Umbau am Bahnhof Nietleben wird 1 Mio Euro teurer

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Wilfried sagt:

    Für die nicht aufgelisteten Stromkabel der Bahn müßte nun wohl diese blechen. Kann ja nicht Sache der Stadtplanung sein, Hausaufgaben der Bahn zu machen…

    • mirror sagt:

      Jeder Tiefbauer muss mit nicht dokumentierten Kabeln und Schächten rechnen. Das ist nichts besonderes. Die Kostensteigerung um 70% ist wohl eher der Qualität der Ausschreibung geschuldet, im vergleich zur Elb-Philharmonie in HH oder dem BER aber noch richtig gut.

      • Jens sagt:

        2 Kommentare die noch nie etwas mit Ausschreibungen und Bauausführungen zu hatten.
        Die heutigen Rentner denken auch sie haben die Weisheit mit Löffeln gefressen.

        • mirror sagt:

          Sind Sie sich da sicher?

          • Jens sagt:

            Klar. Sie schreiben doch fast zu jedem Bericht hier was rein. So viel Zeit haben nur unwissende Rentner.
            Oder sind Sie etwa ein Profi? Oder gar ein Stadtrat? So wie sich gern die Schreiberlinge im Hallespektrum ausgeben. 😉

          • mirror sagt:

            Sollten Sie in Ihrem Berufsleben mal erfolgreich sein, müssen Sie nicht mehr die 8 Stunden absitzen und können über Ihre Zeit frei verfügen. Ist aber noch ein langer Weg.

            Vom Projektumsatz der vergangenen 30 Jahre würde ich mich schon als Profi bezeichnen. 20 – 30% Budgetüberschreitung hatte ich auch immer wieder, aber keine 70%. Die Kommunen investieren leider immer weniger in Planung und Leistungsbeschreibung. Dadurch wird es immer wieder deutlich teurer. Über den Eisdom wollen wir gar nicht reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.