Verletzter nach Auseinandersetzung am Riebeckplatz

1 Antwort

  1. Irina Solschewsky sagt:

    Oury Jallohs Tod lässt sich leider nicht rückgängig machen. Dass die Polizeit versagt hat, ist offenkundig. Jedoch war Oury Jalloh nicht das schwarze Opfer, zu dem er von Antirassisten gemacht wird. Der nachgewiesene Alkoholwert von ca. 3 Promille und Spuren von Cannabis und Kokain in seinem Blut stehen diesem Bild im Wege. Drogenkonsum soll das Polizeiversagen nicht entschuldigen, aber ein differenzierteres Bild dieses demagogischen Todeskults möglich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.