Zwei Verletzte bei Unfall auf der Europachaussee

7 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Ach, keine Sorge, die ganzen Rettungseinsätze zahlen die Autofahrer doch von ihrer KFZ-Steuer. 😛

    • Avatar Observer sagt:

      @10010110
      Zum Glück ist dieser Bereich für Fahrradfahrer gesperrt. Wahrscheinlich würdest du sonst deine hochqualifizierten Kommentare hier nicht mehr ablassen können.☠️

    • Avatar Gork-vom-Ork sagt:

      Das ist aber ganz viel Meinung für so wenig Ahnung. 🤦‍♂️
      Geschmackloseren Senf kannst du wohl nicht dazu geben?!
      Egal wie, weshalb oder warum es zu einem Unfall kam, aber dort gibt es garantiert Verletzte, und dafür finde ich deinen Tread ziemlich geschmacklos!

      • Avatar 10010110 sagt:

        Ich gebe zu, mein Kommentar war reine Polemik. Aber es wird täglich von so vielen Unfällen berichtet, dass fast jedes Mitgefühl, was man in den Kommentarspalten so liest, nur geheuchelt sein kann. Und wenn man dann von einem Unfall unter Beteiligung einer fahrradfahrenden Person liest, dann kommen die hämischen Kommentare, was der oder die wohl dort zu suchen hatte, dass Radfahrer nie die Verkehrsregeln beachten und dass sie doch selbst Schuld sind, wenn sie sich im Straßenverkehr bewegen.

        Unfälle mit KFZ-Beteiligung werden als unvermeidliches Übel hingenommen, wenn man „die Wirtschaft“ nicht gefährden will. Den Preis dafür zahlen indirekt alle, auch die, die gar nichts dafür können und nichts damit zu tun haben. Darauf wollte ich mit meinem Kommentar aufmerksam machen.

        • Avatar .PUNKT. sagt:

          Sag bloß du profitierst nicht vom KFZ-Verkehr?

          Deine Lebensmittel wachsen bestimmt im Laden…
          Und egal wo hin du musst du nimmst immer das Rad? Noch niemals in einem Bus gesessen?
          Dein Smartphone oder PC den du täglich nutzt um hier deine „blödheiten“ zu verbreiten sind bestimmt mit dem Rad transportiert wurden.

          Erkläre mir bitte wie das gehen soll wie man komplett ohne KFZ-Verkehr leben kann ohne alles was auf KFZ-Verkehr aufbaut???

          • Avatar 10010110 sagt:

            Ich habe nie gesagt, dass alles komplett ohne KFZ funktionieren muss. Aber das globale Kosten-Nutzen-Verhältnis ist heutzutage deutlich ins Negative gegangen. Man kann das ganze besser organisieren und dabei viele Kosten sparen und Leben schützen.

        • Avatar einfach traurig sagt:

          deine geheuchelte rechtfertigung kannst du gern lassen.
          wieder mal hast du bewiesen welchen intellekt du hast.
          deine faschistoide hetze gegen alles motorisierte nimmt schon lange krankhafte züge an….
          der rest von deinem „rudel“ kann sich gern angesprochen fühlen.

        • Avatar Nur mal so... sagt:

          Das Problem sind nicht die Fortbewegungsmittel, sondern die Menschen, die hinter Lenkrad und Lenker sitzen.
          Jeder muss dem anderen die Schuld in die Schuhe schieben. Würden sich die Menschen mal auf sich selbst konzentrieren und auch mal „emphatisch denken“ ,dann gäbe es wahrscheinlich weniger Unfälle. Jeder fühlt sich „besser“ als der andere. Ich als Autofahrer mache manchmal Fehler, genauso wie manche Radfahrer Fehler machen. Sich selbst reflektieren und vielleicht auch einfach mal auf sein „Vorrecht“ verzichten, DAS könnte Leben retten.

    • Avatar Kurvenbremser sagt:

      Nö, die bezahlst Du mit Deiner Krankenversicherung. Und zwar nur Du allein

    • Avatar Klar sagt:

      10010110 Sie haben wohl Ahnung davon, dass Sie immer wieder ihre Kommentare dazu geben müssen? Vielleicht sollten Sie sich mal als Stadtsprecher bewerben, da werden solche Experten gesucht. Aber das ist ihnen sicher zu viel Arbeit. Viele Kommentatoren brauchten sich dann aber nicht mehr über Ihre einseitige und oft falsche Darstellung zu nerven und mit dem Kopf schütteln. Sollte mal eine Überlegung wert sein, dann könnte man Sie auch mal sehen.

  2. Avatar T. sagt:

    also das würde mich mal echt interessieren wie man da einen Unfall bauen kann … geht ja eigentlich nur unter Beteiligung des Gegenverkehres… ansonsten fahren alle brav hintereinander

    • Avatar R. Klärbär sagt:

      Die tun alle brav hintereinander her gefahren sein. Der Vorderste halt langsamer, als die Nachfolgenden. Da trifft man sich halt zwangsläufig irgendwann. Hier leider nicht coronakomform, da mehr als 2 Haushalte

  3. Avatar Ehm sagt:

    Weil die rasen wie die bekloppten

  4. Avatar Ehm sagt:

    Quacke nicht so ein Quatsch, es geht um Menschen

  5. Avatar Charlotte sagt:

    Wie geht es den Verletzten? War hier im Chat jemand dabei? Menschen, Fehler…
    Pimmelzwerge und Verkehrsbesserwisser halten die dumme Fresse! Warst du dabei? Ich hoffe niemand ist ernsthaft zu Schaden gekommen….

  6. Avatar Totobald sagt:

    Nehmt den Unfall einfach zur Kenntnis und spielt euch nicht als Unfall Sachverständige auf.

  7. Avatar Kampfradler5 sagt:

    Soviel Mitleid für den selbst verursachten täglichen Autoblechwahn ist einfach zu viel.

  8. Avatar Nein sagt:

    Ne 70 kmh auf so einer schmalen Strasse ist einfach viel zu schnell, 50kmh wäre ok

  9. Avatar Tk sagt:

    Die Straße ist von vornherein zu knapp geplant worden, viel zu eng und schnell

  10. Avatar Theo sagt:

    Autoblechwahn muss einfach sein damit auch du leben kannst, aber eben mehr Abstand und langsamer, dann hat jeder was davon, aber die wollen ihre Reaktion austesten und haben sich sehr überschätzt. Man sieht’s schon an den Autos. Warum der lkw auf der Straße So breit macht, wer weiß es schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.