Umfrage zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt: CDU vor AfD – Ampel-Parteien und Linke kratzen an der 5-Prozent-Marke

Das könnte dich auch interessieren …

32 Antworten

  1. We sagt:

    Die einen finden, dass die AfD zu rechts ist und Wagenknecht zu populistisch. ich selbst finde, dass alle übrigen Parteien das deutsche Volk verraten hat und nicht deren Interessen vertreten hat und da bleibt mir nur, meine Stimme ungültig zu machen.

    • 10010110 sagt:

      Es gibt noch mehr Parteien als die allseits bekannten. Wer nicht wählt oder seine Stimme ungültig macht, taucht in der Statistik überhaupt nicht erst auf. Dann lieber aus Protest was wählen, was wahrscheinlich keine Chancen auf Einzug ins Parlament hat.

    • micha sagt:

      Die AfD verrät Deutschland auch, sie lassen sich ja von Russland bezahlen. Und bei dem Personenkult BSW kann man sich in der Richtung auch nicht sicher sein.

      Die eigene Stimme ungültig zu machen ist tatsächlich die einzig sinnvolle und demokratische Alternative wenn für einen selber nichts Wählbares dabei ist.
      Was Nulli da absondert ist wieder Mal Stuss! Ungültige Stimmen werden sehr wohl gezählt und tauchen in der Statistik auf.

      • Blödquatscher entlarven sagt:

        „Die AfD verrät Deutschland auch, sie lassen sich ja von Russland bezahlen.“

        Dafür hast du auch Beweise – oder nur wieder ausgedacht?

      • ... sagt:

        Und deine geliebten Altparteien lassen sich ausschließlich vom Steuerzahler bezahlen, schon klar.

      • Humbug hier sagt:

        Zu den ungültigen Stimmen: kurz gesagt: Nein die werden nicht gewertet.
        Natürlich werden ungültige Stimmen ausgezählt, allerdings sind sie genauso so viel wert, wie keine Stimme abzugeben. In Wahlauswertungen gibt es keinen Balken für „ungültig“. Mit so einer Aktion hat man wirklich nichts gekonnt und man hätte sich den Gang zur Urne sparen können. Lieber irgendeine Kleinstpartei wählen, denn dann wird die Stimme tatsächlich in der prozentualen Auswertung einberechnet.

    • Nuvole sagt:

      Aber wie ungültig machen ?
      Das ist ja eigentlich kein definierbares Signal, kann ja ein Irrtum, eine Fehleinschätzung des Wählers gewesen sein, wer will ein solches Statement denn richtig interpretieren ?
      Ich meine das einzige „Schnauze-Voll-Signal“ ist die Abwesenheit von der Wahlurne, die deutlichste denkbare Sprache für diese Bürger, die wohl in Sachsen- Anhalt bei 40% liegen, die größte politische Formation.
      Problematisch ist auch, daß man in Umfragen scheinbar kein Feld „Würde nicht wählen“ vorgibt, bzw. nicht einarbeitet.
      Aktuell liegt nichts im Regal für mich, ich horche erstmal auf die Signale von Sarah W. mal sehen wieviel Oskar in ihr steckt, der wiederum war der letzte für mich wählbare Politiker da er oft die Lage richtig einschätzte und gute Wege wies, die seine Mitverantwortlichen nicht mitgehen wollten, deshalb meine ich daß er mit seinem Weggang gut 20-30% der ehemaligen SPD- Wähler ausgelöscht hat.
      Die Gratwanderung zwischen einem gesunden Unternehmertum und adäquater Teilhabe hat er seinerzeit gut hingekriegt, ist aber ein eigenes Thema.

  2. Ich sagt:

    Das Volk lernt. Bei Einem dauert etwas länger, der Andere hat schon begriffen.

  3. Nuvole sagt:

    Lieber gar nicht wählen als falsch wählen, frei nach Lindner „Lieber gar nicht regieren als falsch regieren“.
    Alles was aufgeboten wird ist eine Blackbox, eine Mogelpackung, kein Kandidat für ein Ressort steht vorher fest, das wird später hinter verschlossenen Türen ausbaldowert, ein Mißstand der untragbar für mich ist.
    Zwar gibt es die Spitzenkandidaten die irgendwie für alles stehen was einigermaßen verkäuflich ist aber wirklich festgelegt und konkret definiert bezüglich ihrer konkreten Ziele sind selbst die nicht.
    Die systematische und konsequente Ausgrenzung einer demokratisch gewählten Partei wie der AfD disqualifiziert alle übrigen Teilnehmer, man kann auch fordern Bayern München aus der Bundesliga auszugliedern weil sie anderen die Punkte weg nehmen, trotzdem sind sie für die Bundesliga qualifiziert.
    Kandidaten müssen verläßlich und politisch haftbar (Kündigung nach Kurskorrektur) sein, das ist meine Bedingung und wenn die eben nicht erfüllt wird bleibe ich in der 40%- Fraktion der Nichtwähler, es geht nicht anders.
    Politiker sind keine Führer und Herrscher sondern Dienstleister und Auftragnehmer des Volkes.

