Überwältigendes Interesse an Zoo-Futterpatenschaften: schon mehr als 80.000 Euro gesammelt

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Anonym sagt:

    Ich hoffe, es kommt an die richtige Adresse an 😉 Ansonsten eine gute Tat. Respekt Leute

  2. Uppercrust sagt:

    Mir fallen da konkret eine Menge linker, grüner und AfD-Hirngespinste zum Verfüttern ein, aber davon werden die armen Tiere genausowenig satt, wie Venezolaner und Nordkoreaner.
    Ein Dank an alle weiteren Spender (realer Euros)

  3. Realität sagt:

    Traurig traurig Bergzoo !
    Ihr bekommt jedes Jahr 200.000 Euro vom größten halleschen Vermieter für …???!!! Die Eintrittspreise für die Lichterwelten sind auch nicht gerade billig ! Aber zieht den Leuten ruhig das Geld aus der Tasche ! Mitleid erweckt man immer mit traurigen Bildern von Lebewesen ! Schämt euch !

    • JM sagt:

      Es geht allen Zoos in D. gerade so. Die Einnahmen decken niemals die Kosten. Und der Eintritt ist im Vergleich zu anderen Zoos doch noch günstig. Geizkragen

    • SDChaos sagt:

      Du glaubst wahrscheinlich wirklich das sie das Geld in ihre eigene Tasche wirtschaften.
      Beim Unterhalt eines Zoos hängt mehr dran als nur das Futter für die Tiere.
      Was mir so spontan einfällt, Steuern, Personal, Müll,Strom, Wasser, Instandhaltung, Werbung, Versicherungen… und so weiter.
      Hat ja auch niemand verlangt das du selbst spenden musst.

    • Sachverstand sagt:

      Lassen Sie sich für 1 Jahr 1nen kleinen Hund (Yorki, Malteser, Havaneser,…) und dafür 2000,–€ zum Unterhalt zur Verfügung stellen. Sie kommen schneller in der Realität an, als weitere Beihilfen ankommen. I.O., ich erhöhe auf 3000,–€.

  4. Nobody sagt:

    Ist der Zoo nicht eine 100% Tochter der Stadt Halle? In dem Fall ist es doch vollkommen egal, ob der Zoo bis zum Ende des Jahres (vorher darf er eh nicht mehr aufmachen, nach der Covid-19 Hysterie kommt im Herbst die Covid-20 Hysterie) 10.000, 100.000 oder 1.000.000 € Verlusst macht. Wird doch 1:1 aus der Stadtkasse und damit aus Steuermitteln gedeckt.
    Und ob Pleite-Halle nun 300Mio oder 301Mio Euro Schulden hat ist auch egal. Am Ende greift man fleißig Corona-Geld ab, weil man ja nur dank Corona pleite ist und vorher jahrelang soooo solide gewirtschaftet hat.

  5. Philipp Böhmichen sagt:

    @Uppercrust Bitte füttere sie als Nachspeise nicht noch mit der Utopia CDU/,SPD.
    Da werden die Tiere wohl Dauergast bei dem Tierarzt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.