Verletzter Mann meldet sich im Hauptbahnhof in Halle – wohl Stichverletzung

Keine Antworten

  1. US-Kolonie sagt:

    Isr das ist die kulturelle Bereicherung , an die wir uns wohl gewöhnen werden müssen ?

  2. Baxter sagt:

    So, na dann rechnen wir doch mal 1 und 1 zusammen.
    In der Ludwig-Wucherer-Str. wird ein Ausländer getötet und ein 25 Jähriger verletzt. Beide wiesen Messerstiche auf. Kurz darauf meldet sich auf dem Bahnhof in Halle ein Afghane mit Stichverletzungen der ins Krankenhaus muss. Fällt euch was auf?
    Stellt sich doch nur noch die Frage wer hat wen angegriffen und wieso haben diese „Fachkräfte (IT Spezialisten und Doktoren)“ aus dem Ausland Messer in der Tasche???
    Wollen wir wetten, dass keiner der an der Tat Beteiligten sich derzeitig in U-Haft befindet.
    Na dann kann ja das fröhliche Abstechen weitergehen.

  3. Ludwig sagt:

    Der zweite tägliche Einzelfall

  4. Na? sagt:

    Wer würde denn einen Ausländer angreifen?
    Hier gibt es doch nur Ausländerfreunde! 😳

  5. Hrk sagt:

    Wieder Ausländer, schickt sie heim

  6. Mrs Merkel sagt:

    Waren ganz bestimmt die rechten Nazi’s in Halle die den Afghanen niedergestochen haben. Ich denke nicht das es Landsleute oder andere ‚Schutzsuchende *Bürgergeldsuchende* waren‘
    Vielleicht ist ihm das eigene Messer ja auch nur ausversehen selber aus der Tasche gefallen und er hat sich dabei Schnittwunden zugezogen
    Sarkasmus aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.