    • 🤔 sagt:

      „falsch wählen“

    • Antifaschist sagt:

      Es gibt leider keine „systematische und konsequente Ausgrenzung“ der AfD, sie läuft in allen Talkshows hoch und runter. Und das Grundgesetz gibt ziemlich genaue Rahmenbedingungen für ein Parteiverbot her. Leider haben die Macher des GG nicht daran gedacht, dass eine Partei systematisch Landesverrat begehen könnte wie die AfD…

      • selten so gelacht sagt:

        „dass eine Partei systematisch Landesverrat begehen könnte wie die AfD…“

        Inwiefern begeht die AfD systematisch Landesverrat? Das darfst du gerne ausführlich darlegen. Ansonsten gilt: geblubbert&dumm nacheplappert

        • Nuvole sagt:

          Die Geschichte von Krah und der 🇨🇳 Spitzelei seines Adjudanten ist eigentlich lächerlich da viel schlimmer als Spionage der Verkauf unzähliger Firmen des deutschen Mittelstandes inclusive deren humankapitalistischen Spitzenpersonals den Käufern aus Fernost viel mehr gebracht hat als ein paar Stromlaufpläne und Schaltskizzen. Die Bosse dieser Firmen haben Kasse gemacht, für Generationen danach ausgesorgt, das ist das größere Verbrechen wenn man es von der patriotischen und wirtschaftlichen Warte aus bewerten möchte.
          Es scheint eine Modeerscheinung zu sein, die AfD bei jeder Gelegenheit auf den Scheiterhaufen zu stellen so wie vor 500 Jahren mit den Hexen.
          Wir sehen uns zur Walpurgisnacht !

          • verharmlosen & relativieren sagt:

            „viel schlimmer als Spionage“

            Nein.

            • Nuvole sagt:

              Der Effekt ist aber ähnlich. Weg ist weg. Will nur keiner hören.
              Romonta gehört nun der Infrastruktursparte von JP Morgan das wissen nicht mal die Mitarbeiter.
              Die vormaligen Besitzer, zuletzt GETEC haben fett Kasse und sich vom Acker gemacht, Scheiß auf Heimat und Verantwortung !

              Quelle: Internetauftritt GETEC

              Die Übernahme der GETEC Group durch Infrastructure Investments Fund (IIF), eine von J.P. Morgan Investment Management beratene Investmentgesellschaft, wurde am 12. April 2022 rechtlich abgeschlossen. Mit dem Abschluss der Transaktion sind alle vertraglichen Bedingungen sowie die notwendigen kartellrechtlichen Prüfungen erfüllt. Im November 2021 hatten sich die bisherigen Investoren EQT Infrastructure III (EQT) und GETEC Energie Holding GmbH mit der IIF auf den Verkauf aller ihrer Anteile geeinigt. IIF hält nun 100 Prozent der Anteile.
              https://www.getec.de/de/infrastruktur-investmentfonds-ist-neuer-investor-der-getec-group/
              Ist ein anderes Thema, ich wollte nur erklären was ich meine, der Ausverkauf von Heimat und Verantwortung….und keinen stört es, deshalb verbrenne ich auch keine harmlose AfD- Hexe auf dem Scheiterhaufen.

          • "Demokraten" sagt:

            „Es scheint eine Modeerscheinung zu sein, die AfD bei jeder Gelegenheit auf den Scheiterhaufen zu stellen“

            Damit kann man doch so schön vom eigenen Versagen und Verrat ablenken.

  4. Robert sagt:

    Ignoriere einfach das rechts und das populistische. Politische Gegner werden immer verunglimpft.

  5. Ge sagt:

    Ungültige Stimmen zählen

    • Eg sagt:

      Kurz gesagt: Nein.
      Natürlich werden ungültige Stimmen ausgezählt, allerdings sind sie genauso so viel wert, wie keine Stimme abzugeben. In Wahlauswertungen gibt es keinen Balken für „ungültig“. Mit so einer Aktion hat man wirklich nichts gekonnt und man hätte sich den Gang zur Urne sparen können. Lieber irgendeine Kleinstpartei wählen, denn dann wird die Stimme tatsächlich in der prozentualen Auswertung einberechnet.

  6. Matze sagt:

    So wären wir zumindest die FDP los und mit etwas Glück auch die Grünen und die Linken.

  7. JEB sagt:

    Mir reichen cdu, AfD und BSW im Landtag. Der Rest kann ja vor dem Landtag demonstrieren. Wenn sie noch Geld haben sollten. Ansonsten bleibt für die noch Bioanbau oder Ukraineeinsatz.