Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem PKW auf der Delitzscher Straße

13 Antworten

  1. Avatar Verkehrsplaner sagt:

    Sieht so aus, als wäre der Autofahrer auf die Linksabbiegespur gezogen, ohne zu gucken, wer von hinten kommt.

    Kommt eine Straßenbahn, ist das Ergebnis Blechschaden. Kommt ein Radfahrer, mit großer Wahrscheinlichkeit schwere Verletzung oder Tod.

    • Avatar Hans G. sagt:

      Wenn der Radfahrer auf einem gesonderten Gleiskörper ü25 km/h fährt, wäre er auch selbst Schuld. Da hilft nur eine Pflichtversicherung für Radfahrer, damit Kraftfahrer nicht auf den Kosten sitzen bleiben.

      • Avatar Radfuchs sagt:

        @Hans G.

        Ist das absichtliches Missverstehen, um eine Diskussion zu zerstören? Oder verstehst du die Analogie bloß nicht. Kleiner Tipp: Man kann mit dem Auto zB auch nach rechts einen Spurwechsel machen.

        • Avatar JS sagt:

          Der böse Radfahrer. Nein der böse Autofahrer…..
          Bin gestern mit dem Auto auf Arbeit gefahren, da springt ein Radfahrer in der Lilienstrasse ohne Schulterblick kurz vor mir vom Fußweg auf die Straße. Heute mit dem Fahrrad wurde ich in der Saaleaue von nem Autofahrer aus der Nebenstraße übersehen. Da half nur ne Vollbremsung. Einfach mal alle die Augen mehr aufmachen und ein bisschen aufeinander achten. Nicht immer nur die anderen verteufeln.

          • Avatar Harald sagt:

            So isses. Ich fahre motorroller(aber elektrisch). Ich bin also teil von beidem…radfahrende hassen mich weniger als autofahrerende. Und für die autos bin ich eher ein „richtiges“ kfz.
            Aber gucken hilft immer, und ein rad hat nun mal keine knautschzone.

    • Avatar Fahrgast sagt:

      Live miterlebt. Der Autofahrer ist einfach rüber gezogen. Der Straßenbahnfahrer hat noch scharf gebremst, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Dankeschön an den verpennten Autofahrer, ich musste bis Büschdorf laufen. Wozu lernt man in der Fahrschule Schulterblick und Blick in den Spiegel vorm abbiegen? Die Bahn ist übrigens nicht so winzig, dass sie im toten Winkel verschwindet. Da hätte der Blick in den Spiegel gereicht. Einfach nur noch Penner am Steuer unterwegs.

      • Avatar NiceM sagt:

        Ganz klar ein Fehler des Autofahrers, aber Gegenfrage: Sind Sie frei von Fehlern ? Falls das Wetter gut war und kein Zeitdruck vorhanden war, dann war es doch ein schöner Spaziergang. Und nein „Penner“ sind nicht am Steuer….

        • Avatar 123 sagt:

          Na wenn er gepennt hat kann mann wenigstens Schlafmütze sagen.

        • Avatar Fahrradklingel sagt:

          @NiceM

          Für einen Spaziergang haben die StraBa-Passagiere nicht ihr Ticket bezahlt. – Und auch nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmende möchten oder müssen meist schnell von A nach B kommen.

  2. Avatar Rn sagt:

    Penner ist kein schönes Wort, fehler machen alle mal. Aber beim Linksabbiegen muss man schon mal nach hinten blicken

  3. Avatar Kerze sagt:

    Klar passieren kann sowas ja Mal ,aber wenn ich ehrlich bin entweder haben hier einige ihren Führerschein im Lotto gewonnen oder ich weiß auch nicht so recht. Aber eines weiß ich kenne genung Leute die froh sind kein HAL Kennzeichen zuhaben. wenn ich das immer so mit erlebe das man hier auf einer vorfahrtsstr. Anhalten tut um andere Autos abbiegen zulassen sorry das geht nicht. Bald hat die Havag keine Straßenbahnen mehr🤣🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.