Unfälle verursacht und geflüchtet

5 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Immer diese scheiß Flüchtlinge! 😉

  2. 10010110 sagt:

    Aber mal im Ernst: wie krass ist das denn, einen Säugling (und den Hund wollen wir auch mal nicht unerwähnt lassen) im Auto zurückzulassen, um einer Unfallaufnahme zu entgehen?
    Was passiert denn jetzt mit dem Kind? :-O

  3. F. sagt:

    Soweit ist es schon gekommen . Man sollte den Fahrer den Führerschein lebenslang entziehen sowie halteverbot für Hunde . Unfall verursachen und dann kein Arsch in der Hose haben sich der Verantwortung zu stellen. Wetten wer war weder Nüchtern , fuhr unter Drogen Einfluss und hatte kein Führerschein

  4. murphy sagt:

    Ich war unmittelbar nach dem Unfall auf dem Kaufland-Parkdeck. Die Abfahrt war durch einen querstehenden PKW blockiert. Kein Fahrer zu sehen..
    Ich bin zurückgesetzt und dann auf der Auffahrt ohne Schwierigkeiten ganz vorsichtig abwärts. Dann hatten sich schon an der Auffahrt die Feurwehr gesammelt.
    Bei der Ausfahrt aus dem Kauflandgelände entdeckten wir den 2.
    Unfall auf der Kreuzung und eine größere Anzahl Feuerwehr, Polizei, Krankenwagen.
    Die Stellung der verunfallten PKW ließen uns über den Zusammenhang rätseln.
    Zu Hause konnte dann „dubisthalle“ etwas Licht in die Situation bringen.

  5. Isab sagt:

    Keiner von euch Flaschen redet von dem Kind im Auto. Was stimmt mit euch nicht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.