Übersterblichkeit in Sachsen-Anhalt steigt weiter – in der ersten Kalenderwoche 40 Prozent mehr als im Durchschnitt

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Rj sagt:

    Na wundert es euch, der Impfstoff fehlt, den die Politik versprochen hat aber vergessen hat zu bestellen und inzwischen haben sie sich wohl mit der Rentenkasse geeinigt, erst mal die Polizei zu impfen, da können sie noch Rente einsparen, ja so geht das, nur schade, das das viele nun durchschaut haben.

    • Leser sagt:

      Hast Du auch den Text gelesen oder nur die Überschrift?

      Hier ein Auszug
      „Auch bei dem Blick auf die einzelnen Bundesländer ergibt sich in punkto Übersterblichkeit ein anderes Bild: So zeigte sich beispielsweise in Bayern und Baden-Württemberg gerade zum Jahresende eine Übersterblichkeit von 20 Prozent – in Sachsen liegt die sogar noch höher. „Gegenwärtig liegt die Übersterblichkeit dort sogar bei 100 Prozent.““

      • GtotheO sagt:

        Die Begriffe Über- und Untersterblichkeit sind hier einfach völlig fehl am Platz. Sieht man sich die Bandbreiten der letzten Jahre an, erkennt man immer starke Schwankungen. Im März und April werden wir vorraussichtlich eine unterdurchschnittlcihe Sterberate haben, da es diesmal nicht im Februar losging sondern schon im Oktober/November.

  2. Kfz sagt:

    Na was denn nun, sind se Tod oder nich

  3. Berti sagt:

    Könnte ja auch von den Impfungen kommen – aber dazu müßte man obuzieren und prüfen und das will ja hier keiner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.