichzeitig für Fußgänger gelten und auch keine Gelb-Phase haben, kommt man auch meist(!) in den ersten Sekunden Rot rüber. Aber es gibt auch Ampeln, die seeeehr schnell die Querrichtung freigeben. Wenn da ein gehbehinderter Fußgänger bei seiner letzten Grünsekunde losläuft, schafft der das nicht, denn es ist schon mit dem Rad gerade zu schaffen.

        Und wenn da ein Radfahrer da falsch abgebogen  und der Tram in die Quere gekommen wäre, hätte es ganz sicher anders ausgesehen!

  4. Avatar 36844 sagt:

    Augen auf im Straßenverkehr!

  5. Avatar Sot sagt:

    Ne man kann zeit sparen und abkürzen

  6. Avatar Kurt Hubert sagt:

    Typisch VW-Fahrer

  7. Avatar mailmalspam sagt:

    wo kommt der wieder her HAL sagt alles

  8. Avatar Tommi sagt:

    Wer schon verbotswidrig abbiegt sollte wenigstens mal in den Spiegel schauen. Der ist nicht zum Rasieren oder Lippenstift nachziehen gedacht.

  9. Avatar Magnetton-Schatulle sagt:

    Das ist doch nicht dasselbe Auto auf den Fotos! Oben stimmts von wegen Richtung Halberstädter Straße, unten ists genau andersherum (Schatten der Bäume vom Stadtpark).
    Übrigens, die Hafuck wird 399,95 EUR in Rechnung stellen – und zwar genau einen Tag vor Fristablauf. Sind für Kulanz und „ehrliches Kaufmannsgehabe“ bekannt, die Brüder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.